6 Jahren .

The Blockheads – Pixelwelt mit Potential (mit Tipps und Tricks)

Geschrieben von:

Blockheads_AppVorsicht vor den Blockheads! Die einsamen Pixelhelden in einer Pixelwelt sehen zwar absolut harmlos aus, sind aber gefährliche Zeitfresser der Kategorie Minecraft mit Cast-Away- und Civilization-Elementen sowie einem Schöpfungspotential wie bei The Sandbox. Mit den vielen vielen Handlungsmöglichkeiten in einer riesigen Pixelwelt haben uns die Blockheads sofort begeistert. Die gestern (endlich) offiziell im App Store für iOS erschienene App von Majic Jungle ist kostenfrei (Download im App Store), aber nicht so einfach zu spielen wie die 3-in-einer-Reihe-App von Facebook. Deshalb wollen wir euch natürlich auch eine Anleitung dazu geben, wie man bei The Blockheads an Nahrung, Unterkunft usw. kommt. Wir freuen uns auch über eure Spielerfahrung mit der Blockheads App.

Gestrandet auf einer einsamen Insel? Nein, die Welt ist mit ihren 500 Blocks in der Tiefe und 15000 Blocks in der Breite einfach viel zu riesig, um ein eingesperrtes Gefühl zu bekommen. Fliehen möchte man hier nicht, eher erkunden. Die Ausgangsbedingung ist aber gleich, dass du ohne etwas auf die Welt geworfen wirst als wäre ein Schiff gestrandet. Du hast nur einen großen Stein (das Portal) in der Landschaft, der dir als Basis dient. Du kannst allein spielen oder übers Gamecenter einen Freund einladen, mit dem du auch sprechen kannst (Voice-Chat).

Blockheads_App_Sonnenblume

Die Parallelen sind also eher bei Civilization zu suchen. Beim 1991er Civilization 1 aufgrund der Grafik natürlich. Du musst vorm Start nicht auswählen, ob du in 256 VGA Farben oder den 16 von EGA und Tandy spielst. Auch spielst du nicht mit Mouse und Keyboard, sondern mit deinem Finger. Es könnte aber auch lauten: “In the beginning the Earth was without form” und Willkommen bei der Blockheads App, du bist nun auf dich gestellt und hast Wissen über gar nichts.

Blockheads_App_BaumBlockheads_App_Tiere

Du startest damit, deiner Welt und deinem Spieler einen Namen zu geben. Das Aussehen deiner männlichen oder weiblichen Pixelfigur darfst du auch noch per Zufallsgenerator auswählen. Dann bist du aber schon in der neu für dich generierten Welt. Ringsherum ist es dunkel, viel Raum zu erkunden. Am Portal selbst kannst du eine “Workbench” (alle Begriffe in der App sind in Englisch, wir fangen nicht an sie zu übersetzen) erstellen. Alle derartige Erzeugungen brauchen Zeit, teilweise viel Zeit.

Blockheads_App_Haus

The Blockheads sind nicht etwa “Dummköpfe” oder “Querköpfe” wie die Übersetzung lautet, sondern haben viele Fähigkeiten, die sie auf dein Kommando hin machen. Zunächst natürlich können sie laufen, klettern und springen. Sie können aber auch schlafen, essen und ganz wichtig: Werkzeuge benutzen.

Blockheads_App_WuesteBlockheads_App_Berg

Alle Blöcke lassen sich abbauen und verändern. Dazu brauchst du mitunter höherwertige Werkzeuge. Eine Flint Pickaxe ist nicht so gut geeignet, um Steine abzubauen. Klar. Dadurch kommen wir zum eigentlichen Spielprinzip der Blockheads App: Entwicklung.

