2 Wochen .

Goon Squad – wenn Dackel auf langen Beinen böse sind

Geschrieben von:

Maaaario, hol mal den Kopierer raus! Wir wollen heute keine Pizzen kopieren, wohl aber Spielkonzepte. Das hört sich böse an, ist aber Realität in den App-Stores und entsprechend schauen wir uns das Spielchen trotzdem mal an, spielen es mal bis Level 2 oder so. Goon Squad, eine der Neuerscheinungen dieser Woche, ist nichts anderes als ein Clash Royale mit Mafiathema. Solche Clones hatten wir in den vergangenen Monaten auch schon öfters hier auf Check-App unter dem Motto „Alternativen zu Clash Royale“ vorgestellt, da es eben trotzdem eine kleine Abwechslung zum Supercell-Hit darstellt (vgl. Castle Crush, Tribal Mania). Und so findet der geneigte Gamer freilich auch hier bei Goons Squad einen neuen Spielmodus. Nun ist die entscheidende Frage jedoch, was haben Hunde mit der Mafia zu tun? Verringerte Mehrwertsteuer auf Knochen, oder was?

Goon Squad ist also wie Clash Royale so ein Duell mit Einheiten zwischen drei Türmen. Kurz und knapp. Wer das mag und die ewigen Stacks von Lavahund, Ballon und Babydrache oder alternativ der Inferno in Arena 11 nicht mehr sehen kann, der sollte sich hier etwas Abwechslung suchen. Doch hoppla, anstatt der Walküre und Co. gibt es hier auch nur vergleichbare Einheiten. So ist etwa die Skelettarmee ein wildes Rudel von Höllenhunden aka Rottweiler = Dackel auf langen Beinen (Hi Jasmin! Danke nochmals für den Gag, falls du das liest…), doch zumindest in einwas lassen sich die Entwickler nicht lumpen. So lautet die Beschreibung der Karte: „Es geht doch nichts über ein Rudel Rottweiler, die sich in dein Bein verbeißen.“ Oder das der Höllenhunde: „Ein ganzes Rudel dieser gefräßigen Biester. Die fressen eine Kuh in nur einer Minute – und einen Menschen entsprechend schneller“.

Das Gameplay von Goon Squad gleicht also dem von Clash Royale. Wir haben zwei Nebentürme sowie nen Hauptturm, ne Energieleiste (Schlägerfähigkeit) und ausspielbare Einheiten per Karten. Auch sind die Einheiten von ihrer Art her identisch. Es gibt z.B. auf die Hündchen den Konter des Fackelmanns mit ner Flächenschaden-Brandbombe oder eben jener harmlos wirkenden Omi, welche sich als sich drehende Walküre herausstellt. Dazu nutzt sie ihren Rollator. Lol. Durch die „Übernahme“ der Kartentypen, wirkt das Spiel gut ausbalanciert. Jedoch ist derzeit das Matchmaking richtig schlecht. So musste ich als Level 1er schon gegen Level 7er ran und entsprechend verlieren. Das ist insofern ärgerlich, da man auch hier Pokale sammelt (heißt hier Ruf) und mit ihm in neue Arenen aufsteigt, wo es wieder bessere Karten gibt. Das Maxlevel vom Ruf scheint derzeit 3000 zu sein, da hängen einige Spieler bereits rum. Ich vermutet das Spiel ist irgendwo auf der Welt also schon längere Zeit online. In Deutschland bin ich derzeit auf Platz 3900, sodass es wirklich nicht viele aktive Spieler zu geben scheint.

Zwei wie Connie und Hyde

Die Kartenbeschreibungen sind also witzig, die Grafiken auch. Ich bin schon gespannt, was da noch so kommt. Neue Karten gibt es aus den Tresoren, welche jeweils per Timer geöffnet werden. Zwei Währungen sind auch vorhanden: Geld und Chips. Diese spielen noch eine weitere Rolle neben dem Kauf von Safes. Es gibt blaue Chips, welche es ermöglichen an einer Slotmaschine zu drehen, welche Karten und so weiter abwirft. Das kann man nun als anderes Spielelement gut finden. Oder aber man sieht darin den Versuch mit Glücksspielelementen noch mehr Abhängigkeit zu schaffen als das Gameplay ohnehin schon tut. Ich finde es persönlich mies.

Die Duelle selbst sind 1vs1. Hier kommt es schlicht darauf an innerhalb der Zeit mehr Türme zu zerstören. Kennt man. Ab Level 2 gibt es als neuen Spielmodus den Rumble, welcher wirklich cool ist. Wer Duo-Kämpfe mochte, der wird das hier lieben. Denn es kämpfen vier Spieler auf einer Karte jeder gegen jeden. Taktik ins Quadrat.



Check-Urteil:
Insgesamt ist Goon Squad ein gut umgesetztes Duell-Spiel, was auch ein paar eigene Ideen mitbringt. Die Ähnlichkeit zu CR ist natürlich mega und die negativen Punkte kommen derzeit noch daher, dass es eben nicht so erfolgreich ist (zu wenige Spieler). Letztlich ist es auch PaytoWin, da man im Shop die Tresore kaufen kann und auch das nötige Cash fürs hochleveln. Gerade aber der Rumble-Modus führt dazu, dass Goon Squad noch auf meinem Gerät installiert bleibt. Entwickler ist übrigens On5 aus dem litauischen Vilnius, Atari scheint nur als Publisher zu agieren.

P.S. Ein Goon ist übrigens ein Schlägertyp. Offenbar ist eine weitere Übersetzung auch der „Idiot“.

App-Check von Goon Squad
Name der App
Goon Squad
Entwickler
Atari
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.3.33 vom 05.10.2017
getestet für
Gigaset GS 270 Plus
Größe
128 MB
Positiv
+ gratis spielbar und neu
+ lustige Comicgrafik und Texte
+ cooler Rumble-Modus
Negativ
- Clash Royale zu ähnlich
- Glücksspielelemente (Slotmaschine)

iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Goon Squad – wenn Dackel auf langen Beinen böse sind

  • Der Titel hatte jetzt meine volle Aufmerksamkeit! Liebe Grüße von den tiefergelegten Rottweilern 😀

    Jasmin 9. Oktober 2017 11:59 Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title