7 Jahren .

Pilze Apps im Check

Geschrieben von:

Hier unter der Kiefer stehen gleich mehrere Dutzend schön gewachsene Steinpilze, riesig und ausreichend für eine familiengroße Pilzpfanne… leider ist dies nur Traumvorstellung eines Pilzsammlers. Jetzt im angehenden Herbst begegnet man wieder den potentiellen Pilzgourmets in den Wäldern. Potentiell, denn Pilze sammeln und bestimmen ist gar nicht so einfach. Immer wieder hört man von vergifteten Sammlern.

Fliegen- oder Steinpilz? Ein paar Wald- und Wiesenpilze dürfte wohl jeder Pilzsammler kennen. Aber was ist mit dem da? Ein essbares Stockschwämmchen oder ein zu verwechseln ähnlicher und stark giftiger Nadelholzhäublig?

Wer als Pilzsammler den Weg in den Wald findet, will sich nicht unbedingt mit schwerer Literatur zur Pilzbestimmung plagen. Auch das Netbook mit der Katalogsoftware, wenn man sich sowas denn leisten will, bleibt wohl eher daheim. Da liegt es natürlich nahe, eine mobile Variante für das iPhone zu suchen.

Im Internet selbst scheint es keine anfängerfreundliche Seite zur Pilzbestimmung zu geben, wie auch die ZEIT findet. Man möchte einen Schlüssel haben, mit dem man den Merkmalen nach den gefundenen Pilz bestimmen kann. Aber so einfach ist das mit der Pilzbestimmung nicht: Es gibt Freizeitprojekte mit vielen mehr oder weniger gelungenen Pilzbildern, Listen mit essbaren und giftigen Pilzen oder etwa Foren zur Diskussion über Pilzfunde. Das alles hilft den Laien bei der Pilzbestimmung nicht unbedingt weiter.

Pilz-Apps fürs iPhone gibt es wie immer in zwei Kategorien: kostenfreie und Kaufversionen.

  • Den Pilzführer von nature mobile, den es jeweils in einer kostenlosen und Kaufversion für Android und iOS gibt, werden wir in einem gesonderten Beitrag beleuchten.
  • kostenfrei: “Pilze” von heubach media (getestete iOS-Version 1.01 vom 15.02.2010) enthält 50 Speisepilze mit großem Bild und kurzer Beschreibung über Aussehen, Vorkommen, Speisewert und Verwechslungsgefahr. Verwirrend ist der Startbildschirm, der unter “Die besten Speisepilze” schön gewachsene Fliegenpilze zeigt. Guten Appetit! Die Pilze App ist dabei nur eine Promo für den gedruckten bzw. als eBook erhältlichen Pilzführer des Verlags. Fazit zur Pilze App von heubach media: keine Downloadempfehlung.
  • kostenfrei: Der Pilzführer Lite (Nature-Lexicon) von InnoMoS (getestete iOS-Version 1.5 vom 20.08.2011) enthält nur lächerliche 20 Pilze, zeigt aber genau die Gebrauchsfreudigkeit, die man erwartet: mit einem Schlüssel werden Merkmale abgefragt. Die App führt einen anhand von Bildern und hoffentlich richtig ausgewählter Merkmale zum Pilz. Ob die Bestimmung allerdings tatsächlich korrekt ist, liegt auch am Vorwissen des Nutzers. Denn wer die Merkmale nicht identifizieren und benennen kann, ist raus. Jedenfalls macht diese Pilz-App neugierig auf die Vollversion.
  • Die iOS-Vollversion vom Pilzführer beinhaltet 260 Waldbewohner. In der aktuellen Version 1.5 vom 20.08.2011 kostet die App mit 6,99 Euro so viel wie ein Pilzbuch. Die App erlaubt neben der Bestimmung auch den aktuellen Standort zu speichern, hilfreich um später an eine Pilzfundstelle wiederzukommen.

iPhone, iPod, iPad Download
Themen
· ·
Kategorien
Essen · iOS
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Pilze Apps im Check

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title