3 Jahren .

Immortalis – Werde Teil der Kristallschlacht der Unsterblichen

Geschrieben von:

Immortalis ist ein kostenloses Online-Sammelkartenspiel von Aeria Games (im Februar von ProSiebenSat.1 gekauft). Beherrsche ein Element deiner Wahl und stürze dich in den Kampf um die Spitze der Rangliste, gemeinsam mit deiner Gilde oder durch deine Einzelleistung im Gilden-PVP. Sammel, tausche, fusioniere und stärke deine Karten. Sei Teil der Events auf Immortalis und erlebe die aktive Community auf Android oder iOS.

Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Titel

Immortalis ist ein eher düsteres Sammelkartenspiel mit vielen unterschiedlich mächtigen Monstern zum Sammeln und Stärken. Das Spiel hält die Einleitung eher knapp, trotz der umfangreichen Inhalte. Jedoch wurde eine gute Struktur innerhalb des Spieles geschaffen, um es Einsteigern nicht gar so schwer zu machen.

Gilde wichtiger als In-App-Käufe

Immortalis fördert und fordert zugleich ein Zusammenarbeiten unter den Spielern, wodurch es in diesem Punkt mehr besticht als andere Kartensammelspiele.  In gemeinsamen Schlachten mit deiner Gilde kommt ihr nur mit guter Zusammenarbeit in die höchsten Ränge. Schlachten finden 5 Mal pro Tag statt. In einer Gilde zu sein, hat neben dem sozialen Aspekt außerdem den Vorteil, dass du beim Questen schneller voran kommst, da du innerhalb einer Gilde bestimmte Rollen mit Erfahrungs- und Silbertaler-Boni erhalten kannst. Begegnest du einem Boss, kannst du zudem deine Gildenmitglieder zu Hilfe rufen, welche dich dann mit ihrer Stärke unterstützen. Zusätzlich könnt ihr euch taktisch und inhaltlich austauschen.

Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Ryphie_Intro Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Tut_Freunde

Wenn ihr ein Glücksei in Immortalis gefunden habt, könnt ihr euch außerdem gegenseitig helfen, diese auszubrüten. Jeder Klick von einem Gildenmitglied verkürzt die Brutzeit und erhöht die Chance auf bessere Items aus dem Ei! (Mögliche Inhalte des Glücksei: MP, Silbertaler (ST), Erfahrung, Wächter oder Mana.)

Diese ganzen Vorzüge sind meines Erachtens viel mehr Wert als In-App-Käufe, da ihr gemeinsam immer stärker seid. Und in einer Gilde ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es Spieler gibt, die Geld investieren möchten und dadurch der ganzen Gilde einen Stärke-Gewinn einbringen. Jedoch sind die In-App-Käufe in Immortalis sehr teuer. Lediglich zu Beginn kannst Du als Anfänger hier und da besondere Pakete umsonst oder für sehr wenige GT im Shop erwerben. Ein Blick in den Immortalis Shop lohnt sich also auch, wenn du nicht wirklich etwas für GT kaufen möchtest.

Es ist auch nicht schwierig in Immortalis eine Gilde zu finden. Direkt zu Beginn wird euch eine aktive Gilde vorgeschlagen, welcher ihr sofort beitreten könnt. Allerdings hat jede Gilde ihre eigenen Bedingungen, über die du dich nach deinem Beitritt informieren solltest. Wenn du diesen nicht nachkommst, kannst du aus der Gilde auch wieder ausgeschlossen werden. Schaue einfach unter dem Menüpunkt  „Gilde“ nach. Hier erfährst du alles Notwendige.

Wähle Dein liebstes Element in Immortalis

Ebenfalls ein toller inhaltlicher Aspekt von Immortalis ist die Wahl des Lieblingselementes zu Beginn deines Abenteuers. Du kannst zwischen Wind, Feuer und Wasser auswählen. Ich habe mich für Feuer entschieden. In Folge dessen erhältst du für den Anfang einige Karten entsprechend deinem Element, da du für dieses Element Boni erhältst. (Jede Karte besitzt ein Element.) Deine stärkste erste Karte wird zudem gleich nochmal mit der gleichen Karte fusioniert, so dass sie zu einer neuen, noch stärkeren Version davon wird.

Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Seltene_Karte Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Angriff

Die Stärke oder den Wert erkennst du daran, wie selten diese ist. Dies ist durch bestimmte Buchstaben gekennzeichnet:

  1. C – Common: Diese Karte ist sehr häufig. (Fusionen mit der gleichen Karte ergeben: C+, C++, UC)
  2. UC – Uncommon: Diese Karte ist etwas seltener. (Fusionen mit der gleichen Karte ergeben: UC+, UC++, R)
  3. R – Rare: Seltene Karte. (Fusionen mit der gleichen Karte ergeben: R+, R++, HR)
  4. HR – High Rare: Höchst seltene Karte. (Fusionen mit der gleichen Karte ergeben: HR+, HR++, SR)
  5. SR – Super Rare: Super seltene Karte. (Fusionen mit der gleichen Karte ergeben: SR+, SR++, MR)
  6. MR – Mega Rare: Mega seltene Karte. (Fusionen mit der gleichen Karte ergeben: MR+, MR++, LR)
  7. LR – Legendary Rare: Legendär rar. (Fusionen mit der gleichen Karte ergeben: LR+, LR++, SL)
  8. SL – Super legendary: Super legendär. (Da es sich hierbei um die höchste Stufe, können keinen Verstärkungen durch Fusionen mit SL Karten vorgenommen werden.)

Karten sammeln

Mit der weiter oben erwähnten, ersten Karte kommst du zunächst locker durch die ersten Questrunden und wirst bald schon sehr viele mehr Karten besitzen. Danach liegt es an dir, was du mit diesen Karten in Immortalis anstellst:

  • Fusionieren (falls du sie doppelt erhältst, denn dafür brauchst du zwei Mal die gleiche Karte),
  • Verstärken (indem du eine Karte zum Stärken auswählst und danach andere, die du zum Stärken opfern möchtest) oder
  • Verkaufen (für Silbertaler, die du zum Fusionieren und Verstärken benötigst)

Um Immortalis Karten zu erhalten, müsst ihr Questen oder Beschwörungen durchführen. Basis Beschwörungen sind ein Mal pro Tag kostenlos. Zudem gibt es zwei Bonus-Beschwörungen pro Tag (die erste von 12 bis 13 Uhr, die zweite von 19 – 20 Uhr). Jede weitere Basis-Beschwörung kostet danach 100 Mana. Mana sammelst du, indem du andere Spieler grüßt. Du kannst aber auch Mana finden: Beim Questen, in Event Belohnungstruhen oder nach einem Bossfight beim Questen.

Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Waechter Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Beschwoerun_Karte

Gildenschlachten

Wenn du einer Gilde beigetreten bist, ist es überaus wichtig, dass du an Gildenschlachten teilnimmst, denn darauf legen viele Gilden Wert. Schließlich seid ihr gemeinsam am stärksten und könnt nur so die gegnerischen Gilden besiegen. Ziel der Kämpfe ist es, am Ende des Kampfes mehr GP zu besitzen als die gegnerische Gilde. Dann ist euch der Sieg sicher. GP werden generiert, wenn ihr angreift. Ihr habt 10 Minuten Zeit für Combo-Angriffe, die stärker gewertet werden. Danach beginnt ihr wieder bei 0. Jeder Angriff kostet euch MP, die ihr durch zujubeln eurer Gildenkameraden ein Stück weit wieder auffüllen könnt. Sobald ihr keine MP mehr habt, werden euch alle Optionen angezeigt, was ihr tun könnt, um sie wieder aufzufüllen und euren Kameraden weiterhin zu helfen. Zum Beispiel könnt ihr Glückseier öffnen, die fertig gebrütet sind, denn in diesen sind immer MP enthalten. Oder ihr geht Questen, denn hier könnt ihr ebenfalls wieder Manaphiolen finden.

Rollen in Schlachten

Nachhut: Alle „schwachen“ Spieler sind in der Nachhut der Gilde. Ihre Aufgabe in einer Schlacht besteht darin, abwechselnd mit schwachen Karten anzugreifen. (Die wenigsten MP-Kosten sind 4 Mana.) Nehmt also bewusst ein Deck mit vielen schwachen Karten. Abwechselnd mit anderen Spielern anzugreifen ist extrem wichtig in der Gildenschlacht in Immortalis, da hier eine Angriffskombo-Kette (AC genannt) entsteht. Greift der gleiche Spieler zwei Mal in Folge an, bricht die Kette und ihr müsst von vorn beginnen. Die Kombo-Zahl gibt den Angreifern einen Multiplikationsbonus auf ihre Angriffe, so dass sehr starker Schaden gemacht werden kann.

