4 Jahren .

Pocket Mine – Tief hinab auf dem iPhone und Androiden

Geschrieben von:

Immer weiter nach unten in den Berg. Die Richtung ist klar bei Pocket Mine. Roofdog Games hat mit dem kostenfreien Spiel einen kurzweiligen Arcade-Titel geschaffen, bei welchem jeder ins Berggeschrei verfällt. Denn schließlich warten dort unten nicht nur wertvolle Mineralien und Edelsteine, sondern auch Fundstücke. Auf Android und iPhone / iPad dürft ihr graben bis euer Werkzeug den Geist aufgibt

Die Mischung aus Schnelligkeit und Taktik macht Pocket Mine für mich so interessant. Von der Oberfläche aus gräbst du dich Block für Block in die Tiefe. Manche Blöcke sind mit einem Schlag zerstört, solche aus Erde bzw. Eis/Sand abhängig vom jeweiligen Ort, andere sind aus harten Steinen mit dem Bedarf für zwei Schläge oder sogar aus unzerstörbarem Material. Dein Werkzeug ist klassisch wie bei Minecraft eine Spitzhacke, welche mit jedem Schlag sich abnutzt. Anfangs kann diese nur über 10 Blöcke hinweg genutzt werden, doch das steigert sich schnell auf 100 und mehr. Zusätzlich gibt es aber noch Sprengstoff, Bomben und explosives. Sie liegen wie viele andere Specials zufällig verstreut im Gestein und erleichtern dir den Weg nach unten. Kohle, Erze und Edelsteine sollen eingesammelt werden, um Geld zu verdienen. Je tiefer du in den Berg vordringst, desto seltenere und wertvollere Rohstoffe sammelst du ein, welche folglich auch mehr Geld einbringen. Ab und an findet man auch Truhen in welchen sich meist Karten verstecken. Diese werden zum Start des Spiels ausgelost und ergeben die aufgedruckten Boni und Vorteile. Erschwerend kommt hinzu, dass man Missionen erfüllen sollte. Gleichzeitig scrollt der Bildschirm automatisch weiter nach unten, sodass man nicht von dieser Welle aus dem Blickfeld gewischt werden darf.

Pocket_Mine_Karten Pocket_Mine_Level

Pocket Mine punktet bei mir vor allem aufgrund der einfachen Steuerung. Einfaches tippen genügt, lässt sich mit einer Hand spielen. Auch kann dein Held nicht verletzt werden bei den Explosionen, baut automatisch Leitern und Lampen. Dadurch wird das Minen ziemlich bequem. Obwohl es ein Energiesystem und In-App-Käufe für Schlüssel gibt, kann man das Spiel wochenlang täglich spielen ohne einen Euro auszugeben. Man verdient immer ein paar Dollar, mit welchen man die Spitzhacke upgraden kann.

Pocket_Mine_TutorialPocket_Mine

Pocket Mine ist kein kompliziertes Spiel. Das Tutorial ist super. Entsprechend brauchen wohl nur die wenigsten Tipps und Tricks, sodass ich auf Noob-Tipps verzichte. Eine Frage gibt es aber doch zu Pocket Mine – wie gräbt man? Also das habe ich noch nicht heraus gefunden. Lol.

Pocket_Mine_Event

Update, Dezember 2014: Mit zahlreichen neuen Sammelobjekten und Events hält uns der Entwickler bei Laune, wie jetzt wieder zu Weihnachten. Gleichzeitig ist ein Pocket Mine 2 in Planung. Der erste Teil ist noch immer nicht für Windows Phone erschienen.

Update, März 2014: Die Fortsetzung von Pocket Mine ist nun erschienen. Sie trägt auf Android und iOS den überraschenden Titel Pocket Mine 2 und wie es sich spielt, erfahrt ihr hier.

App-Check von Pocket Mine
Name der App
Pocket Mine
Entwickler
Roofdog Games
Sprache
Englisch
getestete Version
2.8.0.6 vom 05.12.2014
getestet für
Nexus 7
Größe
47 MB
Positiv
+ viele Missionen
+ Kartensystem
+ weckt den Ehrgeiz
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Themen
· ·
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Pocket Mine – Tief hinab auf dem iPhone und Androiden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title