Fazit zum The Blockheads Review:

Die App macht süchtig. Das Spielprinzip ist zwar nicht neu, aber grafisch und spielerisch doch innovativ umgesetzt. Spieler zumindest, deren Phantasie durch minimalistische Grafik angeregt wird, sind vom einfachen Gameplay und den vielen Möglichkeiten der Blockheads App sicher begeistert. Vorsicht: denke daran zu schlafen! (und damit meinen wir nicht deinen Blockhead in den Schlaf zu schicken!). Bei uns lief die App etwas instabil und es gab öfters mal einen Absturz. Den letzten Handlungssstand merkte sich die App allerdings, sodass wir darüber bei der ersten Version hinwegsehen. Eine Android Version der Blockheads ist nicht angekündigt worden. Auch ist es verständlich, dass der Entwickler die Prozesse verlangsamt hat, um Geld zu verdienen.

Anleitung, Tipps und Tricks zur Blockheads App

  • Erste Schritte: Zunächst solltest du dein Gebiet etwas erkunden. Wo gibt es Bäume, wo gibt es Nahrung? Wo liegen Rohstoffe direkt unter der Erde?
  • Entdecken, entdecken, entdecken: Gehe in die Tiefe, gehe in die Ferne. Du wirst neue Rohstoffe finden und neuen Tieren begegnen. Lass dich überraschen, aber denk an Feuer und Nahrung!
  • Workbench: Baue dir beim Portal die Workbench. Mit ihr kannst du nachfolgend weitere Werkbänke herstellen.
  • Werkbänke: Anfangs ist vor allem die Tool Bench wichtig, da du hier Äxte, Schaufeln, Pfeile, Macheten und das Lagerfeuer herstellen kannst. Aber auch die Woodwork Bench zur Herstellung von Leitern, dem Bett und der Truhe, Türen und Plattformen ist wichtig. Im Kiln kannst du schließlich das Baumaterial für ein Haus herstellen (Fenster, Ziegel) sowie den besten Kaffee im ganzen Pixelland rösten. Andere Werkbänke sind: Craft Bench, Tailors Bench, Furnace, Press, Mixing Bench und Dye Bench. Diese sind erst später wichtig.
  • Rohstoffe finden: Du findest überall Rohstoffe: in und auf der Erde, an Bäumen und Pflanzen. Manchmal brauchst du besseres Werkzeug, um sie abbauen oder ernten zu können. Wenn dein Blockhead ewig an einer Stelle steht, dann ist das Werkzeug nicht so gut geeignet. Wird der Block rot angezeigt, geht dein Werkzeug gar nicht.
  • Rohstoffe sammeln: Es gibt Dirt, Limestone, Clay, Flint, Sand, Ore (Tin, Copper, …), Öl und Edelsteine (Emerald, Amethyst, Sapphire) im Erdreich, Sticks und Wood vom Bäumen, Nahrung an Bäumen, Flax und Flax Seeds, Corn und Möhren, und viele viele mehr.
  • Rohstoffe – mehr Holz sammeln: Anstatt den Baum radikal am Boden zu fällen, kann man auch noch oben klettern und sich Block für Block nach unten arbeiten bzw. von den äußeren Ästen zum Stamm. Dies bringt mehr Holz und Stöcke. Für die Äste nutzt man eine Machete, für dem Stamm eine Axt.
  • Rohstoffe – mehr Boni bekommen: Je besser das Werkzeug, desto mehr Boni. Einfache Formel, nicht so einfach umzusetzen. Denn bevor du eine Pickaxe aus Gold hast, kann es etwas dauern. Diese garantiert aber viele Boni, welche zufällig droppen.
  • Inventar und Lager: Das Inventar wird sehr schnell voll. Entweder du baust viele Kisten bei der Woodwork Bench oder auch Körbe. Die Körbe erlauben dir fünf Ressourcen mehr zu tragen. Die Kisten haben den Vorteil, dass du in ihnen Sand etc. speichern kannst ohne dass er wieder zum Pixel wird. Wirfst du hingegen Samen, Nahrung und Clay einfach auf die Erde, bleibt er auch direkt einsammelbar liegen.
  • Schlaf: …und andere Bedürfnisse: unser Pixel-Blockhead ist nicht gestorben, wenn seine Bedürfnisse rot sind, selbst beim längsten Marsch durch die Wüste nicht. Er ist dann nur sehr sehr langsam gewesen. Schlafe, iss und sorge für Spaß.
  • Sterben: Blockheads sterben nicht. Update: können sie doch, seit dem Update vom 02.04.14 sind sie sterblich, besonders im Multiplayer von Belang. Der Abschied ist jedoch nicht eingültig. Wie bei Minecraft wirst du am Portal wiederbelebt. Typischerweise für die Blockheads dauert das jedoch eine Weile.
