Werbung* . 3 Jahren .

Litfaßsäule deluxe – der LOPOO Bluetooth Lautsprecher im Test

Geschrieben von:

„Music was my first love, and it’ll be my laaaaast…music of the future and muhusic of the paaaast…“ – gestatten – John Miles. Der gibt sich die Ehre, hier ein wenig bei uns zu verweilen und zwar in Gestalt dieses absoluten Songklassikers. Aber was will uns der Künstler damit sagen? Na ist doch ganz einfach, Musik spielt im Leben vieler Menschen eine unglaublich große Rolle, sie begleitet uns im Alltag ganz nebenbei, wird bei Herzschmerz und fiesen Verflossenen herangezogen, aber genauso kann das richtige Lied jede gute Laune gleich noch ein bisschen besser, den Abend mit Freunden ein bisschen unvergesslicher oder die lange Autofahrt ein bisschen mehr wie im Film machen. Und das ist nicht erst so, seit good old Johnny darüber gesungen hat. Auch, wenn man die Autofahrt dann durch einen Kutschenausflug ersetzen muss, das Prinzip ist doch das gleiche. Schaut man sich dann noch Musik aus andern Zeiten oder weit entfernten Gegenden an, läuft das mit dem Geist vergangener Zeiten oder der Völkerverständigung auch schon mal ein bisschen geschmeidiger.  Lange Rede, kurzer Sinn: Wir  (so als menschliche Spezies im Allgemeinen) lieben Musik. Das hat zur Folge, dass wir niemals, versteht ihr, NIE, genug von hübschen, innovativen und vor allem toll klingenden Lautsprechern haben können. Was für ein Zufall und noch ein größeres Glück, dass wir euch heute einen vorstellen. Der Bluetooth Lautsprecher der Firma Oittm, der uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurde, soll es sein. Was dieser außer dem Wiedergeben von Musik noch kann und warum er mich an Litfaßsäulen aus der Zukunft erinnert, erfahrt ihr jetzt.

Oittm_Realsound_01

Außen ein (fast) unbeschriebenes Blatt

Bevor wir uns auf das Innere stürzen lohnt sich ein kurzer Blick auf die Verpackung des Lautsprechers. Diese kommt nämlich relativ clean und ziemlich weiß daher. Das Design der  äußeren Banderole wurde schlicht gehalten, was mir auch gefällt. Auf der Vorderseite lesen wir den „Oittm“-Schriftzug und den Zusatz „Realsound – touch the real“. Daneben seht ihr den gezeichneten Lautsprecher, wie er von einer ebensolchen Hand gehalten wird. Auf der einen Längsseite werden im gleichen Stil die Bedientasten erklärt, die andere Seite macht euch schon mal schmackhaft, was das Kerlchen so kann. Was das ist, dazu kommen wir gleich. Unter der weißen Hülle findet ihr einen umweltfreundlichen Karton, der den gut geschützten Lautsprecher bis zu seiner Freilassung beherbergt. Außerdem sind im Lieferumfang ein Micro-USB-Ladekabel, ein Klinkenkabel und eine Bedienungsanleitung enthalten. Diese ist nur Englisch, was aber kein Problem ist, denn man braucht sie eigentlich überhaupt nicht, da das Gerät intuitiv bedienbar ist. Wer dennoch möchte, kann sich die detaillierte Beschreibung ja einfach auf Englisch reinziehen. Ich persönlich habe mich über das Klinkenkabel gefreut, sollte nämlich doch mal keine Bluetooth-Verbindung da sein, ist das eine gute Alternative. Ich nutze es auch so manchmal, um einfach den tollen Sound zu haben, gleichzeitig aber den Akku zu schonen (von Lautsprecher und Smartphone).  Oittm_Realsound_02

Innen abgespacte Litfaßsäule

Auf die inneren Werte kommt es an, klar, das wissen wir doch. Damit kann der Oittm-Bluetooth-Lautsprecher auch eine Punktlandung hinlegen, weil er etwas ganz besonderes zu bieten hat. Was hat das mit einer Litfaßsäule zu tun? Kann ich da Plakate draufkleben? Oder lehnt sich da Roxanne ran, ihr wisst schon, die mit den „Red light“…Nein, doch nicht an meinen Lautsprecher! Zumindest erinnert die säulenartige Form ja schon mal an das Werbemittel aus, wie es scheint, vergangenen Zeiten. Der Lautsprecher ist 22 cm hoch und hat einen Durchmesser von 5,5 cm. Wir haben hier die schwarze Variante getestet, es gibt aber auch noch eine silberne Ausführung. Das Lautsprechergitter besteht aus Metall, der Rest aus stabilem Kunststoff. Der Fuß ist mit einem silikonartigen und damit rutschfesten Ring ausgestattet, der verhindert, dass sich der Lautsprecher selbstständig macht. Auf allen glatten Oberflächen hat er so richtig festen Halt. Am unteren Ende befindet sich der On/Off-Knopf, der Anschluss für das Klinkenkabel und die Buchse zum Aufladen.

