4 Jahren .

My Boo – virtuelles Haustier abzugeben

Geschrieben von:

Ich sag es gleich vorab, ich kann mit diesen virtuellen Haustieren nicht viel anfangen und auch wenn ich mit dieser Meinung nicht allein dastehe, haben die Tamagotchis, Mous, Pous und Hatchis dieser Erde doch eine riesige Fangemeinde. My Boo von der brasilianischen Entwicklerfirma “Tapps Tecnologia da Informação” ist noch so ein Tierchen, das auf deinem Windows Phone, iPhone oder Android gehegt und gepflegt werden will. Ach, und da piepst es schon wieder von meinem iPhone, ich muss dieses Review also schnell schreiben, damit ich mich wieder um My Boo kümmern kann – dieser Job kann ja so stressig sein!

Von Buhrufen mal ganz abgesehen heißt Boo im amerikanischen Englisch auch “Liebling”. Ob sich der Boo zu eurem Liebling entwickelt, hängt davon ab, wie gut ihr ihn pflegt. Wenn du noch nie so ein putziges Tierchen hattest, was überhaupt nicht schlimm ist, wird dir anfangs alles erklärt, was zu tun ist. Wenn Boo traurig ist, sollst du mit ihm spielen (mit dem Spielzeug oder du eines der Minispiele). Ist er dreckig, wäschst du ihn; ist er hungrig (dann bekommt er ganz glasige Augen), fütterst du ihn; ist er müde, machst du das Licht aus und er schläft ne Runde. Auch verschiedene Kleidung kannst du ihm anziehen und das Design von Wand und Boden verändern.

My Boo Check App my boo share

My Boo ist also ein typisches virtuelles Haustier, das ständig bespielt, gefüttert, angekleidet und gebadet werden will. Hast du ihn schlafen gelegt, nervt er dich bereits kurze Zeit später per Push-Mitteilung “Let’s have fun”, dass er wieder aufstehen will. Habe ich schon erwähnt, dass ihr auch seine “Häufchen” entfernen müsst? Nein, naja, zumindest stinken sie nicht.

Auch gekitzelt wird euer Liebling gern. Ist er mal krank, braucht er natürlich ebenfalls Zuwendung.

Fazit: Einen runden “Blub” zu adoptieren und ihm beim “Aufwachsen” zuzusehen, das war schon immer mein Traum. NICHT! My Boo ist eine Spiele-App, die sich hauptsächlich an Teenager wenden. Wie ich den verschiedenen App Stores entnehmen konnte, wird My Boo heiß und innig geliebt und umsorgt. Das liegt vor allem auch daran, dass die App kostenfrei ist und viele In-App-Käufe viel preiswerter sind als z.B. bei Pou. Gewünscht wird von den Usern noch ein Chat, dass man sich mit anderen über das Tierchen austauschen kann. Ich schreibe euch jetzt noch ein paar Tipps & Tricks auf und dann muss ich mein virtuelles Haustier aber abgeben bzw. die App wieder löschen.

my boo game room my boo scheisse

Kommen wir zu den Tipps & Tricks:

My Boo Tipps und Tricks

Hat euch unsere App-Vorstellung gefallen und ihr spielt schon fleißig, dann schaut euch auch unsere My Boo Tipps & Tricks an, wo wir euch weiterhelfen wollen, falls die ein oder andere Frage aufgekommen ist.