  • Nahrung: Food bei Blockheads gibt es als tierische und pflanzliche Nahrung. Du kannst mit Pfeilen die Dodos oder Bären jagen, von den Vögeln kannst du auch die Eier essen. Ansonsten wachsen an den Bäumen sehr viele Früchte: Kirschen, Äpfel, Orangen,. Flax-Seeds kann man auch essen, sollte man aber eher aussäen. Bäume pflanzt man, indem man die Frucht in den Dirt steckt (also nicht oben draufwirft, sondern direkt in den Boden hinein.)
  • Holz: Blockheads ist nachhaltig. Denke also daran neue Bäume zu pflanzen, ob für Holz oder Nahrung. Holze nicht alles ab, iss nicht alle Vorräte auf!
  • Bergbau: Es versteht sich von selbst, dass du die vorhandenen unterirdischen Gänge nutzen solltest. Es wird natürlich dunkel weiter unten. Deshalb solltest du ausreichend Fackeln oder Öllampen haben. Vorsicht: die Fackeln gehen relativ schnell wieder aus, es kann also passieren, dass du auf dem Weg nach oben im Dunkeln tappst.
  • Gold: Dieses edle Metall gibt es erst sehr weit unten im Berg. Vielen Dank an alle Leser, die uns hier Tipps in den Kommentaren hinterlassen haben. Treit hat sogar abgezählt, dass es erst auf in der 27. Zeile über der Lava zu finden ist. Wie Mr. Slender schreibt, erkennt ihr Gold im Gegensatz zum Eisenerz daran, dass es schwach leuchtet. Vielen Dank füre eure Kommentare, liebe Blockheads-Spieler.
  • Crytals: Mehr blaue Kristalle, die Premiumwährung, findest du auch im Erdreich. Baue die blauen Blöcke ab. Möchtest du weniger warten, dann halbiere die Zeit fürs Bauen mit einem In-App-Kauf. Mehr Crystals beim Minen bekommst du mit den besseren Werkzeugen, also der Gem-Pickaxe.
  • Tin foil hat: Der bei Verschwörungstheoretikern beliebte Helm gegen Gedankenbeeinflussung durch Konzerne und die Regierung ist auch bei den Blockheads nützlich. Hast du einen gecraftet, dann setze ihn einem Blockhead auf. Er wird sich selbstständig bewegen, da er ja nun nicht mehr von einer höheren Macht kontrolliert wird (also dir!). Wenn du ihn mit Werkzeug und Licht ausstattest, ihn in eine Hölle setzt, dann wird er sie selbstständig erkunden und Bergbau betreiben. Nützlich.
  • Esel und Dodos: Beide Tiere spawnen vermehrt (oder überhaupt erst?) bei den entsprechenden Pflanzen. Möhren bringen Esel und Apfelbäume für die behäbigen Vögel.
  • Ride a donkey: Den Esel suchen wir noch! Wer hat ihn gefunden? Angeblich findet man ihn bei den Möhren. Aufgeklärt, siehe in den Kommentaren: Esel fangen, Möhre am Seil. Danke für die Hilfe!
  • Meditation: Hat welchen Nutzen? Wer hat es herausgefunden? Aufgeklärt: Nunja, wenn du z.B. eine Stunde lang meditierst, erhältst du eine Coffee-Cherry.
  • Multiplayer: Geht nur, wenn du direkt einen Freund einlädst. Das Auto-Matching übers Game Center funktioniert noch nicht. Postet also wenn ihr möchtet eure ID in den Kommentaren. Siehe Update unten.
  • Kamera: Warum eine Kamera bauen, wenn man Screenshooten kann? Die Kamera macht Bilder ohne das Interface.
  • Besonderer Bauwerke I – Aquarium: Wenn du einen Pool baust, kannst du in ihn auch Fische einsetzen. Das geht, indem du Fisch mit einem Eimer fängst. Vergesse nicht Kelp anzubauen, damit die Tierchen was zu fressen haben. Das Wasser für den Pool holst du besser als Eisblock, das ist meist effektiver.
  • Neue Gegenstände [ungeklärt, Hilfe gern gesehen]: Im Portal gibt es diverse Upgrades für neue Objekte. Wer hat sie gekauft? Lohnt es sich?
  • Weltreise: Besucht die Pole und den Äquator, um wertvolle Bonus-Gegenstände zu bekommen! Dazu mehr im nachfolgenden Tipp, wie ihr euch für eine Weltreise bzw. tief zu graben ausstattet, könnt ihr den Kommentaren entnehmen!

