2 Jahren .

Kalibri Wireless Qi Ladegerät vorgestellt

Geschrieben von:

Smartphone einfach ablegen und später fertig geladen wieder in die Tasche stecken. Keine Kabel, keine gebrochenen Kabel und irgendwie auch futuristisch. Die Möglichkeit, sein Gerät kabellos aufzuladen, bieten aber auch noch nicht alle Hersteller und Modelle, sodass dieser Zukunftseindruck auch ganz richtig ist. Passend dazu hat kalibri ein Wireless Qi Ladegerät im Programm, was sich vom Design passend einfügt. Ich stelle es euch kurz vor.

kalibri_Qi-Ladegeraet_01

Smartphone mit Qi-Ladefähigkeit erforderlich

Qi, das hört sich fernöstlich an. Man hört beinahe den Gong an einer Klangschale im Hintergrund und wartet auf ätherische Düfte, beim Aussprechen. Tatsächlich ist es auch das chinesisches Wort für “Lebensenergie”. Als Bezeichnung für den Standard zur drahtlosen Energieübertragung ist es aber nur für die Aufladung von elektronischen Geräten festgelegt worden. Also nix mit Lebenskraft und Ausgeglichenheit. Außer ihr habt Apps, mit denen ihr ruhiger werden wollt, oder solche, welche euch unruhig machen, wenn ihr sie nicht habt. Das Prinzip heißt Induktion und wie das genau funktioniert, habt ihr in der Schule gelernt. Wenn nicht, dann habt ihr nicht zugehört und ich kann mir die Erklärung hier auch sparen. Jedenfalls funktioniert die Technik durch bloßes Auflegen. Es müssen keine Kabel gesteckt werden, sodass es frei von Verschleiß geht. Geräte, welche die Qi-Ladung unterstützen, sind z.B. die Samsung Galaxy Modelle ab S3 und Note ab Version 2, viele Lumias wie das 830 sowie das Nexus 7. Einige Smartphones benötigen jedoch eine Nachrüstung, wie das Windows Phone Lumia 1020 mit einer extra Ladeschale sowie freilich die Produkte von Apple.

kalibri_Qi-Ladegeraet_02

Das Qi-Ladegerät von kalibri

Die Berliner liefern das Gadget in einem kleinen quadratischen Kästchen, was mit seinem Design einen modernen Eindruck macht. Das Qi-Ladegerät von kalibri besteht aus einer hölzernen Scheibe im Durchmesser von 9 Zentimetern und etwa einem halben Zentimeter Höhe. Seitlich ist ein USB-Anschuss. Im Lieferumfang ist ein weißes mit einem Meter an Länge enthalten. Ein USB-Aufladestecker fehlt, dürfte bei den meisten aber mittlerweile aber ohnehin im Überfluss vorhanden oder sogar in der Wanddose enthalten sein. Als Statusleuchte fürs erfolgreiche Aktivieren des Ladegeräts dient eine grüne LED.

kalibri_Qi-Ladegeraet_04

Legt man nun ein Qi-fähiges Gerät auf, wie eben das Lumia 830 (siehe oben) oder das Nexus 7 (siehe unten), dann blinkt sie blau. Außerdem gibt es einen Systemton beim Google Tablet. Gerade beim größeren Tablet könnte man im Gegensatz zum kleinen Smartphone ja vermuten, dass man es nicht beliebig auflegen kann. Intuitiv legt man es aber genau mittig, sodass es nicht fallen kann und es fängt sofort an zu laden. Dafür braucht man keine Anleitung. Sehr komfortabel. Das kalibri-Gerät macht keine Geräusche und lädt 17 Prozent des 3950 mAh-Akkus des Nexus 7 in 67 Minuten, übers Kabel geht das in 25 Minuten. Die längere Ladedauer ist der einzige Nachteil von Qi, aber aufgrund des Komfortgewinns vernachlässigbar. Die meisten Nutzer legen das Gerät über Nacht auf oder schnell on-the-go.

kalibri_Qi-Ladegeraet_03

Fazit: Schickes und praktisches Aufladegerät. Verfügbar ist es hier auf Amazon.de für 34,40 Euro direkt vom Hersteller.

Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Kalibri Wireless Qi Ladegerät vorgestellt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title