3 Monaten .

Wer kämpft eigentlich noch bei… Clash of Clans?

Geschrieben von:

Die Clans bekämpfen sich. Hier der Clan der diebischen grünen Kobolde, dort die Barbaren. Edelmütig, aber etwas bauernschlau. Draufhauen ist bei ihnen die Lösung Nummer 1 für alle Probleme. Seitdem Clash of Clans 2012 erschienen ist, verfolgen wir den Krieg. Klar, Clankriege, die gab es erst viel später. Das hörte sich gerade sowieso eher wie die Singleplayer-Kampagne an. Die eigentlichen Rivalitäten waren nie so phantasiereich, sondern eher levelabhängig und damit PaytoWin. Seitdem Clash Royale vor zwei Jahren erschien, ist es um den Multiplayer-Clasher selbst aber etwas ruhiger geworden. Nicht nur hier auf Check-App, sondern auch draußen auf der Straße. Die Startmelodie von Supercell hört man schon noch. In der Kassenschlange beim Rossmann genauso wie im Schlosspark. Doch danach folgt ein anderer Jingle. Deshalb wollen wir heute mal so schauen, was bei Clash of Clans so geht bzw. ob noch jemand kämpft.

Mein Dorf wurde überfallen. Sureg hat mit 22 Magiern und weiterem Gefolge lockere 86 Prozent meiner Verteidigung gekillt und jeweils ne Viertelmillion an Gold und Elixier erbautet. GG. Achso, das war schon vor 40 Tagen und 23 Stunden? Hm, da braucht man wohl nicht mehr gratulieren. Der Spieler selbst scheint seitdem auch nicht mehr Online gewesen zu sein, die Lager bei ihm sind voll und einer Vergeltung steht nix im Weg. Mein Clan hat sich mittlerweile schon wieder aufgelöst. Drüben bei der Bauarbeiterbasis habe ich zwar noch HQ-Level 4 erreicht, aber danach war auch die Luft raus. Das große Update aus dem vergangenen Jahr, man konnte fast Clash of Clans 2 dazu sagen, hat also nicht so gezogen wie erhofft.

Das ist generell kein subjektives Bild. Im Februar hatte man ja berichtet, wonach der Umsatz um 20 Prozent sank. Wohl vor allem aufs geringere Interesse an Clash of Clans zurückzuführen. Das interessiert keine Aktienbesitzer, schließlich gehört Supercell bekanntlich schon lange zur chinesischen Tencent Holding. Eher noch kann man wie bei Clash Royale eine recht müde Weiterentwicklung des Kernspiels beobachten. Das letzte Frühlingsupdate von Anfang März etwa fügte wieder nur zwei neue Einheiten hinzu, den Megatesla und Super-P.E.K.K.A., welche beide astronomische Kosten haben. Drei Millionen kostet der aufgerüstete Tesla etwa, setzt auch gleich die neue Bauarbeiterhütte Level 8 voraus. Immer neue Level, immer neue Gebäude.

Alles in allem ist also die Hochzeit von Clash of Clans vorbei. Es folgt dem Muster aller Aufbauspiele, dass man ab einem bestimmten Level ewige Wartezeiten in Kauf nehmen muss oder auf Spieler trifft, die keine Limits bei den Käufen zu kennen scheinen. Da es nie einen Game Over gibt oder zumindest ein echtes Risiko, eine Rückstufung der Basis oder des Spielerlevels etwa, werden alle Spieler irgendwann an der berühmten Decke landen, was den Fortschritt angeht. Da half es eben auch nicht eine zweite Basis mit den gleichen Mechaniken zu schaffen.

Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title