4 Monaten .

Draconius GO – spielt sich gleich, spielt sich anders als… NA, was schon?

Geschrieben von:

Weit und breit kein Taubsi, kein Rattfratz und auch kein… Voltilamm aus dem 10er Ei. Wir sind ja hier nicht in der Lokalpresse, deren Wissen bei den allererst fangbaren Monstern aufhört. Also auch kein Seemops und kein Liebiskus. Lasst mich übrigens mal tippen, was das Valentinstagsevent dieses Jahr beinhalten wird! Dafür ist aber ein Ohrenplaf gerade erschienen, jetzt während ich am Schreibtisch sitze. 1000 XP sind mein und wieder ein Unbekanntes im Bestarium weniger. Wir sind bei Draconius GO. Die für Android und iOS verfügbare kostenlose Spiele-App der ukrainischen Entwickler Elyland wird nicht ganz zufällig bei Google Play als ähnlich zu Pokémon Go angezeigt. Das Thema Urheberrecht ging bei dieser App schon mal im Oktober vergangenen Jahres rum. Entsprechend taucht Draconius auch nicht auf dieser 2016er Liste der Alternativen zu Pokémon GO auf. Damals hatte ich mir die App auf ne Liste gesetzt, die ich mir mal anschauen würde, wenn ich vom “Original” genug habe. Das habe ich zwar noch nicht, neugierig bin ich nun aber dann doch mal gewesen.

Gleich an erster Stelle steht hier, dass ich es recht müde finde von Elyland, dass man die Urheberrechtsverletzung von Niantic als unbegründet sehe. Der Name, die Menüs, das gesamte Konzept… ach, lassen wir das mal an dieser Stelle. Zunächst könnte man einwenden, wonach Niantic mit der Verwurstung des Franchises genug Erfolg hatte. Man könnte aber auch einwenden, dass sie zuviel Erfolg hatten. Sich auf ihm ausgeruht haben. PvP-Kämpfe anybody? Denn bereits nach einem halben Tag im Spiel sind mir bei Draconius GO viele Spielelemente aufgefallen, die besser gelöst sind. Dazu gehört auch die Füllsäule direkt vor meinem Fenster. Lol.

Draconius GO spielt sich wie…

Meine Figur schreitet GPS-gesteuert durch die Straßen und währendessen jammert der Akku meines Smartphones. Bevor es soweit war, musste ich mir nen Account anlegen (per Google oder Facebook Connect) und ihn dann individualisieren. Grüne Augen oder braun? Was darf es sein? Die UI kommt sofort vertraut vor. Mittig ein Ball mit Zugang zum Menü, links das Spielprofil mit Level und Info über gelaufene Distanz und gesammelter XP. Rechts noch ein Radar, welcher Drachen in der Nähe zeigt.

Dann die erste Begegnung mit einem Wesen. Nicht Monster, sondern Fabelwesen. Generell war es überhaupt nicht schwer, welchen zu begegnen. Denn selbst im Randbereich von Hennigsdorf gab es undurchschaubar viele Füllsäulen (so heißen die Pokéstops). Wahnsinn. Leider liegen auch manche in unzugänglichen Hinterhöfen, Gärten und Firmengeländen. Sie sind auch nicht so ansehenlich, man kann keine Kunstwerke entdecken und so weiter. Hm. Aber dafür gibt es eben auch sehr viele.

Zurück zum ersten Fang. AR-Modus ist möglich oder auf der grünen virtuellen Wiese wird der Potty mit 10 CP angezeigt. Der Bürgersteig ist on fire. Ich werfe meine “Sphäre des Schülers” und fange das offenbar sehr schwache Wesen nicht. Und wieder nicht. Und wieder nicht. Bei Pokémon treffe ich mittlerweile jedes Monster im vorbeigehen mit dem kleinen Finger, Daumen oder per Telepatie. Hier bei Draconius GO ist der Ballsphärenwurf irgendwie leicht anders schwieriger. Naja. Dafür gibt es auch mehr…. Füllsäulen. Hatten wir schon das Thema.

Nun geht also die Jagd los. Das erste Ei landet im Kokon, wo es mit jedem Laufmeter ausgebrütet wird. Es gibt noch so viele Unbekannte! Die Level rauschen nur so hoch: 2, 3, 4. Leider habe ich noch nicht die 5 und 7 erreicht. Der Akku war tot.

Draconius GO spielt sich auch anders

Was gibt es für besondere neue Features, welche die Übernahme von Konzepten von Pokémon nun so nichtig machen? Hm. Also die Wesen sind nicht so berühmt wie bei Pokémon, haben nicht mal ne lustige Beschreibung im Bestarium. Sehen aber gut aus. Es gibt derzeit 151, was sich nach wenig anhört. Das war jetzt kein positiver Grund für einen “Wechsel”.  Im Storetext steht, dass es nur 125 Geschöpfe gebe. Ich gehe also davon aus, dass es bereits ein Update gab.

Besondere Spielelemente kommen erst bei Level 5. Dazu gehören die Arenen. Es gibt tägliche Aufgaben und man könne goldene Eier finden. Die Drachenmutter solle man finden, da sie antike Eier ausbrüten könne. Ab Level 7 gibt es dann Zaubersprüche, ab Level 9 die Duelle. Ich denke weiterspielen bis dahin ist Pflicht. Danach werde ich auch nochmals ein Update bringen, was bei Draconius GO anders ist. Und weiter?

Drüben ein Unbekanntes! Eines der 23 neuen Pokémon! Werde ich nun nach links laufen, um dieses zu fangen oder weiter die Straße hoch, um bei Draconius eins zu fangen, was ich noch nicht kenne? WAS für eine Frage! Kann man beide Spiele gleichzeitig spielen? Nein. Entscheidungen werden fallen. Level 30 bei Pokémon oder Level 3 bei Draconius?

App-Check von Draconius GO: Catch a Dragon!
Name der App
Draconius GO: Catch a Dragon!
Entwickler
Elyland
Sprache
Deutsch
getestete Version
1.3.2.9184 vom 20.01.2018
getestet für
ME Pro
Größe
96,27 MB
Positiv
+ viel mehr Action ( Säule direkt vorm Büro)
+ läuft flüssig
+ eigene Ideen
Negativ
- offensichtlicher Konzeptklau (Keks?)


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Draconius GO – spielt sich gleich, spielt sich anders als… NA, was schon?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title