3 Jahren .

Wraps Wristband Headphones – Armband mit Ohrhörerfunktion

Geschrieben von:

Zur Abwechslung haben wir uns heute mal Rezepte für Kohlwickel und Caesar-Salad-Wraps angeschaut. Dafür braucht ihr vor allem viel Kohl und ein wenig… Nein quatsch, es geht natürlich nicht um Essen. Aber um Gewickeltes, nämlich die innovativen In-Ear-Kopfhörer von British Audio und der im Audiobereich renommierten Firma Midbass, die mit über 20 Jahren Erfahrung einer der größten Audio-Hersteller und Distributoren für Heim-Audio, Car-Audio sowie tragbare Audiogeräte in Großbritannien ist. Die sogenannten Wraps Wristband Headphones sind quasi Ohrhörer fürs Handgelenk und werden unter dem Claim „wear your sound“ vertrieben. Genau das kann man mit diesen Dingern nämlich machen: sie ums Handgelenk tragen. Wraps hat sich bei der Entwicklung folgende Frage gestellt: Wie kann ich meine Kopfhörer bei Nichtnutzung verstauen, sodass sich die Kabel nicht verknoten und wie kann das dann noch OK aussehen? Die Lösung sollen die Wickel-Ohrhörer liefern. Ob wir uns von dem schnieken Schmuckstück um den Finger wickeln lassen, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Wraps_Packung
Auf Vorder- und Rückseite gibt es Fenster, durch welche man das Produkt schonmal inspizieren kann. Auf der Packung werden die Kopfhörer gleich mal als allerneueste Innovation im Wearable Tech Bereich, also im Bereich der tragbaren Technik bezeichnet. Nebenbei tun die Wraps Wristband Headphones auch noch etwas für das gute Gewissen, denn die flache und sparsame Verpackung rühmt sich mit eco packaging. Das heißt sie ist vollständig recyclebar, da sie aus braunem Papier und PET Flaschen-Plastik besteht. Na dann mal ran an den Wrap.

Wraps_Unpacked

Die Wraps Wristband Headphones machen beim ersten Test einen guten ersten Eindruck. Das umwickelte Kabel ist auf jeden Fall ein Hingucker und erstmal etwas Neues. Der Klang steht dem Aussehen in nichts nach. Die braune Variante besteht aus geflochtenem PU-Leder, welche das Kabel gleichzeitig stabilisiert und verschönert. Kopfhörer, Slider und Klinkenstecker sind in dezentem Schwarz gehalten. Die Passstücke aus weichem Silikon sind in drei verschiedenen Größen im Lieferumfang enthalten, so passen sich die Kopfhörer den Ohren einfach an und bieten einen angenehmen und sicheren Halt. Das etwa 1,20 m lange Kabel reicht bequem bis zur Hosentasche und ist damit auch nicht zu lang um ein paar Runden um jedes Handgelenk zu drehen, ohne damit überladen auszusehen. Durch den Ledermantel wird ein Verknoten des Kabels nahezu unmöglich.

Wraps-Wrapped

Eigentlich sind Wraps ganz normale In-Ear-Kopfhörer. Den Unterschied macht neben der Wickeloptik des Kabels hauptsächlich der patentierte Slider. Er bildet das Verbindungsstück von Klinkenstecker und Kopfhörern und damit den Verschluss des Armbands. Durch ihn können die Kopfhörer am Handgelenk befestigt werden und pimpen damit jedes Outfit. Wem die Anleitung zum Wickeln auf der Rückseite der Packung zu kurz ist, kann sich das Wrap-Rezept auch auf der Webseite anschauen, aber eigentlich klappt das auch intuitiv fast wie von allein, denn es ist kinderleicht. Aber nicht nur am Handgelenk vergisst man nach einiger Zeit, dass man die Kopfhörer trägt. Auch vom Tragegefühl her bekommen die Wraps einen dicken Pluspunkt, denn die In-Ears sitzen so angenehm, dass man fast vergisst, dass sie da sind (wenn da die gute Musik nicht wäre).

Wraps_Slider

Wickel-Rock und deutsch-Wrap

Die Entwickler der Wraps Wristband Headphones haben sich aber nicht nur am Aussehen der Kopfhörer ausgetobt. Auch das Klangbild kann sich sehen bzw. hören lassen. Die In-Ears wickeln dich ganz leicht mit einem ausgewogenen Klang mit klaren Höhen und satten Bässen, von Last Christmas bis #ichhabPolizei, um den Finger. Und auch das neue Coldplay Album hört sich damit sehr gut an. Die Lautstärke lässt sich ganz schön weit aufdrehen und Außengeräusche werden gut abgeschirmt, daher gilt: Vorsicht im Straßenverkehr. Da sollte man die Wraps eventuell besser als Armband tragen – auch wenn sie noch so gut klingen.

Wraps_Armband

Die Wraps Wristband Headphones haben folgende technische Daten:

Wraps_In-Ears_s

  • Dynamischer 10 mm Treiber
  • Schalldruckpegel: 80 dB/1mW
  • Impedanz: 16 Ohm
  • Frequenzbereich: 20 Hz-20KHz
  • Nennleistung 3 mW
  • max. Leistung: 10 mW
  • Kabellänge: 1,20 +/- 0,03 m
  • Vergoldeter 3,5 mm Klinkenstecker

Die stylischen Kopfhörer sind in den drei Varianten Stoff, Leder und Holz bestellbar. Die klassische Stoffvariante gibt es in sechs Farben, von knallig (pink, blau, grün) bis dezent (rot, braun, schwarz) sind zum Beispiel bei Amazon für 24,99 € oder im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Die Premium-Varianten in schwarzem oder braunem PU-Leder sowie das Modell aus Holz kosten jeweils 34,99 €.

Wraps_Baum_s Wraps_Knot_s

Ob man als mobiler Musikliebhaber nun besonders stilbewusst ist oder einfach nur praktisch veranlagt, mit den Wraps Wristband Headphones kann man sicherlich nichts falsch machen. Die neue Marke hat all ihre Ziele perfekt mit den Wraps umgesetzt: kein Verknoten der Kabel mehr, tragbar, stylish und klangstark. Hier gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Disclaimer: Der Kopfhörer wurde uns für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Kategorien
Musik · News & Reviews

Hallo! Ich bin Patricia und spiele gerne Apps für Euch. Momentan auf dem Honor 6. In meiner Freizeit mag ich außerdem gutes Essen und Handball. Vielen Dank fürs Lesen und noch ganz viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title