Vorhut: Die stärksten Spieler der Gilde befinden sich an der Front. Sie müssen jede Menge HP vorweisen, denn sie bekommen den kompletten gegnerischen Angriffsschaden ab. Daher empfiehlt es sich, Leute mit hohem Level an die Front zu stellen. (LP steigen mit höherem Level.) Wenn die Kombokette einen angemessenen Wert erreicht hat, greifen die Spieler der Vorhut mit ins Spielgeschehen ein und spielen ihre MP-lastigen Kombokarten aus. (Viele Karten besitzen Skills, welche in Kombination mit anderen Karten „erweckt“ werden und dadurch höheren Schaden verursachen.) Da diese jedoch sehr viele MP rauben, sollte die Kette schon etwas länger sein, damit sich der Angriff richtig lohnt.

Wenn ihr Komboketten von 50 und 100 schafft, erhaltet ihr für jede dieser Stufen Bonus-Kristalle nach der Schlacht.

Je länger ihr Immortalis spielt, desto besser werden eure Karten. Ihr findet hin und wieder auch seltenere Karten und könnt durch Fusionen starke Karten erhalten. (Mit der gleichen UC-Karte könnt ihr euch bereits eine rare Karte fusionieren.) Mit steigendem Level könnt ihr eure Ausdauerpunkte, die für das QUesten wichtig sind, oder Deckpunkte erhöhen, um stärkere Karten in eurem Deck zu besitzen.  , desto stärker werden eure Angriffe in Schlachten gewertet und durch stärkere Angriffe erhält eure Gilde mehr GP für den Sieg. Strengt euch also an und werdet schneller stärker, um so unbesiegbar zu werden, wie es das Ziel eines jeden Immortalis Spielers ist!

Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Gildenschlacht Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Boss

Hilfe, Tipps und Tricks zu Immortalis

Alles, was du zum Spiel Immortalis wissen musst, kannst du eigentlich innerhalb der Immortalis App finden. Es gibt direkt ein FAQ und eine Hilfe, die vom Menü aus zugänglich und sehr gut gegliedert ist. Alles weitere kannst du durch probieren ebenfalls sehr gut heraus finden.

Hast du Fragen, welche im Spiel nirgendwo geklärt werden? Stell sie uns in den Kommentaren! Wir und unsere versierten Leser helfen Dir gerne weiter.

Immortalis Einladungscode

Wenn du dich bei Immortalis das erste Mal anmeldest, wirst du gleichzeitig nach deinem Namen sowie einem Einladungscode gefragt.

Was ist der Immortalis Einladungscode?

Der Einladungscode wurde nachträglich hinzugefügt, damit Immortalis-Spieler ihre Freunde zum Spiel einladen können und gleichzeitig tolle Geschenke damit teilen können. Der Immortalis Einladungscode verschafft dem Einsteiger einige zusätzliche Items und kann besonders zu Beginn eine große Hilfe sein. Bist du bereits Immortalis Spieler lohnt es sich aber auch für dich deinen Einladungscode zu vergeben.

Wo finde ich meinen Immortalis Einladungscode?

Du findest deinen persönlichen Einladungscode in deinem Profil (vom Menü aus leicht zu erreichen), in Klammern hinter deinem gewählten Profilnamen.

Also, liebe Immortalis Spieler, gebt in den Kommentaren unten euren Immortalis Einladungscode an, damit Anfänger einen leichteren Einstieg bekommen. 🙂

Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Menue Immortalis_App_Karten_sammeln_Strategie_RPG_Info_Karte

Fazit

Immortalis ist ein sehr umfangreiches und süchtig machendes Spiel, da es gerade die sozialen Aspekte sehr unterstützt und fördert. Es macht mehr Spaß, Karten gemeinsam zu sammeln und nicht nur für sich selbst zu kämpfen (wobei das natürlich ebenfalls möglich ist, da keiner gezwungen wird, am Gildengeschehen teilzunehmen oder einer beizutreten).

