7 Monaten .

Bubble Witch 3 Saga – Lass die Eulen frei! (Mit Insides direkt aus Barcelona!)

Geschrieben von:

Magical! Zauberhaft! Oder wie auch immer ihr es sagen würdet, wenn etwas passiert, was euch in den Bann zieht. Millionen von Spielern haben sich bereits mit Stella auf die bunt-explosive Puzzlereise begeben und fleißig die Kügelchen von der „Decke“ geschossen bei der Bubble Witch Saga. Heute ist nun weltweit der dritte Teil erschienen, welchen wir bereits vorab auf einem Event direkt beim Entwickler in Barcelona kennenlernen durften. Der heißt natürlich wieder King, wenn die Saga am App-Titel angesagt ist. Entsprechend gibt es hier nicht nur einen schnellen App-Tipp zu einer brandheißen Neuerscheinung gleich zu Beginn des Jahres 2017, sondern auch Insides und Hintergrundinfos. So haben wir ein Interview mit dem Game Designer Nacho Pintos geführt sowie uns wie bereits bei Farm Heroes Saga an der Levelkreation selbst ausprobieren dürfen. Freilich nehmen wir euch dann die Tage dafür auch nochmals mit auf die Reise mit einem kleinem Feature zum Studio in die Stadt am Mittelmeer, wo wir auch das Interview mit veröffentlichen werden.

Bubble Witch 3 Saga ist da! Das ist für uns ein Ereignis wie für andere vielleicht die Veröffentlichung eines neuen Harry Potter Bands bzw. zeitgemäßer einer von George R. R. Martin. Einer der Top-Entwickler released nicht alle Tage eine Fortsetzung einer der Apps, die ihn groß gemacht haben. Wer Bubble Shooter sagt, der denkt mit als erstes an die Hexen von King. Und somit waren wir bei der Zauberschule von Rowling schon näher am Thema.

Das erwartet euch bei Bubble Witch 3 Saga

Bubble Witch 3 Saga also, kurz BW3S. Nach dem ersten Teil vor vier Jahren (hier kurz vorgestellt damals) sowie der ebenfalls von uns gecheckten Fortsetzung von 2014 nun die Trilogie. Was erwartet Spieler der ersten Teile, was erwartet solche, die noch gar nichts damit anfangen können?

Stella, die Hexe mit den roten Haaren, sieht in der neuen App nicht nur noch sympathischer aus, sondern bekommt auch eine Story verpasst. Sie steht zwischen der bösen Katze Wilbur, welche wie eine durchgedrehte Variante der Crumpy Cat wirkt und der freundlichen und smarten schwarzen Katze Nero. Generell sollte das bestehende Konzept mit der Jagd nach dem Highscore, der Möglichkeit mal zwischendurch ein Level zu spielen und der Kombo von mindestens drei Blasen, freilich erhalten bleiben. Eine ganze Reihe von spielerischen Neuheiten wird durch neue technische Features ergänzt, welche durch die weitere Entwicklung der sozialen Netzwerke und Smartphones für euch zur Verfügung stehen. Zeitgemäß sind beispielsweise eine höhere Anpassbarkeit oder etwa ganz konkret das Angebot von Stickern für den FB-Messenger, wie Studio Leiter Oriol Canudas in seiner Einführung zum Spiel betonte. Weiterhin werdet ihr die Bubble Witch Charaktere noch intensiver kennenlernen.

Auf den ersten Blick sieht alles frischer und hochauflösender und doch gewohnt aus: Bunte leicht durchsichtig schimmernde Kugeln kommen von oben herein ins Spielfeld. Mit grünem Klee, roten Pilzen, gelben Würmern und blauen Geistern sind diese gefüllt. Von unten her kannst du jeweils eine Kugeln nach oben schießen / shooten. Das Spielprinzip kennt wohl fast jeder, der nicht Schach als die neueste Erfindung im Gaming-Bereich ansieht. Unterschiedliche Gamemodi sorgen für Abwechslung bei den 220 Levels der Releaseversion. Dies sind folgende Zielvorgaben:

– Sammelmodus: Das Spielfeld muss geleert werden. Ganz klassisch und dennoch nicht immer simpel.
– Geistermodus: Vereine die bleichen Bettlaken-Gesellen oben am Spielfeldrand, indem du einen Pfad frei machst.
– Eulenmodus: Dieser bereichert nicht nur die Überschrift, sondern lässt kleine Tierchen fliegen.
– Wilbur-Bossmodus: Nicht nur der verschleierte Soft-Launch des Games unter dem Titel Wilbur zeigt schon, dass die Katze eine wichtige Rolle als Gegner spielt. Boslevel kommen immer am Ende der Episoden offenbar. Erstmals in der 10 also.

(Hinweis: Die Gamemodi wurden von uns aus dem englischen übersetzt, sollten sie anders bei der deutschsprachigen Bubble Witch 3 Saga heißen, ergänzen wir das noch später.)

