4 Jahren .

DomiNations – Welche Nation wählen? (Guide & Hilfe)

Geschrieben von:

Welche Nation soll ich bei DomiNations wählen? Dies ist eine der häufigsten Fragen, welche bei uns im Chat der Ally gestellt werden. Die Antwort dafür fällt meist ziemlich eindeutig zweideutig aus. Denn jeder der dort gefragten hat aus subjektiven Vorlieben sein Lieblingsland. Ich werde mich bemühen in diesem Guide eine objektivere Hilfe zu bieten, auch wenn das der Natur der Sache her schwieirig ist. Dabei ist die Frage gar nicht unbedingt eine Anfängerfrage, auch wenn sie relativ zeitig im Spiel beim Übergang ins Mittelalter aufkommt. Auch wenn ihr wie ich seit dem Release der App von Nexon dabei seid, ist es wichtig immer wieder die Stärken der eigenen und Schwächen anderen Natione bei DomiNations im Blick zu haben. Stichwort z.B. das Stadtzentrum der Japaner, welches wie ein Turm auf deine angreifenden Truppen schießt und entsprechend eine andere Angriffstaktik erfordert.

DomiNations_Nationswahl_Hilfe

Bereits im ersten Artikel zu DominNations hatte ich euch hier mit auf dem Weg gegeben, dass die Wahl der Nation eine Frage der Strategie ist. Es gibt also nicht DIE überlegene Nation über alle oder eine andere, sondern jede hat ihr Vor- und Nachteile, welche taktisch ausgespielt werden können. Grundsätzlich ist es erstens eigentlich eine Frage danach, ob ihr eher mega aktive Spieler seid, also mehrfach täglich bei eurer Nation vorbeischaut oder eher sporadisch. Und zweitens ist es daraus ableitbar wichtig zu verstehen, dass viele der Eigenschaften der Nationen sich erst auf Dauer ausspielen. Insofern ist der Spruch in der Beschreibung des App-Stores ganz richtig: „Wähle deine Nation aus den größten Zivilisationen der Welt und führe sie durch alle Zeitalter – von der Steinzeit bis ins Raumfahrtzeitalter – zum ultimativen Sieg!“

Update / Nation ändern: Seit dem Release dieses Updates von DomiNations kannst du die Nation durch eine Revolution nochmals ändern. Tippe dafür aufs Stadtzentrum und aktiviere diese für 600 Kronen. Der Preis dieser Änderung ist hoch, zu hoch. 600 Kronen haben ja fast den Gegenwert von 5-6 Euro und können wahrlich sinnvoller eingesetzt werden, um nochmals die Nation zu ändern. Übrigens kostet die zweite Revolution schon 1000 Kronen, aber wer diese nötig hat, sollte wohl eher wieder Candy Crush spielen gehen.

Ich werde den Guide zu den DomiNations Nationen nun im folgenden Text als Fragen strukturieren. Falls eure Frage nicht beantwortet ist, dann schreibt mir einen Kommentar und ich sehe zu diese euch zu erklären. Ich spiele DomiNations aktiv, sodass ich auch aus Erfahrung helfen kann.

Welche Nationen gibt es und was sind ihre Vorteile?

Sieben Nationen of Gold gibt es bei DomiNations. *Räusper* …falsches Spiel. Also sieben Nationen des Ruhms und der Ehre gibt es. Warum gerade sieben? Fragt meine Hand! Jedenfalls ist nicht davon auszugehen, dass die Enwickler in zukünftigen Updates weitere Nationen nachliefern werden. Das wäre schon für uns Spieler, die jetzt dabei sind ein unfairer Zug.

Die Bedeutung der Nation geht natürlich darüber hinaus, dass sie pben rechts unter eurem Spielernamen und dem Level steht. Sie ist nicht nur eine Zierde oder ein Bekenntnis zu einem bestimmten Kulturkreis. Der Entwickler scheint derzeit ja Ägypter zu mögen, wenn man nach dem App Icon geht. Dabei gibt es diese Nation (leider) gar nicht. Sie taucht in der ersten Kampagne „Beherrscher des Nil“ auf sowie Kleopatra selbst hoch zu Ross als Heldin in der Burg.

