4 Monaten .

Sensationelle Preise bei der Touchdown-Challenge und andere Scherze zum 1. April

Geschrieben von:

April, April. Nicht nur die Hersteller von Puffreis und Hafergries nutzen den ersten April in jedem Jahr für ihre Scherze. Auch in der App-Welt ist die lustige Tradition aufgenommen wurden, welche bekanntlich Sir Peter Firel 1838,5 erfand. Der Aprilscherz gehört zum Start in einen der besten Monate des Jahres wie der Jahresrückblick zum Dezember. Und so haben die bewussten Falschmeldungen und witzigen Einfälle wieder den Weg ins Internet, in Apps und die sozialen Netzwerke gefunden. Hatten wir das nicht schon mal geschrieben? Huch, das war 2014? Dann wird es aber mal wieder Zeit. Schließlich gibt es Windows Phone 8 Geräte schon längst nicht mehr von Nokia. Aber Pokémon auf Google Maps fangen, der Scherz von 2014 hat schon was.

Denn Pokémon Go hat es auch wieder 2018 getan. Nachdem man mit dem verbesserten AR-Fangmodus eine echte visuelle Verbesserung im Dezember auf dem iPhone lieferte, folgt nun der mit 8-bit eine “Auflösung, die fast doppelt so viel verzeichnet wie 4K”. Gigantisch. Alle Pokémon im Radar und in der Aufbewahrung werden heute schön verpixelt dargestellt. Nicht jedoch die in den Arenen und im Fangmodus. Schade. Kein Aprilscherz bei Pokémon Go ist hingegen, dass es jetzt ein Quest-System gibt.

Der Wahnsinn ist der Aprilscherz bei Clash Royale gewesen! Nicht etwa gibt es jetzt Barbaren in Fässern. Oder doch? Naja. Nur 11 Siege benötigte man, um bei der Touchdown-Challenge am 1. April sensationelle Preise zu gewinnen. So konnte man in der Summe zwei Goldstücke gewinnen (nach Sieg 8 und 9 jeweils 1) sowie zahlreiche extrem wertvolle Einheiten, etwa einen Feuergeist oder eine Rakete. Beide habe ich leider schon auf dem Maxlevel 13. Der Hauptpreis aber entzieht sich beinahe jeder Beschreibung: ein Skelett bekam der glückliche Clash Royaler, welche seinen Hog über die Linie brachte. Das perfekte Deck dafür durfte man sogar selbst zusammenstellen. Also Schweinereiter, Ebarbs, Prinz und Rammbock waren hier beinahe Pflicht. Und ja, es gab tatsächlich Spieler, welche das Wut-Emoji bei einer Niederlage gesendet haben. Dabei war das die perfekte Gelegenheit, um mit einer Niederlage mit zwei Kronen die Clanchest ordentlich zu pushen.

Civilization VI für Smart Watches! Dieser Aprilscherz trudelte am Morgen des Apriltages in unser Postfach und für einen Zug hätten wir es fast geglaubt. Mit einem “Revolutionary Index Finger Control (RIFC)” sollte man laut Aspyr Media die Welt führen. Nen passenden Hashtag gab es auch #RaiseYourFinger.

Die Sprachlernapp Duolingo lässt jetzt nicht nur die Enten die Erdbeeren fressen. Man habe ein Craftbeer in vier Sorten gebraut mit Owlcohol und Owlgorithms als Zutaten, welches es mächtig einfach mach flüssig in jeder Sprache zu werden. Ja, das könnte man wohl so übersetzen. Das Bier ist gekauft.

Snapchat hat nen Filter am Start, welcher einen Facebook-Post imitiert. Jabra bringt Speaker Sneaker, also Schuhe mit integriertem Lautsprecher. Nichts getwittert hat Tesla. Und bei Facebook ist man ja nun nicht. Angesichts der schlechten Nachrichten nicht verwunderlich. Oh, Elon Musk hat doch selbst was getwittert. Tesla sei pleite. Oh ha ha uh.

Themen
·
Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title