Blockheads_West Blockheads_West_Sunrise_Hat_of_Fullness

  • Bonusgegenstände: Wer die Weltreise unternimmt, der wird nicht nur mit vielen zu entdeckenden Rohstoffen belohnt, sondern kann sich auch auf Bonusgegenstände freuen. Das sind am West-Äquator der “Sunset Skirt of Happiness” (garantiert 50% Zufriedenheit), am Süd Pol die “Boots of Speed” zur Beschleunigung, am östlichen Äquator der “Sunrise Hat of Fullness” (weniger hungrig) und am Nord Pol der “hat of warmth” (du frierst seltener). Alle Gegenstände liegen auf den Stangen, also auf Leitern klettern ist angesagt. Der nachfolgende Screenshot stammt von Tina, welche Hut und Rock gefunden hat:Blockheads_Bonusobjekte

Blockheads App – FAQ, häufige Fragen

Gibt es ein Limit der Welt nach oben? Wie hoch kann man bauen oder klettern? Die Welt ist nach oben hin natürlich genausowenig unbegrenzt, wie in den Untergrund. Der Entwickler hat wieder eine gute Lösung gefunden, um dich davon abzuhalten, weiter nach oben zu bauen. Tatächlich ist es einfacher nach das obere Limit zu erreichen, da man hierfür nur einen Turm aus Blöcken bauen muss und sich nicht durch Gestein graben muss. Die Blöcke egal welcher Art, auch Eis ist eine Option, einfach übereinander bauen. Gut sind natürlich Leitern, da man von ihnen sehr viele herstellen kann. Was es dort oben zu entdecken gibt? Probiert es aus! Blockheads ist Entdeckung und wenn nix da ist: baut es!

Blockheads_Sky_Limit

Hinweis: Die Tipps werden natürlich erweitert. Denkt aber daran, dass es keinen vorgegebenen Spielverlauf gibt und lasst euch treiben. Wir freuen uns natürlich, wenn ihr eure Erfahrungen mit der App teilt bzw. eure Namen in den Kommentaren schreibt, wenn ihr von Freunden in eurer Blockheads Welt besucht werden möchtet.

