4 Jahren .

2-Port USB-Auto-Ladegerät von Inateck

Geschrieben von:

Hilfe, mein Handy ist leer. Es ist leer im Park, es ist leer im Restaurant und es ist leer im Auto. Im wo? Nein, im Auto ist es neuerdings nicht mehr leer, denn mit dem 2-Port USB-Auto-Ladegerät (Typbezeichnung AL2001) von Inateck bleiben keine Akkus mehr matt. Zwar haben viele Autos mittlerweile einen fest eingebauten USB-Anschuss, an dem man sein Gerät aufladen kann, doch manchmal reicht auch deren Anzahl nicht. Gerade für Nichtraucher ist das Autoladegerät eine Widergutmachung, da der Zigarettenanzünder eine Funktion bekommt.

Aufladegeräte, welche an die Steckdose des Autos kommen gibt es viele und auch schon recht lange. Es gibt sie günstig, ist gibt sie meist schlecht. Sie wackeln, weil sie zu klein sind. Sie sind nicht durdacht gemacht. Gerade im Auto jedoch, wo ich wie viele das Smartphone z.B. auch als Navi nutze, was durchs GPS mega energieziehend ist, ist es recht schnell leer.

inateck_Car_Charger_00

Der USB-Charger kommt in einer für den Hersteller typischen Verpackung. Hier wird Wert gelegt auf Praxisnutzen und klares Design, sagt dieser Karton aus. Draußen steht drauf, dass er für die iDevices iPod-Pad-Phone gemacht ist, aber natürlich geht er für jegliche Androiden, Windows Geräte oder gar gänzlich unsmarte Navis und so weiter.

inateck_Car_Charger_01
inateck_Car_Charger_02

Im Lieferumfang enthalten: Aufladegerät mit dem typischen dicklichen Stecker sowie extra ein USB-Kabel für Androiden und Windows Phone (Mini USB).

inateck_Car_Charger_03

Von den Fotos kann man bereits erkennen, dass Inateck beim weißen Charger aufs Design geachtet hat. Das 118 g schwere und 13,4 x 8,2 x 4,2 cm große Gadget hat am „Kopf“ eine Antirutschbehaftung mit kleinen Noppen, sodass er sich leicht anfassen lässt und beim Einstecken oder Rausziehen nicht aus der Hand flutscht. Eine blaue LED leuchtet sofort beim Einstecken und zeigt an, ob der Ladestrom fließt. Im Lieferumfang enthalten ist ein 120 cm langes USB-Ladekabel, was an die vorderen beiden Anschlüsse eingesteckt werden kann. Der Charger hat nun nicht nur zwei zwei 5V/2,1A-USB-Ladebuchsen, sondern ganz praktisch auch ein integriertes 5V/2,4A-Lightning-Ladekabel. Dieses 100 cm Kabel ist fest mit dem Charger verbunden, kann bei Nichtgebrauch aber gut zusammengerollt verstaut werden. Es ist durch Apple MFI-zertifiziert. Wer also ein iPhone oder iPad oder sogar noch einen iPod hat, der braucht kein Kabel mehr einstecken extra.

inateck_Car_Charger_04

Inateck verspricht fürs Autoladegerät, dass das Gerät einen Spannungseingang von 12-18 V unterstützt und intelligente Erkennung der Lademodi bietet – angeschlossenen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets wird der passende Ladestrom bereitgestellt. Außerdem sind die Materialien feuerfest und das Innenleben bietet einen Überspannungs-, Fehlstrom-, Kurzschluss- und Erhitzungsschutz.

inateck_Car_Charger_05

Im Alltagsgebrauch macht sich das Autoladegerät sehr gut. Der Stecker sitzt fest im Zigarettenanzünder und rutscht nicht. Die Ladefunktion funktioniert einwandfrei und dank der Sicherheitskomponenten ohne jegliche Bedenken.

Erhältlich ist das Gadget hier auf Amazon.de von Inateck selbst für derzeit günstigere 21,99 Euro (anstatt normal 35,99 Euro).

Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title