Werbung* . 5 Jahren .

Zeigt her eure Apps, Teil 3

Geschrieben von:

Die Stores beeindrucken die Öffentlichkeit immer wieder mit neuen Mega-Zahlen. Da reichen die Nullen hinter den Gesamtdownloads und verfügbaren Apps bald nicht mehr aus, könnte man meinen. Doch den meisten Nutzern geht es unserer Erfahrung nach hier eher um Qualität und sie haben sich in eine Spieleapp oder nützliche Anwendung verguckt. Diese Woche waren wir mal wieder unterwegs und haben nachgefragt, welche Smartphones ihr nutzt und welche Apps darauf installiert sind.

Zeigt_her_eure_Apps_Teil_3

„Zeigt her eure Apps“ lautete schon zwei Mal hier im App Blog unser Motto (lest hier die ersten Berichte und hier gehts zu Nr. 2. Diesmal haben wir gleich sieben Appbegeisterte für euch am Mauerpark auf dem Prenzlauer Berg getroffen.

Umfrage_3_Stephan

Stephan (mit seinem Hund Kochan) hat sich erst kürzlich die Subway Surfers (für Android, Windows Phone, iOS) aufs Xperia T geholt. Der dynamische Endlos-Runner ist bei vielen Spielern aufgrund seiner coolen Grafik beinahe beliebter als das große Vorbild Temple Run. Es kommt darauf an, den Bahnen auszuweichen, die Spur zu wechseln und Powerups geschickt einzusetzen. Nachdem seine Schwester ihm das Spiel gezeigt hatte, will Stephan jetzt natürlich ihren Highscore knacken. Der liegt ziemlich hoch, sodass wir ihm viel Erfolg bei seiner Punktejagd wünschen.

Umfrage_3_Isabell

Flappy Bird hat Isabell auf ihrem weißen iPhone 4S, aber der Erfolgshit Quizduell (für Android, Windows Phone, iOS) fesselt sie länger. Sie mag daran, dass sie hier spielerisch ihr Wissen erweitern kann. Ihre Lieblingskategorien sind die 2000er und Medien. Eigene Fragen hat sie noch nicht eingereicht.

Umfrage_3_Marla

Marla nutzt nicht nur den hippen Dienst Snapchat (für Android und iOS erhältlich), sondern hat auch ein iPhone 5c in einer coolen Farbe. Neben dem „iPhone mit Persönlichkeit“ hat die Apple-Nutzerin auch einen Mac. Snapchat ist mit seinen flüchtigen Instant-Nachrichten bei Millionen Nutzer sehr beliebt (man spricht von etwa 30 Mio. in den USA). Während Whatsapp der Kaufofferte von Facebook nachgab, bleibt der Dienst aus Los Angeles trotz 3 Mrd. Angebot selbstständig. Das schätzen die Nutzer. Bekannt wurde der Dienst durch seinen Selbstzerstörungs-Mechanismus für gesendete Bilder.

Umfrage_3_Rita

Rita kommt eigentlich aus Wien und ist erst seit wenigen Tagen in Berlin, um hier ein sechsmonatiges Praktikum zu absolvieren. Auf ihrem Samsung Galaxy S3 nutzt sie jetzt ensprechend besonders intensiv die City Maps 2Go (für Android und iOS erhältlich). Sie findet die App sehr praktisch, da man sie offline nutzen kann. So findet sie stets ihren Weg durch den Berliner Stadtdschungel, ohne Datenvolumen zu verbrauchen.

Umfrage_3_Alina

Alina hat auf ihrem Samsung Galaxy S2 z.B. die App von den Berliner Verkehrsbetrieben, Candy Crush Saga oder Beharded. Begeistert zeigt sie uns aber Printic. Der Dienst schickt dir deine Fotos ausgedruckt als Polaroid per Post nach Hause. Die Abzüge kosten um die 40 Cent und haben eine gute Qualität, wie Alina findet. Die App gibt es für iOS (Download bei iTunes) und Android (Download bei Google Play).

Umfrage_3_Marie

Marie nutzt neben Snapchat die App von Kleiderkreisel (für Android und iOS erhältlich), da die Berlinerin hier sehr aktiv ist und nicht immer am Laptop nach Angeboten schauen kann, wenn sie unterwegs ist. Kleiderkreisel stellt einen Online-Marktplatz dar, auf dem Kleidung, Accessoires und Kosmetik verkauft, getauscht oder verschenkt werden können. Jede Privatperson hat die Chance über diese Plattform aussortierte Dinge, die zu Hause einstauben würden, unkompliziert los werden zu können. Als Tochterplattform der litauischen Tauschbörse „Manodrabuziai“ ist Kleiderkreisel seit 2009 in Deutschland verfügbar. Unser vollständiges App Review zu Kleiderkreisel lest ihr hier. Marie hat übrigens genau das gleiche Smartphone wie ihre Freundin Alina – beide haben sich das S2 unabhängig voneinander vor zwei Jahren zugelegt.

Umfrage_3_Liu

Liu ist Tourist in Berlin und nutzt entsprechend TripAdvisor (für Android, Windows Phone und iOS erhältlich) auf seinem Sony Ericsson. Die App zur Touristikwebsite, bietet dem Nutzer individuelle Erfahrungsberichte, um den Urlaub zu planen. Das Unternehmen aus Newton in Massachusetts ist schon seit 2000 im Netz mit seinem Portal aktiv und bietet Millionen Nutzern hilfreiche Bewertungen von Locations und Tipps für eine kostengünstige und gute Reise.

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Kategorien
News & Reviews · Slider · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Zeigt her eure Apps, Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title