Blockheads Monster

Wie Tina unten in den Kommentaren schrieb, ist ihr tief unter der Erde in einer Höhle ein Monster begegnet. (Vielen Dank für den tollen Screenshot @ Tina!) Dieser einäugige Geselle lauert ihr neben einer Schatzkiste auf, welche er gut bewacht. Wie tötet man es? Mit dem Schwert, wie Tina berichtet. Als Belohnnung bekommt ihr etwas Tolles. Tina hat Schuhe bekommen, welche sie schneller laufen lassen.
Blockheads_Monster

Hier noch der Screenshot mit der Belohnung für die Erlegung des Monsters (nochmals vielen Dank Tina!):

Blockheads_Schuhe

Blockheads Multiplayer

Das Multiplayer-Update ist bisher noch immer die größte Neuerung bei den Blockheads gewesen. Somit ist es möglich mit anderen Spieleren an einer Welt zu bauen. Diese können auch bis zu 16x größer sein, sodass jeder einen Raum zur Entfaltung finden dürfte. Wer keine Zeitkristalle hat, der dürfte aber vorerst weiterhin nur Gast bei anderen Spieleren sein. Hierbei ist man aber unter Umständen ziemlich despotischen Admins ausgeliefert, die einen auch gern mal grundlos kicken, nachdem man ihnen beim Crafting ausreichend geholfen hat. Das Hosting einer Welt kostet ordentlich blaue Steine – bis zu 2000 für einen Monat. Sind die Kristalle alle, dann wars das mit Multiplayer. Innerhalb der Welten trifft man ganz unterschiedliche Szenarien an. Manche Welten sind noch ganz neu und unorganisiert, fortgeschrittene Welten mit Regelschildern und vielen aktiven Spielern sind auch anzutreffen. Da man einer Welt auch gezielt beitreten kann, freue ich mich natürlich über Namen für Multiplayer-Welten. Platziere seit der Version 1.6 die Ownership-Signs, um andere Spieler davon abzuhalten bei dir etwas zu zerstören. Sie schützen Bereiche von 31×31 Blocks, sodass ein Haus und vieles mehr darin Platz hat. Wer sich mit anderen vertrauenswürdigen Spielern in einem Dorf zusammenschließt, kann sogar riesige Bereich kooperativ vor dem Zugriff anderer Griefer schützen.

Blockheads Updates und Neuerungen

In der Blockheads-Welt gibt es ständig Neuerungen. In Zukunft fassen wir diese nachfolgend in kurzen Absätzen zusammen und fügen ggf. auch kurze Crafting-Guides bei, sodass ihr neue Objekte auch herstellen könnt. Bitte beachtet, dass wir jeweils nur die wichtigsten Neuerungen nennen, damit ihr auch noch was zu entdecken habt. Für Fragen und Hinweise freuen wir uns in den Kommentaren. Dort könnt ihr uns auch gern auf eure Multiplayer-Welten hinweisen. Nennt am besten gleich die Regeln mit, die für neue Spieler gelten, um Griefer abzuhalten.

Update, 13.01.13: Laut Entwickler gibt es App-Abstürze, welche mit der Musik zusammenhängen. Dieser wird in der nächsten Version gefixt. Bis dahin empfiehlt er vorm App-Start keine eigene Musik abzuspielen.

Update, 20.01.13: Das erste Update für Blockheads ist nun verfügbar. Das Spiel läuft nun noch stabiler und App-Abstürze dürften nicht mehr vorkommen. Außerdem schwimmen Gegenstände jetzt auf Wasser und sinken nicht zum Grund (was gerade beim Ozean deren Verlust bedeutete).

Update, 08.02.13: Endlich gibt es ein Inhaltsupdate mit neuen Spielelementen für die Blockheads! Im Ozean findet man Kelp (Tang), mit Kompost wachsen Pflanzen schneller, Basalt ist ein neuer Baustoff und der oftmals schnell ausgebeutete Clay lässt sich mit Wasser und Erde herstellen. Die Holzplattformen, mit denen man so schön bauen kann, benötigen jetzt Eisen zur Herstellung. Kleidung nutzt sich ab.

