11 Monaten .

The Trail App – Mehr Chits verdienen (Guide zum Spiel #1)

Geschrieben von:

The Trail wollte ich eigentlich nur kurz anspielen. Okay, die Stadt Eden erreichen war dann auch noch als Ziel drin. Mittlerweile jedoch laufe ich liebend gern ne Runde über die Pfade der Turkey Prairie, von Sequoia Glen oder auch mal weiter vorn im Spiel durch die Pine Fields, um Nesselfasern zu sammeln. Schon bei der Vorstellung der App für Android und iOS war klar, dass ich den Treck (was Trail übertragen heißt) nicht so schnell verlassen werde. Auch trotz der vielen Bugs und Glitches. Denn wenn ein Gamedesigner Peter Molyneux was in den Store bringt (wenn auch diesmal zusammen mit Kongregate), dann kommt kein Spieler vorbei. Dort drüben im „The Trail App-Review“ hatte ich euch bereits aufgefordert eure Fragen zum Spiel loszuwerden, was bereits einige getan haben. Am heutigen Lagerfeuer-Post möchte ich mal vier Tipps da lassen. Später kommen vielleicht noch mehr zur Stadt und zu Items.

Auf dem Weg bist du bereits. Über die ersten Fähren bist du vielleicht auch schon drüber. Deren Preise steigen übrigens jedes Mal und nicht unbedingt zimperlich um 2-3 Prozent, wie es bei der Deutschen Bahn ist. Aus den ersten 200 Chits werden schnell 11.000 beim Übergang zur Turkey Prairie und dann sogar 80.000. Und damit sind wir gleich beim Kern der Sachen, worum sich vieles beim Spiel dreht: Geld als Chits. Zudem gibt es noch die Favours (Gefallen / Gefälligkeiten) sowie Gold. Wie man an gratis Gold kommt, dazu kommen wir noch, wenn es um die Funktionen der Stadt geht. Das wird ein extra Artikel mit Tipps zu The Trail. Gefälligkeiten kosten 4,60 Euro für 50 auf Android und bringen solche Vorteile, dass wir uns mit diesen hier nicht beschäftigen wollen (PaytoWin).

the_trail_app_tipps_crafting_handel

1. Tipp zur Trail App: Das Handelsspiel starten und gewinnen

Immer bei Ankunft bei einem Lagerplatz startet oben ein Counter mit dem Hinweis, dass du handeln kannst. Musst du nicht sofort. Du kannst durchaus ins Crafting-Menü gehen, denn der Timer pausiert dann. Und noch ein Tipp zum Handelsspiel generell: Du kannst es jederzeit selbst initiieren. Ich bin mir nicht sicher, ob das ein Bug ist, den man also als Trail Cheat ansehen kann. Jedenfalls musst du nur kurz aufstehen und dann unten links auf „Zurück zum Lager“ tippen und schon darfst du wieder handeln. Das gleiche gilt, wenn du auf der Karte zu einer anderen Location reist. Du kannst also relativ frei wählen, wann die handeln möchtest. Und wer jetzt weiterdenkt, kann also auch ständig der Sieger im Handelsspiel werden. Passe einfach ab, dass keine anderen Spieler dabei sind. Vorteil: du bekommst einen Preis. Nachteil bzw. dumm ist diese Taktik, wenn man viele Chits verdienen möchte. Warum? Dazu Tipp 2 zur Trail-App.

2. Tipp zur Trail App: Gekonnt handeln beim Handelsspiel

Das Handelsspiel ist die Quelle für Cash, also Chits. Okay, du kannst hier auch Gegenstände erhalten für die Quests und die Stadt. Aber dazu später mehr. Mehr Geld bekommst du beim Handelsspiel nur dann, wenn anderen Mitspieler dir etwas abkaufen. Denn wenn deine Waren geschreddert werden, dann ist der Preis gesunken. Du hast es sicher schon beobachtet, dass der Preis der Waren auf dem Band automatisch in drei (oder sind es vier) Stufen sinkt. Umgekehrt heißt das auch, dass du deine Verkaufsartikel schön weit hinten platzieren solltest und logischerweise recht zeitig im Spiel, damit die anderen einen hohen Preis zahlen bzw. überhaupt zugreifen können.

