5 Jahren .

Mit Noom macht sogar Abnehmen Spaß – Interview mit Susanne Wechsler

Geschrieben von:

Noom_Abnehmapp_iOSIm Oktober haben wir euch Noom vorgestellt, eine App, die einen zum Abnehmen animieren soll. Sie übernimmt die Arbeit eines Sport Coaches und zeichnet dein Training und deine Ernährung auf. Wir haben Susanne Wechsler, Managing Director Noom Europe, um ein Interview gebeten und freuen uns, dass sie uns ein paar Fragen beantwortet hat.

Hallo Susanne, vielen Dank, dass du dir Zeit für das Interview nimmst. Du hast in St. Gallen und Singapur studiert, Mode-Online-Shops in verschiedensten Ländern aufgebaut und Social-Business-Projekte durchgeführt. Wie bist du auf bzw. zu Noom gekommen und welche Erfahrung ist für deine derzeitige Tätigkeit besonders hilfreich gewesen?

Ein Freund hat mir die Gründer von Noom vorgestellt. Sie hatten jemanden gesucht, der Erfahrung mit Online / Mobile hat, und in Deutschland ganz gut vernetzt ist. Da ich nach meinen Auslandsprojekten und “Aus-dem-Koffer-leben” endlich wieder eine Basis in Deutschland haben wollte, war Noom perfekt für mich. Der inhaltliche Aspekt ist mir bei Noom genauso wichtig wie das zahlengetriebene Business.

Bitte fasse Noom noch einmal in zwei Sätzen für unsere Leser zusammen.

Noom ist ein Ernährungs- und Fitness Coach in Form einer App. Wir helfen Menschen gesünder und zufriedener zu leben, indem sie sich besser ernähren und mehr bewegen.

Hat der Name eine spezielle Bedeutung?

Uns war vor allem wichtig, dass der Name kurz ist. Daraufhin haben wir mehrere Namen getestet, und “Noom” fanden unsere Nutzer am Besten.

In den USA ist Noom ja wirklich sehr beliebt und bekannt. Wie passt ihr die App an die deutschen Gegebenheiten an? Gibt es Faktoren, auf die besonders geachtet werden muss?

Zum einen haben wir die App natürlich übersetzt, denn ein wichtiger Bestandteil ist das tägliche Loggen von Mahlzeiten und das ist auf Englisch etwas umständlicher. Außerdem fügen wir täglich lokale Speisen hinzu, die unsere User uns im Forum vorschlagen. Die Coaching-Artikel in der App sind teils sehr “amerikanisch” geschrieben, was für uns Deutsche manchmal etwas übertrieben klingen mag. Auch hier nehmen wir uns das User Feedback zu Herzen. Last but not least haben wir immer verschiedene lokale Kooperationen, momentan z.B. mit Freeletics und zukünftig mit YogaEasy, deren Übungen wir in unserer App als kleine “Challenges” vorstellen.

Auch die Gesundheit ist beim Abnehmen sehr wichtig. Wie trägt Noom dazu bei, dass die Diät gesund und nachhaltig ist und bleibt?

Teil 1 ist, dass jeder Nutzer ein Bewusstsein dafür entwickelt, was sie/er täglich isst. Jeder kann essen was und wie viel er möchte, aber eben in Maßen. Unsere einfach verständlichen Farbcodes helfen dabei, sich klar zu werden, was gesund ist und was nicht. Beispiel: ein Nutzer meinte beispielsweise, dass ein mit Käse gefüllter Pfannkuchen doch absolut gesund sei, weil eine Scheibe Tomate als Deko drauf lag.

Teil 2  besteht aus Coaching, Wissen und Information. Täglich bekommen die User informative Artikel passend zu ihren Aktivitäten, die ihnen Wissen zu Lebensmitteln, Sport und gesundem Lebensstil vermitteln.

Teil 3 ist der Motivation gewidmet: das sympathische Feedback des Coaches, Belohnungen in Form von Punkten und Sternchen und die Community, in der man sich mit anderen austauschen kann. Dadurch bleiben die User an ihrem Ziel dran und erzielen so wirklich langfristige Erfolge. Wir bekommen immer wieder Feedback von zufriedenen Usern, denen es auch auf lange Sicht gelungen ist, ihr Gewicht zu halten.

