3 Jahren .

Welche Rasse hat Paul? Fetch hat die Antwort

Geschrieben von:

Welcher Hund ist das? Das ist Paul! Na nö, welche Hunderasse hat denn dein Paul? Natürlich ist er ein Mastino Napoletano, kennt man doch aus Harry Potter.

Ahnungslosigkeit bei Hunderassen ist angesichts ihrer schieren Zahl schon erlaubt. Selbst die größten Freunde von Bello dürften nicht alle kennen, schließlich gibt es ja auch immer wieder neue. Und dann gibt es ja auch noch Zeitgenossen, welche sich ganz schwer tun. Es streunen schließlich ja dann noch die Katzen herum. Hinweis: Diese bellen nicht. Während man früher wohl mit einem Hundebestimmungsbuch durch die Stadt gelaufen ist (lol), hat das Microsoft Garage Project eine Innovation parat. Die bereits über die Homepage What-Dog verfügbare Hundeerkennung ist jetzt auch mobil unter dem Namen „Fetch“ verfügbar. Bisher könnt ihr die App nur auf iOS laden. Dort bei iTunes ist sie gratis fürs iPhone verfügbar, erfordert nach dem Download keine Anmeldung und enthält auch keine Werbung. Warum die App nicht auf Windows Phone zuerst erschien, ist mir jedoch unklar.

Fetch_App_Dackel_erkennung

Fetch, das heißt schlicht holen. Im Hundekontext aber auch apportieren. Um die Hunderassen zu erkennen, muss man sein iPhone jedoch nicht wegwerfen, damit Hundi es im Maul zurückbringt. Vielmehr erkennt die App nicht am Speichel oder Biss den Hund, sondern am Bild. Wie funktioniert die App nun? Einfach ein Foto machen oder aus der Bibliothek auswählen. Schon arbeitet die Erkennung und liefert als Resultat nicht nur die Rasse, sondern noch ein paar Zusatzinfos zu den Charakterzügen. Wie zuverlässig ist Fetch? Wie genau erkennt es Hunde? Das habe ich gecheckt.

Zunächst habe ich es einfach gehalten. Zuverlässig erkennt die App den Dachshund aka Dackel. Ein Sticker zeigt 99 prozentige Sicherheit an, was nach gehörigem Selbstvertrauen aussieht. Was Mischlinge angeht, sind die Resultate ernüchternder. Ich habe mehrere getestet und bei keinem war das Resultat annähernd richtig. Der Prozess selbst vom Foto bis zum witzigen Uhrensymbol als Hundeknochen ist intuitiv und sehr einfach. Auch enthält die App ein kleines Lexikon mit Hunderassen.

fetch_App_Erkennung fetch_App_Dackel

Natürlich ist es auch naheliegend, mal doch eine Katze zu fetchen. Oder einen Mensch. Gerade Promis mit der App zu fetchen scheint zu einem Hype zu werden. Laut Entwicklerteam soll sie diese herausfiltern können. Öhm. Warum die Katze jedoch ein Hund sein soll, bleibt unklar. Vielleicht liegt es am Fellmuster oder am skeptischen Blick des Vierbeiners? Beim Mensch habe ich mich für einen Klassiker entschieden, welcher gerade die Tage durch die empirische Verifikation der Gravitationswellen die Runde machte und somit sicher schon von anderen Nutzern gefetcht wurde. Angela Merkel jedoch wurde als Chow Chow erkannt. Hm. Die Fetch App bietet allerdings die Möglichkeit per Feedback die Erkennung zu verbessern.

fetch_App_Einstein fetch_App_Katze

Menschen werden mit Ohren verziert und der Sticker sagt „fetch fun“. Ob Einstein viel gebellt hat, ist mir allerdings nicht bekannt.

App-Check von Fetch!
Name der App
Fetch!
Entwickler
Microsoft
Sprache
Englisch
getestete Version
1.0 vom 11.02.2016
getestet für
iPhone
Größe
58.1 MB
Positiv
+ witzige Idee
+ gratis verfügbar

Negativ
- nicht für Windows Phone verfügbar


iOS Download
Themen
· · · ·
Kategorien
Check · iOS · Service · Unterhaltung
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Welche Rasse hat Paul? Fetch hat die Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title