Leider gibt es hier und da in den Android-Versionen noch Probleme mit Kompatibilität und Abstürzen. Auf iOS soll Immortalis sehr stabil laufen. Auf meinem Testgerät funktionierte das Spielen sehr gut, nur die Ladezeiten waren teilweise zu lang für meinen Geschmack (zumal ich im W-LAN unterwegs war). Wen das aber nicht stört und bei wem die App ansonsten gut läuft, der darf bedenkenlos bei diesem Spiel zugreifen.

Großes Update vom 17.06.2014

Zwischen der Zeit des Verfassens des Artikels und der Veröffentlichung wurde ein großes Update in Immortalis aufgespielt, so dass sich die Optik des Games ein wenig verändert hat und von der Darstellung der Screenshots hier abweichen kann. An dem Spielprinzip hat sich jedoch nichts geändert.

Änderungen in Immortalis

Verändert wurde die Darstellung in den Wächterschlachten, wobei es hier und da noch Anzeigefehler gibt, die von Aeria Games ausgemerzt werden müssen.

Eine gut aufgenommene Veränderung besteht im neu angebotenen Auto-Modus für das Questen (Button gedrückt halten, um schneller zu Questen) sowie dem getrennten Questen nach Story sowie nach MP. Nun können MP für Schlachten in Immortalis schneller und gezielter wieder aufgeladen werden. Außerdem wurde die Darstellung des Questen-Modus komplett überarbeitet sowie eine Story eingebaut. Leider müssen dafür alle Spieler mit den Gebieten von vorne beginnen. Da jedoch alle Spieler nach dem Durchspielen eines Gebietes Statpunkte als Lohn erhalten, bekommen Spieler, die diese Belohnung vorher bereits erhalten haben, kein zweites Mal. So ist gewährleistet, dass neue sowie alteingesessene Spieler am Ende die gleichen Statpunkte zur Verteilung verfügbar hatten.

Eine meines Erachtens negative Änderung im neuen Immortalis Update besteht darin, dass die Wächterkarten beim Questen nun nicht mehr namentlich angezeigt werden – dazu musst du im Deck nachschauen – und auch Statpunkte vom Profil aus verteilt werden müssen nach einem Level Up. Vorher wurdest du nach einem Level Up direkt großflächig informiert und dir wurde angeboten, deine Statpunkte direkt zu verteilen. Außerdem konnte man die Wächterkarten direkt nach dem Erhalten sehen und wusste danach sicher, dass diese in dem Gebiet immer und immer wieder gefunden werden können. Nun scheint das eher zufälliger Natur zu sein, was ich als negativ bewerte. (Das macht es schwieriger, bestimmte Karten zu sammeln, um sie durch Fusion zu verstärken.)

Außerdem konntest du vorher deine Gesamt-ST beim Questen sehen, jetzt nur noch die im Level erhaltenen, was es schwieriger macht, auf einen bestimmten Geldbetrag hinzuarbeiten (falls das Geld zum Opfern nicht ausreicht).

Ich hoffe, hier wird noch einmal eine Überarbeitung erfolgen. Die grafische Darstellung von Immortalis wurde insgesamt jedoch zum Besseren verändert.

App-Check von Immortalis
Name der App
Immortalis
Entwickler
Aeria Games Europe
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.4 vom 05.03.2014
getestet für
Samsung Galaxy Note 2
Größe
18 MB
Positiv
+ tolle Community und Förderung des Zusammenspiels
+ kostenlos (angeblich auch ohne In-App-Käufe erfolgreiche Platzierungen möglich)

Negativ
- einige Softwareprobleme oder Abstürze können auftreten (besonders bei Androidgeräten)


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele

    Hallo liebe Leser, ich heiße Stefanie, bin 32 Jahre alt und habe Medienmanagement studiert. In meiner Freizeit teste ich für euch Apps am iPhone 6 oder iPad mini 2, aber ich habe auch ein (etwas betagtes) Samsung Galaxy Note 2, welches ich hier und da noch für Android-Apps verwende. Meine Leidenschaft sind Videospiele aller Art, in Form von PC-Spielen, Konsolenspielen sowie natürlich Apps. Außerdem spiele ich mit Vorliebe englische Spiele, interessiere mich für die japanische Kultur, für Katzen (ich habe 2 zu Hause) und schreibe gern Texte. :)

