Werbung* . 5 Jahren .

Im Check: Jabra Solemate Max

Geschrieben von:

Groß, Größer, Max? Solemate aus dem Hause Jabra steht für qualitativ hochwertige Lautsprecher, was Design und Klang angeht. Bereits vor knapp 2 Jahren haben wir hier im Blog den mobilen Lautsprecher „Solemate“ vorgestellt und konnten ihn uneingeschränkt empfehlen. Mit dem Max ist nicht nur vom Namen und den Dimensionen her ein großer Bruder des Geräts verfügbar, sondern eine XL-Variante mit funktional größerem Spektrum. Der mobile Lautsprecher kann mit einem Smartphone/Tablet oder jedem mit Klinke oder Bluetooth/NFC ausgestatteten Gerät betrieben werden.

Jabra_Solemate_Max_Test_02

Mächtig ist er schon. Beim ersten Auspacken des Geräts liegt er nicht nur mit seinen 3 kg recht schwer in der Hand, sondern ist auch mit seinen Abmessungen von 30x10x13 Zentimetern definitiv kein Zwerg. Es scheint ihn nur in der abgebildeten Farbvariante in grau-anthrazit/schwarz zu geben mit hellgelben Designelemeneten.

Jabra_Solemate_Max_Test_01

Im direkten Vergleich mit dem Solemate wirkt er bis zu 4fach größer.

Jabra_Solemate_Max_Test_04

Der Ersteindruck ist aber vor allem vom edlen und zugleich sportlichen Design des Lautsprechers bestimmt. Durch den Tragegriff an der Seite und seine robuste Bauart ist er trotzdem sehr handlich. Die Gitter vor den Speakern sind aus Metall, nirgends lassen sich Spaltmaße erkennen. Das Bedienfeld an der Oberseite besteht aus einem Stück und die Anschlüsse sind an der Seite versteckt. Und wieder findet sich auf der Unterseite der gerippte Standfuß aus Gummi wieder. Dieser ist jedoch nicht gerade, sodass der Solemate Max leicht schräg geneigt steht. Der Fuß dient wieder der Abdämpfung von Vibrationen und zugleich als Aufbewahrungsort für das Klinkekabel. Dieses etwa 55 cm lange stoffummantelte / geflochtene gelbe Kabel ist wie über Mini-USB natürlich nur eine (zudem etwas altmodische) Art den Solemate Max mit der Audioquelle zu verbinden. Bluetooth und NFC mit der üblichen Reichweite machen den Namen „schnurloser Lautsprecher“ aus.

Jabra_Solemate_Max_Test_10

Jabra_Solemate_Max_Test_03

Die Bedienung des Geräts ist kinderleicht. Einmal über den Schiebeschalter aktiviert, pairt es sich innerhalb von Sekunden mit verfügbaren Geräten. Dank AVRCP kann man vom Solemate Max aus die Musik steuern, wenn sie z.B. vom Smartphone abgespielt wird. Pausieren und Liedwechseln, sowie Lauter-Leiser gehen übers runde Tastenfeld. Daneben ist noch eine Infotaste, um Telefongespräche anzunehmen und den Ladestand abzufragen. Eine Ladestandsanzeige leuchtet rot oder grün beim Einschalter. Auf iOS sehe ich den Ladezustand zudem auf dem iPhone in der Statusleiste. Der Akku des Max ist aufgrund der größeren Bauweise natürlich mit einer höheren Kapazität ausgestattet. Jabra gibt 130 Tage Standbybetrieb sowie 14 Stunden aktive Nutzungszeit an. Zudem soll man mit dem Max auch sein Smartphone aufladen können. Leider habe ich nirgends die technischen Daten des verbauten Akkus gefunden, um euch hierzu Angaben machen zu können. Aufgeladen wird der Max selbst an der Steckdose. Im Lieferumfang ist neben dem Aufladegerät und den besagten Kabeln kein Extra (wie Tasche o.ä.) enthalten.

Jabra_Solemate_Max_Test_11

Jabra_Solemate_Max_Test_12

Jabra_Solemate_Max_Test_13

Wichtig neben Design und Bedienung ist jedem Nutzer aber wohl vor allem die Frage nach der Soundqualität. Leider ist dies auch zugleich die subjektivste Sache bei einem Lautsprecher. Na klar, kann man sagen, dass die vier Lautsprecher (2 x 76 mm Mitteltöner, 2 x 20 mm Hochtöner) sowie der passive Bassstrahler (235 mm x 92 mm) mit ingesamt 90 Watt Verstärkerleistung einen sauberen Klang liefern, der auf die Größe bezogen auch mehr als Zimmerlautstärke produziert. Gerade für den Einsatz unterwegs also ideal. Das Profil ist auf Klarheit in allen Lautstärkebereichen ausgerichtet und nicht Bassstärke. Der Max zeigt seine Stärken bei Pop-Rock-Schlager-Klassik und bei Filmen/Videos mit Stimmen. Ob laut oder leise – er klingt immer hervorragend klar und differenziert. Hingegen finde ich den Bass für elektronische Musik zu schwach. Das hat natürlich den Vorteil, dass er nie dröhnt oder übersteuert.

Jabra_Solemate_Max_Test_05

Jabra_Solemate_Max_Test_06

Jabra_Solemate_Max_Test_07

Jabra_Solemate_Max_Test_09

Jabra hat mit der eigenen App für Android (Download bei Google Play) bzw. iOS (Download im App Store) allen Käufern zudem die Möglichkeit gegeben, den Sound individuell anzupassen. Die App gefällt mir gut, auch wenn sie vom Design und dem Umfang keine Offenbarung ist. Sie beinhaltet einen Equalizer für Dolby und dient als Player. Die Übersetzung der Menüs auf Deutsch könnte aber verbessert werden.

Jabra_Solemate_Max_Test_08

Unser Check-Urteil:

Insgesamt ist der Jabra Solemate Max ein sehr guter mobiler Lautsprecher, welcher derzeit für 270 Euro bei Amazon zu haben ist. Er überzeugt mich mit seiner tadellosen Verarbeitung, den typischen Jabra-Design mit Schuhsohle inkl. Schnürsenkel-Kabel, Trageschlaufe und einfacher Bedienung sowie der langen Akkulaufzeit. Er ist ideal für den musikalischen Outdoor-Einsatz und fürs mobile Filmeschauen. Hier könnt ihr den Jabra Solemate Max Bluetooth-Lautsprecher (Bluetooth 3.0, NFC, Freisprechfunktion) bei Amazon erwerben.

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Im Check: Jabra Solemate Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title