Update, 11.03.13 / Version 1.2: Fische im Meer, die auch beißen können (aka Haie) sind nicht das Highlight dieses Blockheads-Update, sondern das neue Zeitfeature. Wenn ihr die App verlasst, macht euer Blockhead einfach weiter mit seiner letzten Tätigkeit! Außerdem gibt es viele neue Inhaltsupdates, wie Alufolie und neue Grafiken und Animationen.

Update, 20.07.13 / Version 1.3: Wow, seit unserem letzten Update hat sich einiges getan bei den Blockheads! Nicht nur ein Multiplayer wurde ergänzt, sondern es gibt z.B. auch eine zoombare Karte. Endlich kann man auch seine Truhen beschriften mit Signs.

Update, 24.09.13 / Version 1.4: Das Content-Update nennt sich “Trains und Technology” und das sollte schon alles sagen. Züge dampfen nun durch deine Welt, wenn du Schienen und Bahnhöfe errichtest. Sie transportieren Passagiere und Fracht. Elektrizität ist eine weitere technologische Errungenschaft in der Blockheads-Welt. Durch die neuen Benches kannst du schneller craften, insbesondere kannst du nun Stahl mit weniger Kohleeinsatz herstellen. Zudem gibt es nun die HD-Texturen als In-App-Kauf, welche ich mir gleich zugelegt habe und die Welt in neue Pracht zeigen:

Blockheads_HD_Grafik

Update, 10.10.13 / Android-Release: Die Blockheads sind nun auch für Android erschienen! Super! Es gab viele Änderungen. Ein kleine Veränderung ist, dass der Eimer nun in der Metallwork Bench hergestellt wird.

Update, 02.04.14 / Version 1.5: “Blockheads können sterben!” Damit fasst Simon unten in den Kommentaren eine von vielen Neuerungen des April-Updates mit dem Titel “Art, Trade and Architecture” zusammen. Eure Häuser werden nun mit Treppen und elektrischen Fahrstühlen noch komfortabler. Mit Bilder kannst du sie verschönern oder mit Pfeilern aus Metall und Stein noch anmutiger Bauen. Viele Gegenstände lassen sich mit Farbe einfärben, z.B. Leitern, Betten, Truhen, Schilder und Safes. Es gibt außerdem eine neue Lampe aus Stahl. Zurück zum Tod – Scorpione helfen dir dabei schneller abzuleben. Crafte einen Bogen mit vergifteten Pfeilen, um sie abzuwehren. Interessant ist das Feature der Handelsportale. Durch diese kannst du auch im Singleplayer mit anderen Spielern in Austausch treten. Somit ist es jetzt auch möglich sich auf die Herstellung bestimmer Sachen zu spezialisieren und anderes einzukaufen.

Update, 19.11.14 / Version 1.6: Zu diesem Update kann man nur hoch in die Luft springen. Denn unter dem Titel “Take Flight” werden deine Blockheads zu Piloten. Zum Thema Schnelligkeit passt auch, dass die Geschwindigkeit zu Craften verdoppelt wurde. Blockheads wird damit noch schneller und du kannst Zeitkristalle sparen. Gleichzeitig gibt es mit Platin und Titan zwei neue Erzmineralle im Erdreich zu minen. Die Lagerstätten von Erzen sollen nun größer und zusammenhängender sein. Aber zu den Details:

Neue Pflanzen in Form von hängenden Wein und Tuplen verschönern deine Welt. Damit deine Pflanzen nicht sterben, pflanze sie in Kompost. Ihn kannst du in dem  neuen Compostbin einfacher herstellen.