Oft unterschätzt man ja die Fülle an Kalorien und Gerichten. Welche Speisen oder Gerichte kannst du empfehlen, die wenige Kalorien enthalten, dennoch satt machen und gut schmecken?

Wir basieren unsere Empfehlungen auf das “Volumetrics” Prinzip, d.h. wir empfehlen Lebensmittel mit wenigen Kalorien pro Gramm zu essen. Das ist – keine Überraschung – viel Gemüse, denn Gemüse hat einen hohen Wasseranteil, der viele Gramm aber wenige Kalorien beinhaltet. Hierzu stellen wir einfache und leckere Rezepte in unserer App vor, wie z.B. eine feine Blumenkohlsuppe mit einem Hauch von Curry.

Wie sieht es mit Feedback aus, erzählen Nutzer euch ihre Erfolgsgeschichten?

Ja! Wir bekommen viel Lob, z.B.:

– Eure Arbeit wird das Leben vieler auf immer verändern. Ich hab dank Noom schon 20 Kilo abgenommen und jetzt können endlich auch meine nicht englisch sprechenden Freunde Noom nutzen! Wir freuen uns gemeinsam und legen los!
– Mit Noom macht sogar Abnehmen Spaß!
– Im Schnitt 50 Cent pro abgenommenes Kilo, soll das ein Witz sein? Danke Noom!

Noom ist ja nun ganz sicher auch auf deinem Smartphone installiert. Welche Apps sollte man, deiner Meinung nach, noch unbedingt auf dem Smartphone haben?

Man sollte sich auf seine Lieblingsapps (Noom und Noom Walk) fokussieren ;). Nein im Ernst: ich liebe die Call-A-Bike und die Drive Now App, dadurch spare ich mir ein eigenes Auto & Fahrrad. Die Angebote gibt es allerdings nur in Großstädten. Instagram macht mir auch Spaß (übrigens gibt es schon 8000 Bilder mit #noom). Und mit KaufDA finde ich die günstigsten Angebote in meiner Umgebung.

Mit Noom bietet ihr auch eine Pro Mitgliedschaft an. Welche Vorteile liegen hier und wie würdest du diese Mitgliedschaft unseren Lesern empfehlen?

User können die Noom App auch absolut erfolgreich in der kostenlosen Version nutzen (Ernährungstagebuch, Gewichtsdiagramm, Forum). Wer allerdings die Rezepte, Gruppen und Coaching-Artikel sowie Challenges erhalten möchte, der wird Pro Mitglied. Statistisch nehmen die Pro Mitglieder 2x so viel ab. Gleichzeitig leisten sie einen Beitrag, dass es uns überhaupt geben kann, denn die Pro Version ist unsere einzige Finanzierungsquelle.

Für das iPhone gibt es derzeit noch keine Pro Version. Wann kann der Nutzer damit rechnen?

In 4 Wochen, yay :)!

Blick in die Zukunft – wo seht ihr Noom in sechs Monaten und wo in zwei Jahren?

Bis dahin ist Noom in Deutschland so bekannt wie Weight-Watchers, und die Leute werden sich bewusst, dass Abnehmen Spaß machen kann und dass man dafür nicht viel Geld ausgeben muss. Versicherungen werden Noom als Präventions-Maßnahme ihren Mitgliedern empfehlen oder sogar bezahlen.
Außerdem sind wir bis dahin noch in ein paar weiteren Europäischen Ländern aktiv.

Portrait Susanne Wechsler Noom

Susanne Wechsler von Noom Foto: Alexander Schneider

Wir danken Susanne Wechsler für das Interview und wünschen weiterhin viel Erfolg mit Noom!

Kategorien
News & Reviews · Sport
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Mit Noom macht sogar Abnehmen Spaß – Interview mit Susanne Wechsler

  • Ein sehr schönes Interview. Ich selber Noome schon eine ganze Weile und kann den Erfolg nur bestätigen. Die Pro-Version nutze ich auch, finde dabei vor allem die Gruppe sehr wichtig, weil wir uns mit vielen kleinen Challenges gegenseitig motivieren.

    Am Anfang habe ich nur die kostenlose Version genutzt und bereits diese hat mich sehr überzeugt.

    Liebe Grüße,
    Kilopurzel

    Kilopurzel 5. Juni 2014 12:23 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title