2 Monaten .

Stil und Komfort vereint beim Belkin Active Pro Rucksack (Review)

Geschrieben von:

Belkin bringt neue Taschen. Als Porsche vor einigen Jahren sein Fahrrad vorstellte, erzeugte die Mitteilung des Herstellers bei mir eine ähnliche Assoziation. Diese besteht aus einem schlichten „Is ja cool“ und „logisch“. Denn es sind ja nicht die vier Räder, welche so ein Gefährt ausmachen, sondern ein bestimmer Anspruch und Nutzungsaspekt. Genug schon mit der Abschweifung, denn während ich weiter mit einem heimischen Zweiradprodukt unterwegs bin und nicht dem aus Zuffenhausen, hat mir Belkin seinen Active Pro Rucksack zugeschickt. Bang und nun also gleich zur Praxis. Der Gadgetspezialist, welcher sich als „Marktführer für Mobilzubehör“ viel im Apple Umfeld bewegt, überträgt, wie ich nach meinem Test finde, die Philosophie der kleinen Stromspender (Kabel, Ladegeräte), Schutzhüllen und Co. perfekt rüber ins Kleidungssegmet. Was macht er her?

Gleich mehrere Taschen sind von Belkin jetzt erschienen. Neu erschienen. Vier: Classic Pro und Actice Pro jeweils als Variante zum umhängen und für den Rücken. Ich habe mich mit dem Bereich im Shop von Belkin noch gar nicht umgesehen, offenbar gab es schon ne Suite Line. Die Ansage der neuen Rucksäcke und Messenger-Taschen lautet: „Verzichten Sie beim Transport Ihres Laptops, Tablets und anderen Zubehörs nicht auf Stil und Komfort.“ Wer will das schon.

Ich heiße nicht Bruce

Ich bin kein Stilexperte, meine Tasche lebt nicht. Kariertes Hemd läuft aber wohl zu schwarz als dominante Farbe des Rucksacks. Passt wahrscheinlich alles dazu. Was den Komfort angeht, kann ich mitreden, dem zweiten Kriterium aus dem Zitat eben aus der Mitteilung von Belkins Vizepräsident für Design, Oliver Seil. Er sagt noch, um noch etwas Inputnahrung zu bringen: „Unsere Philosophie bei Belkin ist von Menschen geprägt, denn sie inspirieren uns für unsere Produkte. Hieraus ist auch die neue Produktlinie entstanden. Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, mit mobiler Technologie den Alltag zu erleben.“

Der Rucksack steht: Wenn man mich gefragt hätte, was ein Rucksack können kann (lol), dann wäre mir ein Wort eingefallen, was in meinen Ohren bis heute irgendwie fremd klingt. Dieses lautet „Tornister“ und stammt aus Andersens Feuerzeug hier. Aus irgendeinen Grund verbinde ich mit dem Wort eine gewisse Struktur. Und wie man dem Bild entnehmen kann, ist beim Active Pro Rucksack auch im komplett leeren Zustand eine hohe Standfestigkeit vorhanden. Komischerweise habe ich später gesehen, dass Belkin genau das Wort selbst in der Produktbeschreibung auch noch nutzt.

Das Innere besteht aus einem großen Bereich unter der leicht gerundet verlaufenden Tornisteröffnung mit Doppelschließe. Dieser wird in drei Fächer eingeteilt: Ein großer Laptop mit 15,6 Zoll passt locker, dann ein großes Tablet wie das iPad Pro (10.5″) sowie dann frei Bücher, Kamera, Aufladegeräte und so weiter. Für Powerbanks und Kabel gibt es kleinere Fächer, für leichtes Material noch ein Netzfach mit Reißverschluss. Wer alltäglich unterwegs ist, sei es ins Büro oder zu einem Termin, dürfte den großen Stauraum schätzen.

Mehr passt trotzdem noch. Seitlich gibt es jeweils ein per Klettverschluss versperrtes Fach, was in den Fotos von Belkin mit einer Flasche bestückt ist. Getränke sind also getrennt von der Elektronik transportabel. Zwei weitere große Fächer sind direkt an der Front, seitlich mit Reißverschluss erreichbar. Hier würde ich eher dünne, nicht auftragenden Gegenstände für den schnellen Zugriff verstauen, wie einen Notizblock/Adressbuch. Wer auf seine Wertgegenstände hingegen den „schnellen Zugriff“ vermeiden möchte, der nutzt das Sicherheitsfach im unteren Bereich der Rückenpartie.

Die Rückenpartie ist großzügig gepolstert und wie die beiden Schulterriemen aus Netzmaterial. Sorgt für Luchtdurchlässigkeit. Zurück zur Standfestigkeit des Rucksacks. Obwohl er „nur“ aus Kunstmaterialien besteht und nicht Leder, weist er gerade beim Tragen eine angenehme Steifigkeit auf. Er hängt nicht durch, würde ich mal salopp sagen. Ansonsten zeigt er sich „normal“ ergonomisch. Der Griff oben ist gepolstert, sodass nichts einschneidet, wenn man ihn in der Hand trägt.

Belkin verspricht eine hohe Langlebigkeit der Materialien. Noralgischer Punkt sind meist die Riemen, welche hier sehr großzügig und über die ganze Breite eingenäht sind.

Als besondere Features hat der Active Pro Rucksack noch einen großen breiten Leuchtstreifen. Bei Tageslicht ist dieser nicht als solcher erkennbar, er reflektiert nachts. Da Sonnenauf- und untergang derzeit weit außerhalb meiner Wegzeiten liegen, habe ich dazu leider kein Foto. Zudem gibt es einen Fahrradlichtclip für die dunkle Jahreszeit. Eine weitere Besonderheit der Active-Produkte ist, dass ein wasserfester Überzug an der Unterseite vorhanden ist.

Fazit: Das Review des Rucksacks schließe ich natürlich nochmals mit der Betonung darauf, dass ich definitiv nicht mehr zum Fashion-Blogger werde. Ich finde das Design sehr gelungen und sportlich-dezent, sodass man da als alltäglicher Tech-Geek nicht viel falsch machen kann. Der Tragekomfort ist super, sodass ich ihn nicht nur auf Arbeitswege mitnehme, sondern sicher auf die ein oder andere Veranstaltung, bei welcher längeres Laufen angesagt ist. Der Classic Pro Rucksack und die Classic Pro Messenger-Tasche sind für EUR 49,99 EUR erhältlich, der Active Pro Rucksack und die Active Pro Messenger-Tasche für jeweils 59,99 EUR. Die genannten Produkte sind wie oben verlinkt auf Belkin.com und etwa hier auf Amazon.de verfügbar.

Kategorien
News & Reviews
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title