the_trail_handel the_trail_handelszeit

Welche Waren bringen nun besonders viele Chits? Wir sind nicht bei „Wünsch-dir-Was“, sodass ich auf den Tipp „blaue Feder“ verzichte. Ja, der Indianerkopfschmuck bringt viel ein. Ebenso die Holzfiguren. Doch man sammelt eben nicht alles und kann auch nicht alles craften. Herstellen… der Schlüssel für hohe Einnahmen ist die Herstellung von Waren. Du kannst die zwei Äpfel und den Stock gern für zusammen 10 Chits verkaufen. Oder du stellst Apfelsaft her und bekommst 50. Versuche immer zu craften, verkaufe keine puren Felle und so weiter. Crafte!

Das Handelsspiel selbst ist vor allem auch wichtig, um Platz im Rucksack zu bekommen. Oh, dazu habe ich auch noch einen Tipp.

3. Trail-App Tipp: Mehr Platz im Rucksack

Der Rucksack ist wie ein Minispiel für Geduldige. So liegt doch dort vorn ein wertvoller [Hier bitte eintragen, was für euch ein toller Gegenstand am Trail ist]! Das muss doch noch passen! Und doch fliegt der Gegenstand ständig wieder raus aus dem Rucksack. Der begrenzte Platz ist insbesondere später wichtig, wenn ihr gezielt nach Gegenständen sucht und genau für diese keinen Platz mehr habt.

Eine kleine Hilfe sind die zwei, drei Taschen in eurer Kleidung. Der Haken fürs aufhängen von Axt und Schleuder sind auch nicht schlecht. Doch so richtig cool sind erst die fortgeschrittenen Rucksäcke, welche es erlauben Objekte zu mergen. Du kannst z.B. 10 Felle als ein Objekt im Rucksack tragen. Das Crafting-Rezept für den Militärrucksack (der erste dieser Rucksäcke) ist eines der Dinge, welche so richtig nützlich sind. Du bekommst es über die… Quests.

Mehr Platz… ist auch noch ein Tipp für dein Haus für später.

4. Spiele die Quests

Die Aufgaben von Bea sind nicht anspruchsvoll und werden gleich zu Beginn des Spiels eingeführt. Das kleine Vögelchen unten links sammelt Objekte ein, bei deren vollen Erfüllung du ein neues Rezept bekommst.

the_trail_quest_haendler the_trail_quest_holzfaeller

Anfangs dachte ich, dass die vier Spezialisierung eine Art dauerhafte Entscheidung ist. Doch du kannst jedes Mal wählen, welche Quest-Art du machst. Hierbei solltest du nicht nur auf das Rezept als Preis gucken, sondern vor allem auch die Erfüllbarkeit. Hast du noch keine Birken gesehen? Dann versuche sie nicht zu sammeln. Okay, über die Waschbären, Werbung und als Sieger des Handelsspiels kannst du sie trotzdem erhalten. Dauert aber. Alle vier Questreihen für Kundschafter, Händler, Holzfäller und Jäger werden blumig beschrieben. Das tut aber nix zur Sache, schau auf die Preise.

the_trail_quest_jaeger the_trail_quest_kundschafter

So, das waren erstmal vier Anfängertipps für The Trail, welche euch helfen sollen mehr Geld / Chits zu verdienen.

Ein weiterer kleinerer Tipps ist: verhungert nicht, denn Diebstahl ist ärgerlich! Lol. Soweit von mir, bei Fragen nutzt die Kommentare.

Kategorien
Spiele
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu The Trail App – Mehr Chits verdienen (Guide zum Spiel #1)

  • Super gute Beschreibung mehr ! 🙂

    JAN 7. März 2017 09:14 Antworten
  • Heii, spielst du noch? Ich finde kaum aktive Spieler. Die Entwickler sollten mehr daran Arbeiten. Da ich eine solche art von Spiel noch kein zweites Mal gefunden habe.

    Steffii 12. September 2017 20:55 Antworten
    • Hi, also direkt intensiv spielen tue ich es nicht mehr. Habe es noch installiert, da ich ja viele Stunden damit verbracht und den entsprechenden Fortschritt habe. Vielleicht kommt ja noch ein Update…

      Check-App 13. September 2017 12:21 Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title