Wichtig ist noch der Hinweis, dass die Entwickler in Updates das Balancing der Nationen definitiv anpassen werden. Manche Nationen sind zu stark, andere zu schwach in der Gesamtstatistik. Kleinere Anpassungen in den Helden, den Prozenten usw. sind also jederzeit möglich, sollten aber die grundsätzlichen Tipps zur Nationenwahl bei DomiNations nicht ungültig machen. Wenn ihr einen Fehler findet, dann schreibt mir bitte, damit ich das ändern kann.

Wähle aus Briten, Chinesen, Franzosen, Deutsche, Griechen, Japaner und Römer. Jede Nation hat eine Stärke, eine besondere Einheiten und daraus abgeleitet auch Nachteile.

DomiNations Nation China

Als Spezialeinheit haben wir bei den Chinesen einen Fernkämpfer: Der Chu-ko-nu trägt dem Namen nach die Chinesische Repetierarmbrust, ist also eine historisch richtig benannte Einheit. Sicher habt ihr ihn schon in anderen Strategiespielen gesehen, bei Civ 4 oder Age of Empires II war er z.B. vertreten. Sie schießt mit erhöhter Geschwindigkeit, allerdings mit weniger Schaden, sodass sich beide Werte wieder etwas ausgleichen.

DomiNations_Nation_Chinesen

Weiterhin für die Chinesen als Bonus dabei – ein Extrabürger und ein zusätzlicher Basisverteidiger pro Zeitalter in Garnision und Stall. Der Bürger ist nützlich, wenn man alle zehn normalen Bürger im Einsatz hat und einen für die Jagd von Hasen braucht bzw. bei allen Tasks mit ungeraden Anforderungen.

DomiNations Nation Franzosen
Chevalier heißt auf franzözisch einfach nur „Ritter“ und dieser stellt die Spezialeinheit dieser Nation dar. Er hat mehr HP.

DomiNations_Nation_Franzosen

Truppen werden schneller ausgebildet in der Kaserne, wer also eine Legion mit ihren 36 Sekunden ausbildet, braucht dann so 4 Sekunden weniger pro Einheit. Wer die Wartezeiten von einem zu nächsten Angriff kennt, wird dies zu schätzen wissen.

DomiNations Nation Briten
Der Langbogenschütze ist neben der Spezialeinheit der Chinesen gleich die zweite besondere Ferneinheit für eine Nation. Ihre Reichweite ist höher, sodass sie leichter Türme und herannahende Truppe erledigen können, ohne selbst ins Visier zu geraten.

DomiNations_Nation_Briten

Der Raubbonus der Briten mit 5 Prozent erscheint mir gering. Wer aber an die Millionen an Gold und Nahrung denkt, die man erbeuten kann, könnte sich das doch auszahlen.

DomiNations Nation Griechen

Gefährte nennt sich die Reitereinheit, welche nur die Griechen haben. 15% mehr HPs haben und 20% mehr AP bietet diese Einheit.

DomiNations_Nation_Griechen

Bauwerke kosten weniger, man kann sie bis 15 Minuten Bauzeit sofort beenden.

DomiNations Nation Deutsche
Der Wandale, der Angehöriger des antiken, gleichnamigen germanischen Volkes, ist die Spezialeinheit der Deutschen. Fußsoldaten richten in der Masse viel Schaden an, sind sozusagen die Basiseinheit von DomiNations. Der Wandale hat 20 Prozent mehr AP, sodass sich das noch mehr lohnt auf die Mengentaktik zu setzen.

DomiNations_Nation_Deutsche

Versammeln als Richtungsweis des Spiels für seine Truppen ist häufiger einsetzbar und hält länger an.

DomiNations Nation Japaner
Der Bushi der Japaner hat den gleichen Bonus wie der Wandale bei den Deutschen.

DomiNations_Nation_Japaner

Das sich verteidigende Stadtzentrum ist für Angreifer eine fiese Sache und die längere Friedenszeit erlaubt es auch passiveren Spielern durch Farmen und Minen an Rohstoffe für Upgrades zu kommen.