– Euer Boo hat nun also stetig irgendwelche Bedürfnisse. Diese werden euch oben angezeigt. Blaues Kästchen mit Pfeil ist eure Energie, oranges Kästchen stellt den Hunger dar und das Herz die Zufriedenheit. Um die Bedürfnisse zu befriedigen, wechselt ihr zwischen den verschiedenen Räumen (Badezimmer, Küche, Spielzimmer etc.) mit den Pfeilen am rechten und linken Bildrand und könnt so verschiedene Funktionen ausführen. Kleide Boo mit zahllosen Outfits ein, um deinem Haustier den besten Look zu verpassen. Füttere ihn mit Süßigkeiten, Früchten, Gemüse, Pizza oder sogar Sushi zur Belohnung! Kitzle deinen Boo, spiele Fußballjonglieren oder mache Seilspringen um ihn glücklich zu machen und lächeln zu lassen! Decke deinen Boo zu, wenn der Tag vorbei und Boo müde ist! Bade ihn, um ihn sauber und glücklich zu halten (Schwamm nehmen)! Dekoriere die Wände und Böden eines jeden Raumes im Haus deines Boos! All diese Aktionen bringen euch Punkte und euer Level steigt. Manchmal ist er traurig und seine Munwinkel gehen nach unten. Das heißt: Spielzeit! Entweder ihr nutzt nun den Ball, das Seil (ab Level 7), den Trampolin (ab Level 15) oder spielt eines der Minispiele im Game Room:

– Minispiele

Hier einige der Minispiele in My Boo: Memory (zwei passende Karten finden), Essen sortieren (Bild einsortieren in Boxen), Bowling (Boo abschießen und einfärben), Plattform-Springen (Doodle Jump Klon), Farbübereinstimmung (Match-3: drei oder mehr Boos müssen angetippt werden), Boomix (2048 Klon), Flappy (Flappy Bird Klon) und Blasen zerplatzen (Boos schießen, um drei oder mehr gleiche Farben zu verbinden). Außerdem werden ständig neue kostenlose Minispiele bei den Updates der App hinzugefügt! Für jedes absolvierte Spiel erhaltet ihr Münzen. Die besten Erfahrungen habe ich z.B. mit Piano Boo, einer Art Piano Tiles bzw. Don’t touch the white tiles Klon, gemacht.

Boomix und Piano Boo:

boomix minispielpiano boo minispiel

– Je höher euer Level, desto mehr Dinge (Spielzeug, Deko etc.) könnt ihr in der App freischalten.

– Die Häufchen lassen sich durch bloßes Antippen entfernen.

– Teile deine Erfahrungen mit dem Hashtag #MyBooGame in den sozialen Netzwerken, um mehr Besitzer dieses virtuellen Haustiers kennenzulernen. Außerdem hast du dadurch die Chance, in der App gefeatured zu werden.

– Bis zu 4 Boos sind gleichzeitig spielbar.

– Münzen: Für den Kauf von Nahrung, Kleidung und Deko benötigt ihr Münzen. Anfangs werden dir, so um die 1000 zur Verfügung gestellt. Wie kommst du später an die Münzen? Du wirst merken, dass allein das Antippen von My Boo, also Kitzeln, Münzen bringt. Das könntest du die ganze Zeit über machen, ist aber total öde. Zur Unterhaltung gibt es viele Spiele. Jedes Minigame bringt unterschiedlich viele Münzen. Mit Piano Boo, Sorting oder Collecting kannst du schnell mal mehr als 40 Münzen bekommen. Klar, bringen auch waschen und füttern Münzen, aber eben nicht so viele wie du durch die Minispiele erhalten kannst. Manchmal bekommst du übrigens einfach so Münzen geschenkt – es erscheint ein Geschenk und du musst nur drauftippen.

Habt ihr noch weitere My Boo Tipps? Dann schreibt uns einen Kommentar! Egal ob ihr auf iPhone, Android oder Windows Phone spielt.

App-Check von My Boo
Name der App
My Boo
Entwickler
Tapps Tecnologia da..
Sprache
Englisch
getestete Version
1.11 vom 28.09.2014
getestet für
iPhone
Größe
42.2 MB
Positiv
+ Zeitvertreib für Teenager und Kinder


Negativ
- viel zu viel Werbung


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Windows-Phone Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele · Windows
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu My Boo – virtuelles Haustier abzugeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title