3 Wochen .

Clash Royale – Tipps für Auswahlherausforderungen

Geschrieben von:

Schnitzel oder Pizza? Und dann Salami oder Schinken? Vegetarisch vielleicht? Die Auswahlherausforderung bei Clash Royale stellt euch vor schwierige Entscheidungen. Und das auch noch unter unerbitterlichen Zeitdruck. Heute ist bei dem Spiel von Supercell mal wieder ein Event gestartet, bei welchem dieser Modus angesagt ist. Entsprechend möchte ich die Gelegenheit nutzen mit Tipps für die Auswahlherausforderungen bei Clash Royale aufzuwarten. Denn die Gelegenheit ist super.

Auswahlherausforderungen gab es schon viele während der Laufzeit von Clash Royale. Erst vergangene Woche war das ja mit der neuen Flugmaschine so der Fall. Eine immer wieder auftauchende Art also zu spielen und deshalb verwende ich sie auch mal in der Mehrzahl. Diese Woche ist die Gelegenheit für generelle Tipps deshalb so super, da die Challenge selbst keine Besonderheiten hat. Das klingt mega langweilig. Wenn ihr euch aber mal an die Zeiten erinnert als der Modus zuerst eingeführt wurde und wie aufregend das damals war, finde ich persönlich so eine kleine Rückbesinnung gar nicht mal so falsch. Schließlich kann man hier die Basics auffrischen ohne auf besondere Karten achten zu müssen. Doch Halt, genau darum geht es hier. Welche Karten sollen ins Deck?

Die Auswahlherausforderung als Spielmodus

Acht Karten hat ein Deck bei Clash Royale und daran ändert sich auch nix bei der Auswahlherausforderung. Doch wie wir an diese kommen, das ist anders als sonst. Nicht im gemütlichen Kampfdeck-Screen wird hier die Walküre neben der Prinzessin platziert und vielleicht noch der eine Zauber durch einen anderen ersetzt. Wut statt Gift? Tatsächlich kann man bei der Auswahlherausforderung nur vier Karten selbst wählen. Das ist ja auch logisch, da es ein Duell ist und der Gegner auch wählen möchte. Insgesamt gibt es also 16 Karten, die uns Supercell hier aus den verfügbaren 76 raussucht. Ja, es werden auch die Karten mir zur Wahl gestellt, welche ihr vielleicht noch gar nicht erspielt habt. Wäre ja auch wieder komisch, wenn man kein Hogrider wählen darf, nur weil der Gegner ihn nicht hat. Falls es so nen Fall gibt. Ich denke dabei eher an die neuen Karten, möchte hier aber keine nennen, da meine Tipps eben für längere Zeit gültig sein sollen.

Alles andere ist bei der Auswahlherausforderung eigentlich wie in jedem anderen Turnier. Also die Karten sind auf dem Turnierlevel gedeckelt und es gibt Preise. Gold, Karten, Truhen. Machmal auch Juwelen bei Clash Royale.

Auswahlherausforderung gewinnen – Tipps

Deckbuilding mit Beschleunigung. Es kommt darauf an schnell zu wählen, sodass man auch wirklich alle vier Karten selbst bestimmt. Wer zu langsam ist, der muss sich mit einer Zufallszuteilung begnügen. Wie das aussieht, könnt ihr in meinem Video von vergangener Woche erleben. Ein Glück bekam ich die Prinzessin, welche ich ohnhin gewählt hätte. Glück muss man haben. Übrigens ein generelles Motto der Auswahlherausforderung.

Meine folgendes Tipps für die Auswahlherausforderung von Clash Royale sind als Richtlinie im Sinne eines Wegweisers zu betrachten, als taktische Idee.

Tipp 1: Wähle Karten, die du spielen kannst. Das gilt für alle Matches. Es hilft nix, wenn man davon gelesen hat, dass Hog und Ice ne gute Kombo sind, wenn man nicht in den Takt kommt sie zu spielen. Manche Karten liegen einem persönlich einfach besser. Trotzdem sollte man aufpassen, dass man nicht versucht sein Kampfdeck 1:1 nachzubilden. Das gelingt ohnehin niemals, da man ja vier Karten vom Gegner bekommt.

Tipp 2: Wähle eine sogenannte Siegerkarte, eine Einheit, welche es dir ermöglicht zu gewinnen. Also definitiv kein Gebäude wie die Kanone, welche nur für die Verteidigung gut ist. Du brauchst den Riese, den Schweinereiter oder eben: Golem, Koboldfass, Lavahund, Friedhof oder den Tunnelgräber. Noch besser ist es natürlich, wenn du Karten bekommst, die nur schwer konterbar sind. Die Prinzessin etwa ist schlecht elixierpositiv zu kontern, wenn der Gegner kein Kampfholz hat.

Tipp 3: Wähle so, dass du eine Verteidigung zu einer starken Gegnereinheit hast. Wenn du z.B. gerade den Ballon deinem Gegner gegeben hast und nun zwischen Walküre und Musketier wählen darfst, was nimmst du dann wohl?

Tipp 4: Gib dem Gegner „schlechte“ Karten. Gib immer nutzlose Karten her, wenn du dafür eine weniger nutzlose bekommst. Einfach zu bewerkstelligen.

Das waren meine Tipps für die Auswahlherausforderung. Ich gehe davon aus, dass ich diese mit der Zeit auch noch etwas ausbaue. Mal schauen… könnt ihr auch dieses Video, wo ich die Tipps nochmals bespreche:

Ansonsten wünsche ich euch viel Glück bei der Auswahlherausforderung von Clash Royale. Man braucht es wie gesagt meist.

Kategorien
Spiele
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Clash Royale – Tipps für Auswahlherausforderungen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title