    Kommentare zu Immortalis – Werde Teil der Kristallschlacht der Unsterblichen

    • Pingback: LINE vs. WhatsApp | Check-App

    • Gutes spiel leider mega PAY TO WIN aeria verlangt und das ist leider kein witz leute für ein event an die 400 EURO monatlich um voll auszuschöpfen ohne zu payen ist das spiel unmöglich zu spielen aber glaubt mir ein jahres abbo beo JEDEM MMORPG plus alle erweiterungem kostet weniger als ein monat in ommortalis und was will man mit r und sr karten wenn man an die mr/lr/slr nur mit echten geld rankommt

      alex 28. Dezember 2014 23:20 Antworten
    • Wie spielt man eine schlacht richtig…. worauf muss ich achten? Und wann darf ich angreifen?… bitte erklärt mir das haargenau… kenn mich gar nich aus

      eivor 18. Januar 2015 18:27 Antworten
    • Am besten schließt du dich da mit deiner Gilde kurz, denn alleine macht eine Schlacht keinen Sinn. Im Prinzip müssen mindestens zwei Gildenmitglieder online sein. Jemanden, der in der Nachhut steht und nur pusht (die Angriffscombo erhöht) und jemand, der Schaden austeilt, indem er viele starke Karten mit einem Mal ausspielt, sowie viele HP hat und bei Angriffen der Gegner nicht sofort umfällt (Vorhut). Zum AC pushen musst du nur niedrige Kosten verursachende Karten ins Deck nehmen (ungeachtet Schaden und Element, einfach wenig MP-Kosten). Und spielst pro Zug immer nur eine Karte aus. Um die Kette nicht zu unterbrechen, darfst du niemals zweimal hintereinander angreifen. Es gibt besondere Boni für die Gilde bei Erreichen einer 50er und einer 100er Kombokette. Du kannst auch deinem Team beistehen, dann erhält ein zufälliger Spieler aus der Vorhut einen Bonus auf Angriff oder Verteidigung – je nachdem, wie stark du selbst bist, fällt dieser größer oder kleiner aus. Aber auch hier darfst du nicht mehrmals alleine pushen, sonst bricht die Kette und die Boni sind wieder weg. Also die goldene Regel ist einfach immer, niemals selbst zweimal nacheinander angreifen. Die Ketten haben übrigens einen immensen Angriffsbonus, sobald sie die 100 überschreiten. Dann machst du sogar in der Nachhut mit den billigen Karten recht guten Schaden und kannst mit aushelfen. ^^

      Stefanie 18. Januar 2015 21:46 Antworten
    • Hey. Mal ne Frage bezüglich Passivskill Mp-Kosten reduktion. Habe insgesamt -9 MP Kosten jedoch unterscheidet sich die tatsächliche Reduktion aber je nach Ausgangs-MP. Gibt es da ne Regel zu und machen mehr oder weniger MP-Reduktionskarten Sinn?

      Ron 18. April 2015 13:12 Antworten
    • Auch wenn der Spielebericht etwas länger her ist, möchte ich meinen Senf dazu auch mal dalassen. Immortalis hat gerade wegen dem sozialen Aspekt, eine richtig vielversprechende Perspektive geboten, damals. Mittlerweile wurde das Spiel vom Betreiber richtig runter gewirtschaftet und ist aufgrund unzähliger Bugs nicht mehr spielbar. iOS Anwender mit 9.x haben massive Probleme ins Spiel zu gelangen, besonders bei den Gildenschlachten, die das Hauptziel des Spiels darstellen. Durch neue Skills der Karten, besonders durch Minusskills wurde die Spielemechanik zum negativen beeinflusst aber auch immer höhere Kartenwerte machen das Spiel kaputt.

      Ein guter Grundgedanke, besonders die soziale Komponente, in Kombination mit dem Messenger Line, hatten das Spiel immer besser gemacht. Allerdings hat die profitgierig des Entwicklerstudios so überhand genommen, dass ich jedem abraten würde sich das Spiel zu laden.

      Hat man eine gute Gilde erwischt, macht die Events konsequent mit und hilft sich unter einander, dann ist das Spiel auch ohne einen Cent zu bezahlen spielbar und man erreicht top Platzierungen.

      5x 1Stunde Schlacht pro Tag bedeutet, dass das Spiel extrem aufwendig ist und da darf man zumindest erwarten, dass die Serverperformance 1a ist. Seit dem Serverumzug lässt diese jedoch zu wünschen übrig, daher kann man seine Zeit auch besser verschwenden.

      selker 17. November 2015 05:03 Antworten

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Menu Title