Werbung* . 5 Jahren .

Lootchest Dezember Unboxing

Geschrieben von:

Die Abo-Box für alle nerdigen Geeks und geekigen Nerds ist in seiner Dezember-Ausgabe eingeflattert. Seit dem Halloween-Unboxing ist ja nun schon wieder gefühlt und gerechnet über ein Monat vergangen und so schickt sich das Eigengeschenk Nr. 1 an neue Gadgets, Dekoartikel und so weiter in den Buden der Buben und Mädels zu verteilen. Also los geht´s mit dem Lootchest Dezember Unboxing.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014

Die Lootchest ist eigentlich gar keine Kiste, sondern ein Karton. Wäre sie eine Truhe mit mächtigem Stahlschloss und Moosbewuchs, würden wohl eher die Geocacher aufbrechen sie zu suchen. So als Pappkarton ist sie wie gemacht für den Postversand. Und so kommt es, dass ich weder einen Drachen bekämpfen noch einen Zwerg bekämpfen muss, um an die Lootchest zu kommen. Der Postbote ist ein normal aussehender Herr und die Frage danach, welchem Orden er angehört spare ich mir, da er ständig in Zeitnot ist.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_10

Schon auf den ersten Blick sieht die Lootchest verändert aus. Hochwertiger als zuletzt wirkt sie mit ihrer Oberfläche in Hochglanz, die zudem auch noch witziger mit Space Invaders bedruckt ist. Das Design bleibt trotzdem typisch mit dem großen Aufdruck und dem Logo. Mein einziger Kritikpunkt vom letzten Unboxing, die etwas pappigere Aufmachung, ist also ausgeräumt. Und so kann sich die Box sehen lassen! Wer die Box dann öffnet, erlebt eine wahre Surprise:

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_12

Wer die Lootchest noch nicht kennen sollte – dies ist eine der Versandboxen aus dem Internet. Doch nicht irgendwelche Inhalte sind hier dabei. Nicht für die Kochlöffel und Schminkspiegel ist ihr Inhalt gedacht. Andere Konzepte bietet das ja. Nein, in der Lootchest ist speziell für die hier im App Blog des öfteren adressierte Zielgruppe der Geeks und Gamer eine reiche Beute an Items zu finden. Der Effekt lautet natürlich „Was könnte denn diesmal enthalten sein?“ und so macht es auch Sinn sich selbst eine Box zu bestellen und sie nicht nur zu verschenken. Bestellt wird sie über die Homepage. Die Dezember-Box bekommt ihr jetzt nicht mehr, immer bis Monatsende kann die nächste Box bestellt werden, sodass sie zur Monatsmitte eintrifft. Es gibt drei Abo-Modelle: monatlich, über 3 bzw. 6 Monate. Die Preise reichen von 24,95 Euro für die limitierte Monatsbox hinunter auf 19,95 Euro pro Monat für das halbe Dutzend.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_09

Der Name der Lootchest stammt natürlich aus Action-RPGs und so interessiert jetzt wohl vor allem, was der im Cyberspace (nennt man das noch so?) beheimatete Multimedia-Nutzer (das nennt man sicher nicht mehr so) so erwartet. Versprochen werden in jeder Box ja zwischen sechs und acht Gegenstände mit einem regulären Kaufpreis von gesamt 40 Euro.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_05

Sieben ist diesmal unsere Zahl des Monats. Soviele Items sind diesmal in der Box und wollen ausgepackt werden. Dies sind:

Das T-Shirt „Back to the Future“ in blau mit Marty in der roten Weste vorm Delorean sowie ein Star Wars X-Mas Plush. Das Shirt ist relativ selbsterklärend. Zwar ist die Farbe jetzt nicht unbedingt besonders modisch, da auch der Aufdruck etwas unter geht. Da ich aber erst kürzlich den Film mal wieder nach 15 Jahren angeschaut habe, ist das schon ein schöner Zufall. Die Star Wars Figur gibt es als Yoda und Darth Vader. Ich habe die dunklere Variante bekommen, was gut zu meiner Wahl fürs Imperium zu arbeiten bei Star Wars Commander passt.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_06

Weiter geht es mit zwei Artikeln aus der Comicwelt von Marvel. Dies sind ein Set von vier Kosmetikartikeln und ein Spiralbuch im schicken Design des Heldenuniversums. Besonders das Notizbuch hat es mir angetan, da ich gern bei der täglichen Smartphone-Jonglage auch mal Papier unterm Kugelschreiber habe. Das 4er-Set mit Duschgel etc. ist hingegen für die Reise gedacht und dürfte nur dann zur Geltung kommen, wenn du Couchsurfing betreibst oder ein Hostel mit Gemeinschaftsbad nutzt.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_02

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_07

Weiterhin sind in der Box ein Rocket Racoon Sticker aus Guardians of the Galaxy, welchen ich gleich fürs damalige App Review von TOW als nachgetragenes Foto nutzen kann sowie eine Star Trek Card. Leider hatte ich auch hier ein wenig Pech und habe den blau unterkühlten Mr Spook als Karte erhalten, während ich Kirk immer besser fand. Um mich darüber zu trösten liegt ein Christmas Candy Cane bei, welcher auch als Deko sehr schick ist.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_04

Insgesamt ist die lootchest im Dezember sehr reichhaltig ausgefallen. Selbst Gamer, die sich nicht als Geek oder Nerd sehen, dürften an fast allen Items ihre Freude haben. Das ist bei solchen Boxen nich selbstverständlich, wann gefällt einem schon ein Überraschungsgeschenk auf Anhieb? Schön finde ich auch, dass Weihnachten nicht allzu stark im Vordergrund steht. Dadurch kann man das Shirt und das Notizbuch z.B. das ganze Jahr über nutzen. Zusammen mit der verschönerten Verpackung und dem ausführlichen lootbook ist die Box eine super Sache, welche ich euch wärmstens ans Herz legen kann.

Lootchest_Unboxing_Dezember_2014_01

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Themen
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title