DomiNations Nation Römer
Last, aber absolut nicht least: die lebenskräftigeren Legionen der Römer mit 25 Prozent mehr HP.

DomiNations_Nation_Roemer

In der Garnision können die Römer ein extra von 10 Prozent an Truppen ausbilden, das macht also bei 80 Einheiten ganze 8 Zusatzeinheiten.

Welche Nation wählen?

Nachdem wir nun die Nationen mit ihren Einheiten und Vor/Nachteilen kennen, stellt sich natürlich die eigentlich interessante Frage: Was ist denn nun die beste Wahl? Wenn man die Top 10 Spieler anschaut, so trifft man hier 7 x Römer sowie je 1 x Chinesen, Franzosen, Griechen. Auch wenn man weiter bis Rang 100 schaut, sieht man überproportional häufig die Römer. Die „DomiNanz“ der Römer ist also recht offensichtlich. Auch ich spiele als Römer und bereue meine Wahl nicht. Der Schluss könnte aber auch einfach nur lauten – besonders aktive Spieler haben sich für Rom entschieden. Der grundsätzliche Rat lautet natürlich: Wähle diejenige aus, welche deiner Taktik passend erscheint. Und das sieht so aus:

Römer für angriffslustige Spieler mit großer Anzahl an Legionären im Angriff.
Deutsche für angriffslustige Spieler, die ihren Truppen den Weg zeigen wollen.
Briten für beutehungrige Spieler
Japaner für passive Spieler mit Schutzzeit.

Chinesen, Franzosen, Griechen und indifferent.

Wichtig: Die Wunder wie Versailles, Notre Dame und Eiffelturm haben nichts damit zu tun, dass man als Franzose spielt. Hier im Wunder-Guide zu DomiNations erläutere ich euch die Boni, welche die Gebäude bringen.

Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu DomiNations – Welche Nation wählen? (Guide & Hilfe)

  • Pingback: DomiNations - Tipps, Guide (Wunder, Zeitalter, Nationen uvm.)

  • Pingback: DomiNations - Welche Weltwunder bauen? (Guide & Hilfe) - Check-App

  • Wie darf man das verstehen? Hat dann ein langbogenschütze mehr Reichweite als ein Turm? Also mehr als 11? Grtz

    Funk 6. August 2015 00:33 Antworten
    • Das ist natürlich auf herannahende Truppen bezogen. Wäre ja übel, wenn man Türme und so weiter ausknipsen kann aus der Ferne. Der Radius der Langbogen ist 5 und damit +1 mehr als die normaler Ferntruppen. Meine Türme haben übrigens nur eine Reichweite von 7 (Stufe 6), gibts da ne Tech für die höhere Reichweite von dir?

      Check-App 6. August 2015 10:42 Antworten
      • vielen dank für die antwort…natürlich haben meine türme auch 7 reichweite, da hat sich iwie ein fehler eingeschlichen

        funk 12. August 2015 19:06 Antworten
  • Wie und wann kann ich eine Nation wählen ich wollte die Deutsche nehmen passt die zu mir bin fast jeden Tag 30 \ 90 min on

    Jannik 31. Juli 2016 23:04 Antworten
    • Aktive Spieler wählen oft Franzosen, da man hier schneller neue Truppen ausbilden und dadurch mehr angreifen und looten kann. Die Wahl der Nation kommt automatisch. Später kannst du sie erneut für 600 Kronen in einer Revolution ändern.

      Check-App 3. August 2016 14:14 Antworten
  • Ich verstehe die Aussage: „Chinesen, Franzosen, Griechen und indifferent.“ nicht. Für eine kleine Erläuterung wäre ich sehr dankbar!

    Rallen 2. Oktober 2016 23:37 Antworten
  • Ich aktualisiere: Die Franzosen sind die meisten unter den top 10 . Aber ein GB ist auf dem Ersten Platz und ein Deutscher auf dem Zweiten Platz .

    Kilian 12. Juli 2017 19:27 Antworten
    • Super, vielen Dank! Ich spiele übrigens noch immer, derzeit Level 120 und noch immer mit der gleichen Nation wie zum Start. 😉

      Check-App 12. Juli 2017 19:38 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title