4 Monaten .

Kealive Solar Gartenleuchte in der perfekten Form

Geschrieben von:

Schon der Vorsokratiker Parmenides von Elea hat ihr vor etwa 2500 Jahre das absolute Ebenmaß der Gestalt bescheinigt. Geometriker sehen sie als Rotationsfläche eines Kreises und die Berechnung von Volumen und Oberfläche hat die klugen Köpfe ebenso seit Zeiten beschäftigt. Gemeint ist natürlich die Kugel. Und was gibt es nicht alles in ihrer Form: leckeres Erdbeereis, einen blauen Planeten um eine gelb Sonne kreisend oder etwa Bälle für die beliebtesten Hobbys. Allen voran natürlich der Pokéball. Und dann hatte ein Designer die Eingebung, dass es auch schick wäre, Lampen als Kugel zu gestalten. War es direkt nach Erfindung der Glühbirne oder erst mit Bauhaus? Ich weiß es nicht zu googlen. Eine Gartenleuchte in der geometrisch perfekten Form jedenfalls habe ich euch hier mit dem Model LT-SO3 von Kealive.

Die Gartenleuchte dient dekorativen Zwecken. Aufstellen kann man sie auf dem Rasen oder einer festen Unterlage, wie Terrasse oder Pooldeck. Hierbei ist sie als Solarleuchte autark und braucht keine Stromquelle. Sie eignet sich aufgrund ihres zeitlosen Designs auch gut als Geschenk, denn selbst wenn man den Stilwunsch des Beschenkten nicht so genau kennt, kann man nichts falsch machen. Zumal sie in verschiedenen Farben leuchtet sowie neutral in weiß.

Von Installation kann man eigentlich kaum sprechen. Einfach Akkusperre ziehen, idealerweise an einem sonnigen Tag, sodass sie sich erstmals aufladen kann. Geliefert wird die Leuchte in einem quaderförmigen Karton, welcher dann auch später für die Aufbewahrung herhalten kann. Ein runder Karton wäre auch nicht zu erwarten gewesen. Enthalten ist eine Anleitung, ein stabiles Metallwerkzeug und ein Bodenanker.

Die Lampe besteht aus zwei Teilen: Einer Kugel aus weißem PE, 30 cm im Durchmesser, deren Oberfläche außen leicht angeraut ist. Die eigentliche Lampe, die Elektronik, ist in der Bodenplatte. Verbunden werden beide mit einem Schraubgewinde. Das Werkzeug dient dazu die Verschraubung sicher zu machen. Angegeben wird eine Schutzklasse IP 67 für die Lampe, also sogar für zeitweises Untertauchen unter Wasser. Entsprechend kommen keine Insekten in die Lampe und auch anderer Schmutz hat keine Chance. Die Reinigung von außen ist einfach, da es keine Strukturen gibt. Sie ist leicht mit einem Tuch abwischbar oder getrennt vom Boden auch komplett in Wasser einweichbar. Die Lampe wird nicht heiß, sodass ohnehin kaum Spuren von Insekten zu finden sind bisher.

Die Elektronik der Lampe besteht aus einem Solarpanel mit 5,5 V und LEDs als Leuchtmittel. Mit einem Druckschalter auf der Unterseite lässt sie sich einschalten, wobei sie jedoch nur im Dunkeln leuchtet. Im Gegensatz zu dieser Solarleuchte, welche übrigens seit genau einem Jahr zuverlässig nachts leuchtet, schaltet sich die Kugelleuchte etwas später ein. Ihre Leuchtzeit wird mit 8 Stunden angegeben, was angesichts der derzeit kurzen Nächte (7,5 Stunden etwa) nicht weiter testbar ist. Letztens schaute ich jedenfalls nachts um 3 Uhr raus in den Garten und da brannte sie noch.

Acht Farben stehen zur Wahl: Rot, Grün, Blau, Gelb, Lila, Türkis, Rosa und Weiß. Außerdem kann man sie ganz ausschalten oder in einem automatischen Farbwechselmodus schalten. Alle Lichtfarben sind recht dezent, wobei natürlich gerade die Blautöne dunkler wirken. Selbst weiß leuchtet das Licht sehr sanft, sodass die Nachbarn nicht gestört werden. Das folgende Gif zeigt die Farben bei manueller Umschaltung, ist also nicht die Geschwindigkeit des Automodus:

Verfügbar ist die Kealive LED Solar Gartenleuchten in Kugelform hier bei Amazon für 42,99 Euro. Die Lampe dürfte aufgrund der Schutzklasse eine lange Haltbarkeit haben. Ihre Lebensdauer wird vom Hersteller mit 20.000 Stunden angegeben.

Kategorien
News & Reviews
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title