Jetpacks helfen dir zu fliegen. Nutze sie, um die fliegenden Insel zu besuchen! Crafte ihn an einer Lvl 4 Craft Bench aus einem Carbon Fiber Wing, einen Jetpack Chassis, einem Jet Engine und Fuel. Welche Stoffe du für die einzelenen Objekte brauchst, findest du wie immer direkt in der Bench. Fange am besten mal schon an Carbon Figer in Massen herzustellen, den neuen Stoff aus Version 1.6. wirst du brauchen. Das liest sich nach einer langen Aufzählung und so ist es auch gedacht. Das Jetpack dürfte das bisher komplexeste und damit auch teuerste Objekt sein, was man in der App craften kann. Es ist also eher für fortgeschrittene Spieler gedacht. Allein um eine Craft Bench Level 4 zu haben, brauchst du fünf Carbon Fiber. Carbon was? Der Stoff sollte dir vertraut vorkommen, denn von ihm brauchst du den fortschrittlichen Werkstoff gleich mehrfach. Der neue Stoff erfordert auch die Refinery (herstellbar in der Workbench Level 4).

 

App-Check von The Blockheads
Name der App
The Blockheads
Entwickler
Majic Jungle
Sprache
Englisch
getestete Version
1.3.2 vom 18.07.2013
getestet für
iPhone
Größe
35.2 MB
Positiv
+ große Spielwelt mit vielen Handlungsmöglichkeiten
+ schöne Pixelgrafik
+ auch für Kinder geeignet
Negativ
- längere Wartezeiten und Premiumwährung


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu The Blockheads – Pixelwelt mit Potential (mit Tipps und Tricks)

  • Hallo Leute,

    ich hab mal zwei Fragen:

    ich habe bei meiner Weltreise den Hut mit dem keinen Hunger mehr hat verloren und hab den nicht mehr gefunden.

    1) ist der jetze für immer weg?

    2) wie viele ,,monster” gibt es eigentlich in einer Welt?

    Ich spiele the Blockheads auf iOS(Apple)

    MFG

    The_Zelda

    The_Zelda 30. Mai 2014 09:39 Antworten
    • Hallo The_Zelda,
      Ich habe (wie im 3. Beitrag über deinem lesbar) auch sammel gegenstände verloren und sie nicht wiedergefunden

      BABA 30. Mai 2014 13:59 Antworten
      • Heißt das sie sind für immer verloren? weil das wäre echt schade.
        erst sucht man sie und dann verliert man sie ohne das man das bemerkt
        und dann ist man um ein gutes Item ärmer.
        Die spornen ja nicht am Fundort neu, oder?

        MFG

        The_Zelda

        The_Zelda 31. Mai 2014 01:32 Antworten
        • Ich denke das sie gür immer verloren sind denn am Fundort spawnen sie nicht

          BABA 1. Juni 2014 09:49 Antworten
        • Ne die sind für immer weg find ich auch … Und monster eig unendlich weil ich habe ein karotten feld da spawnen dienganze zeit esel und dodos in meinem wald und die monkeys auf meine tannbäumen oder welche monater meinst du

          TimYT 10. Juni 2014 23:43 Antworten
          • Ich Denke mit Monster meint er diese Viecher unter der Erde(s. Bild u. Abschnitt oben). Esel, Dodos und Skorpione sind ja normale Tiere

            BABA 15. Juni 2014 18:21
  • Ich habe ein problem ich brauche viel “black sand” also schwarzen sand verständlich wo findet man den oder kann man den nur craften weil ich dir meinung bin das ich ihn schonmal gefunden habe
    Danke für die hilfe im vorraus

    TimYT 10. Juni 2014 23:46 Antworten
    • Den Findet man manchmal am Strand oder in Höhlen in der Wüste

      BABA 15. Juni 2014 18:19 Antworten
  • Hi, ich habe vor kurzem wieder angefangen blockheads zu spielen, aber jetzt gibt es auf einmal keine Bären mehr
    ..:/ ich bin auch schon sehr weit gelaufen und nun bei den Eseln angekommen und mich dort eingesiedelt. Wo sind die Bären?