Doch wie bei anderen Genres auch entscheiden die Feinheiten. Auf dem Rückflug von Barcelona saß tatsächlich ein älterer Herr neben mir, welcher einen recht drüben Bubble Shooter spielte und daran schnell die Lust verlor. Der Grund war klar – es fühlte sich seiner Ansicht nach irgendwie zu mechanisch und zufällig an.

Kleiner Tipp: Wer neu aufängt sollte gleich mal zwei Stunden am Stück für Bubble Witch 3 Saga sich begeistern. Denn es gibt ein Geschenk in Form von unbegrenzten Leben für Starter.

Neue Features, noch mehr Spielspaß

Klar, die Level sollen vor allem Spaß bereiten. Nicht immer leicht lösbar sein, auch wenn das bei einem gratis Spiel so eine Sache ist. Der Download ist gratis für Android und iOS, ganz wie gewohnt. Doch um scheinbar oder tatsächlich zu schwere Level doch lösen zu können, gibt es wieder die kaufbaren Hilfen. Außerdem gibt es natürlich wieder nur begrenzte Leben, fünf an der Zahl, deren Verschwinden entweder eine Zwangspause von Bubble Witch 3 Saga einläuten oder nette Freunde auf Facebook bedürfen, wenn man seine Premiumwährung für die wirklich entscheidenden Augenblicke aufsparen möchte.

Der Spielspaß von Bubble Witch 3 Saga soll nochmal durch drei Neuerungen erhöht werden:

1. Neros Macht – es gibt nun keine nutzlosen Bubbles mehr. Das Spielfeld erfordert z.B. blau oder rot, du hast aber gelb? Kein Problem! Schicke die Bubble rüber zur Katz und wenn du genügend gesammelt hast, bekommst du einen mächtigen Boost durch einen Schuss mit Flächenwirkung.

2. Kettenreaktionen mit Feenpower: Selbst die letzte Bubble kann ein ausweglos scheinendes Level noch lösen. Damit sinkt die Gefahr, dass man bereits kurz vorm Ende einfach aufgibt.

3. Erweitere Zielhilfe: Wenn du zielst, siehst du regelrecht wohin, um welche Ecken, die Kugel fliegt. Das hilft das Spiel mehr als Matchpuzzle zu betrachten und weniger als Zielübung.

Die Aussage hinter allen drei Features ist, dass sie so den Spielfluss erleichtern, dass man danach kaum mehr einen Bubble Shooter ohne diese spielen möchte. Im zweiten Teil hattet ihr uns viel Feedback über euer Empfinden über den Schwierigkeitsgrad gegeben, sodass wir selbst hier gespannt sind wie gut den beiden Leveldesignern die Berücksichtigung der Nero Aktion gelungen ist. Und zuletzt gibt es als neues Feature bei BW3S noch den Hausbau. Stelle möchte es heimisch haben und du hilfst ihr gegen Sternenstaubbelohnung dabei, ihr Heim zu errichten. Der Besuch von Häusern der Freunde bringt weitere Belohnungen.

Welcome to Barcelona!

In einem weiteren Artikel werden wir euch weitere Insides zum Spiel und zu Hintergründen präsentieren. Derweil haben wir schonmal das Teaserbild mit den beiden Kazen aus Bubble Witch 3 Saga für euch…

Miau!

Update, März 2017: Auch für Windows Mobile und Windows PC ist Bubble Witch 3 Saga inzwischen erhältlich. Den Link zum Microsoft Store haben wir unten in der Box nachgetragen.

App-Check von Bubble Witch 3 Saga
Name der App
Bubble Witch 3 Saga
Entwickler
King
Sprache
Deutsch
getestete Version
2.0.8 vom 05.01.2017
getestet für
Gigaset ME Pro
Größe
144 MB
Positiv
+ neue Spielfeatures als "Game-Changer"
+ tolle verbesserte Grafik
+ Hausbaumodus
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Windows-Phone Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele · Windows
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Bubble Witch 3 Saga – Lass die Eulen frei! (Mit Insides direkt aus Barcelona!)

  • Pingback: App Neuheiten der Woche für Android und iOS - Check-App

  • Pingback: Barcelona-Besuch bei den Machern von Bubble Witch 3 Saga - Check-App

  • wisst ihr, wann es neue Level gibt? Ich finde das Spiel sehr gut gemacht, doch die Herausforderung fehlt. Könnte etwas schwieriger sein.

    Michaela Blaukopf 22. Januar 2017 18:04 Antworten
  • seit meinem download anfang januar noch imer keine aktualisierung!

    Sa Dr 28. Januar 2017 17:46 Antworten
  • Mir gefällt es echt mehr als das bvorher. Es stört trotzdem, dass man bei den späteren levels viele Versuche braucht, man sitzt da ewig. Wie viele sind mir die bildschirme zu vill.

    Jenn Lay 31. Januar 2017 11:28 Antworten
  • Es verschwinden ständig Leben … man fängt mit 5 an, versaut ein Level – und plötzlich hat man keines mehr?
    Das nervt SEHR!

    Binha 21. März 2017 22:18 Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title