4 Jahren .

Pako – Warum eine Flucht immer im Crash endet

Geschrieben von:

Kein Hollywood-Film ohne Verfolgungsjagd. Als ob dies ein unverzichtbares Stilmittel wäre oder die Autohersteller unbedingt die Unerwüstlichkeit ihrer Produkte vorführen wollten. Naja, spannend sind sie ja. Gute Idee also eine App daraus zu machen, wie Tree Man Games mit Pako bewiesen hat. Die Spieler auf Windows Phone und später iOS liebten das grafisch unikate Spiel. Wie schon bei ihrem Erstling Picnic Rumble ist es eine echte Indie-Perle. Nun gibt es Pako seit heute auch auf Android und die beste Nachricht für die kostenfrei verwöhnten Google Player ist: auch Pako reiht sich in die Gratis-Apps ein und bietet alle Features der Premium-Ausgabe von den anderen Stores.

Pako_App

Pako heißt in der Langform eigentlich „Car Chase Simulator“. Du fliehst also. Solange du zumindest nicht crashst. Wie lange fliehst du also? Dies ist die entscheidende Frage, denn danach bemisst sich der Highscore. Frustrierend wie bei einem Endless Runner endet das Spiel stets in einem explosiven Unfall. Es gibt also kein Entkommen, kein Happy End. Dafür startet das Spiel umso schneller neu, unterbrochen in der free Version nur durch Werbung.

Pako_Crash

Gesteuert wird nur nach links und rechts. Bremsen ist für Weicheier. Gas wird automatisch gegeben. Die Geschwindigkeit ist dabei nicht das größte Problem. Die fünf vorhandenen Strecken sind alle recht verwinkelt. Und dann gibt es ja noch die Polizei in deinem Flüchtlingsleben. Diese verhält sich wie eine verrückte Wespe, welche die zuckersüße Cola gerochen hat. Sie ist also nicht sonderlich intelligent und stürzt sich einfach auf dich. Dadurch lassen sich die Gegner auch dezimieren, sie crashen sich am liebsten offenbar selbst.

Pako_Highscores

Insgesamt hört sich das für den Uneingespielten sicher wie Reckless Gateway an. Grafisch erinnert Pako aber eher an Endless Road. Der Unterschied liegt in den als begrenzter Bereich aufgebauten Levels. Selbst auf der Autobahn muss du umlenken. In fünf Gegenden fährst du mit fünf unterschiedlichen Wagen. Die zusätzlichen drei Level (Friedhof, Autobahn, Platz) sind auch das Feature, was es bei iOS+WP nur als Premium gibt.

Besonders der simple Spielaufbau ohne Upgrades fürs Auto, ohne In-App-Käufe und so weiter freut die Fans. Wer die Lautstärke von seinem Gerät ganz hoch stellt, kann sich zudem an einem tollen Soundtrack erfreuen. Dieser wird nur von Polizeisirenen gestört, während es keinen Motorenlärm gibt.

46 Minuten auf der Flucht. Um diese Marke liegen die Bestwerte auf Windows Phone. Dann wollen wir mal schauen, ob auf Android auch so sagenhafte Pako Highscores möglich sind.

App-Check von Pako
Name der App
Pako
Entwickler
Tree Men Games
Sprache
Englisch
getestete Version
1.0.0.2 vom 27.08.2014
getestet für
Lumia 1020
Größe
42 MB
Positiv
+ einzigartiger Grafikstil
+ einfaches Gameplay ohne Ablenkungen
+ cooler Soundtrack
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Windows-Phone Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele · Windows
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Pako – Warum eine Flucht immer im Crash endet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title