    Elia♡ 18. Juli 2014 13:08 Antworten
    • @Elia es gibt noch bären in den hohen bäumen

      F S 28. September 2014 10:56 Antworten
  • Hallo
    ich hab mir Videos über den Erdkern von Blockheads angeschaut da wurde immer Lava gezeigt. Dann bin ich selber runter gegangen aufeinmal fing ich an zu qualmen und ich habe langsam leben verloren. Ich bin tiefer gegangen ich wollte umbedingt die Lava finden bis ich fast Tod war. Ich habe nie die Lava gefunden . Gibt es wirklich die Lava ? Ich

    Lukas 6. Oktober 2014 19:46 Antworten
    • Natürlich gibt es sie. Du musst nur bessere Werkzeuge nehmen fürs schnellere graben und dich schützend kleiden. Dann wird das was. Wenn du “dampfst” und Leben verlierst, bist du eigentlich auch gaaaanz nah. Zweite Möglichkeit wäre, dass du in eine Multiplayer-Welt gehst und dort einen fertigen Schacht nutzst. Mein Tipp: Die Welt PEACEFUL SHORES bietet einen solchen, kann aber sein, dass du Welt mittlerweile ein Password erfordert, da es zuletzt doch viele Griefer gab.

      Check-App 6. Oktober 2014 20:17 Antworten
  • Wie zur Hölle tötet man diese Skorpione?

    TUT-DJ 26. November 2014 21:59 Antworten
    • Ehrlich gesagt habe ich noch nie einen getötet, da ich mich von ihnen fern halte bzw. ihnen Fallen baue und sie darin fange. Prinzipiell tötet man sie natürlich wie alle anderen Tiere auch, aber wohl eben mit den stärksten Waffen und einem entsprechenden Schutz. Das Gift, was sie fallen lassen beim Ableben, braucht man aber wohl ohnehin nur ab Lvl6 der Toolbench, sodass es was für fortgeschrittene Spieler ist.

      Check-App 27. November 2014 13:18 Antworten
  • Hi, meine Frage: Wozu braucht man den Tinfoil hat? Ich versteh einfach den Sinn nicht, da steht ja er “beschützt dich vor Gedankenkontrolle”, aber erst wenn man ihn trägt Spielt der Charakter verrückt und rennt plötzlich irgendwo anders hin…also was bringt mir das? Kann ich damit Tiere oder so kontrollieren?

    Robbe 10. Dezember 2014 22:57 Antworten
    • Naja, der Hut ist ja ne Art Parodie auf die Verschwörungstheorie. Da du nun derjenige bist, welcher den Blockhead von Außen kontrolliert, bewirkt er genau die richtige Sache – nämlich, dass er selbstständig sich bewegt ohne deine Kontrolle. Wenn man mehrere Blockheads in einer Welt hat, kann das durchaus praktisch sein. Ich nutze ihn aber nicht, da es immer was zu tun gibt.

      Check-App 11. Dezember 2014 14:25 Antworten
  • Was ist mit den fliegenden inseln? Die golems sind nicht 1 äugig sondern 2 äugig

    Blockheads-Checker 21. Januar 2015 19:51 Antworten
    • Hab auf einer fliegenden Insel einen roten sehr großen Baum gefunden. Kp was das für einer ist.

      SchlendiZockt 29. März 2015 18:42 Antworten
      • Vielleicht ahorn (maple)

        Trasherking 23. Juli 2018 12:34 Antworten
  • Pingback: Minecraft PE Guide: Häufige Fragen beantwortet (Android, iOS, WP, W10) - Check-App

  • Hi ich habe ein Server erstellt und Frage mich nun wie ich die willkommen Seite bearbeiten kann wie bei den anderen Server regeln und co rein schreiben aber wie geht das

    JanHerrmann 28. Mai 2017 13:25 Antworten
  • Pingback: Was machen eigentlich... The Blockheads? Die 1.7 kommt! - Check-App

  • Was sind diese reinforced platforms die man in der woodwork Bench herstellen kann ?
    Was können die??

    Trasherking 23. Juli 2018 12:31 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title