4 Jahren .

Animals App – Vertikale Flucht aus dem Zoo

Geschrieben von:

Die Tiere wollen aus dem Zoo fliehen. Und wie machen sie das? Bei der App Animals von Magma Mobile (u.a. auch Entwickler der Burger App) durch wilde Sprünge. Klar ein Raubtierkäfig ist, wenn überhaupt, nach oben hin offen. Doch nicht jeder Löwe ist von sich aus so akrobatisch unterwegs und hier kommt ihr ins Spiel. Auf Android, iOS und Windows Phone dürft ihr den Tieren bei Animals kostenfrei die Flucht ermöglichen.

Auk der Pinguin, Bamboo der Panda, Lilo der Elefant, Farig die Giraffe und die mysteriöse Lea. Zusammen mit dem Helden aus dem Logo der App, dem Löwen Paka, sind sie dein Team. Jedes der Tiere hat eine Spezialfähigkeit – Farig kann Doppelsprünge, Bamboo mehr Münzen sammeln und der Löwe? Na, der brüllt natürlich.

Animals App

Die Tiere springen dabei über eine Plattform immer weiter nach oben bzw. bouncen auf ihr. Anders als bei vergleichbaren Jump-Spielen steuert man jedoch nicht das Tier direkt, sondern die Plattform nach rechts und links. Will man nach links oder rechts lenken, dann muss man die Tiere auf die jeweilige Kante springen lassen. Dadurch wird es etwas indirekter in der Steuerung. Auch springt man nicht in die unendlichen Höhen hin zu einem neuen Highscore. Diesen Endlosmodus gibt es nur als Bonus, wenn man die ersten von zehn Welten absolviert hat. In jeder der insgesamt 200 Levels muss man das Ziel erreichen und dabei möglichst viel Nahrung aufsammeln. Je mehr man erreicht, desto mehr Sterne gibt es. Im Safarimodus geht es um den Rekord.

Animals_Magma_Mobile

Münzen gibt es auch zu sammeln. Mit jenen kaufst du im Shop neue Booster und die oben genannten Tiere. Nur der Löwe ist anfangs freigeschalten, alle anderen müssen teilweise sehr teuer erkauft werden. Aber wer kann bei solchen großen Augen schon wiederstehen und hört auf zu spielen? Die niedliche Grafik setzt sich in den Levels fort. Hier erwarten einen zudem Käfige, Eis und Paparazzi als Fallen sowie viele Boni. Während der Level findet man zudem oft schlafende Tiere vor, welche aufgeweckt mitspringen. Dann wird es ganz schön hektisch alle am Leben zu halten. Meist kann man das zweite Tier aber auch strategisch nutzen, um es z.B. in einen Käfig springen zu lassen.

Fazit zur Animals App

Bratwurst im Zoo… die Story von Animals kann man moralisch auswerten oder wie bei Madagaskar mit Humor nehmen. Die Tiere wirken bei dieser App jedenfalls sehr niedlich und entspannt, sodass es Spaß macht mit ihnen durch die Luft zu springen. Trotz Werbung und In-App-Käufe wäre das auch eine Kinder-App, eine Kaufoption wäre dann aber wünschenswert. Zugegeben, Animals ist als Titel für eine App schon ziemlich einfallslos. Die Umsetzung jedoch ist einwandfrei. Durch das Leveldesign fühlt man sich schneller belohnt, wenn man ans Ziel kommt und sich nicht so von einer Highscore-Jagd unter Druck gesetzt.

App-Check von Tiere (Animals)
Name der App
Tiere (Animals)
Entwickler
Magma Mobile
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.0.0.0 vom 19.01.2014
getestet für
Lumia 620
Größe
19 MB
Positiv
+ niedliche Grafik
+ kostenfrei auf allen Plattformen

Negativ
- Werbung / In-App-Käufe


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Windows-Phone Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele · Windows
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser,
bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Animals App – Vertikale Flucht aus dem Zoo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title