Oittm_Realsound_03

Oben am Gerät befindet sich nun neben dem „Oittm“-Schriftzug alles, was das Bedienerherz begehrt, sprich, die Tasten. Das Besondere: es handelt sich um Touch-Tasten. Sie reagieren schnell und benötigen dazu nur eine ganz geringe Berührung. Ganz nebenbei sieht das dann auch noch sehr schick und edel aus.

Oittm_Realsound_04

Willkommen zum Regenbogen-Glühwürmchen-Tanzabend

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach und unterscheidet sich naturgemäß nicht von anderen Geräten. Die On/Off-Taste wird einmal lange gedrückt, das Gerät lässt die altbekannte Bluetooth-Melodie hören, Bluetooth zum Beispiel am Smartphone eingeschaltet und beide Geräte koppeln. Der Oittm-Lautsprecher erscheint in der Liste unter dem Namen „Realsound“. War die Verbindung erfolgreich, flackert die Bluetooth-LED unter der Ladebuchse blau. Die Verbindung hat problemlos funktioniert. Während des Musikhörens wird er einfach über die Tasten bedient, die da wären lauter, leiser, Start und Stopp, nächster und vorheriger Titel uuuuuuuuuuuuuuuuund…..Lichtmodus! Das nämlich macht unseren hier getesteten Freund absolut speziell. Nicht, dass er auch nicht so schon hübsch aussehen und toll klingen würde, das special Feature ist hier eindeutig die Lichtfunktion, die jeden noch so schnöden Abend besonders macht. Die Farben sind super schön und haben einen hypnotisierenden Effekt. Das ganze sieht natürlich im Dunkeln ziemlich kultig aus und hat bisher bei jedem für Begeisterung gesorgt. Über die sonnenartige Taste könnt ihr sogar zwischen 6 verschiedenen Modi wählen.

  • Pulse
  • Regenbogen
  • Glühwürmchen
  • Tanzabend
  • Spaziergang
  • Polarlicht

Mit gefallen alle Modi und da ich mich nicht entscheiden kann, wird einfach öfter mal gewechselt. Besonders angetan hat es mir allerdings der Modus, der sich passend zum Takt der Musik bewegt. Was das zur Folge hatte? Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Scooters „How much is the fish“ von Anfang bis Ende durchgehört. Da haben wir den Salat 🙂 Tatsache ist nämlich, dass dieser Effekt bei Technomusik besonders lustig ist.

Oittm_Realsound_05

Hier möchte ich für euch nun last but not least den verworrenen Gedankenkreis schließen: Diese bunte, flackernde Säule erinnert mich nicht nur der Form wegen an Litfaßsäulen. Diese konnte ich schon als Kind gut leiden, standen sie wie der Fels in der Brandung auch in der stürmischsten Fußgängerzone, meistens mit pittoreskem Dach, und haben der Welt von ihren Neuigkeiten erzählt. Warum alles in der Vergangenheit? Ich bin mir nicht einmal sicher, ob es diese Säulen noch gibt. Morgen werde ich auf jeden Fall die Augen offen halten… Der Oittm-Lautsprecher sieht nun aus wie die abgespacte 2.0 Version einer fast ausgestorbenen Gattung.

Oittm_Realsound_06

Bleibt nur noch zu sagen, dass neben all diesen Lichteffekten auch der Klang nicht zu kurz kommen darf. Tatsächlich klingt der Oittm-Lautsprecher richtig gut, vor allem bei etwas höherer Lautstärke, mit jeglichen Höhen und Tiefen kommt er klar und liefert zuverlässig einen tollen Klang. Das erklärt sich durch die Tatsache, dass die Schwingspulen-Lautsprecher von der Firma Harma hergestellt werden. Natürlich könnt ihr über den Lautsprecher auch Anrufe annehmen – der Klang bleibt angenehm, klar und deutlich.

Oittm_Realsound

Fazit

Der Oittm-Bluetooth-Lautsprecher von LOPOO klingt nicht nur toll, sondern ist durch seine Licht-Modus-Funktion ein richtiger Hingucker, wodurch er jede Party wie von selbst zum Laufen bringt. Die hochwertige Verarbeitung und die intuitive Bedienung runden den guten Eindruck ab. Einmal aufgeladen könnt ihr zwischen 10 und 15 Stunden Musik hören (inklusive privater Lichtshow). Das Konzept ist gut durchdacht. 6 Lichtmodi sorgen für ordentlich Abwechslung. Durch das eingebaute Mikrophon könnt ihr über den Lautsprecher telefonieren und der Lautsprecher ist sogar spritzwassergeschützt, sollte die Feier etwas wilder werden. Ihr könnt den Oittm-Bluetooth-Lautsprecher hier bei amazon bestellen, es gibt ihn nicht nur in der hier getesteten schwarzen, sondern auch noch in der helleren silbernen Variante, beide zum Preis von 53,99 €.

Falls ihr euch zu einem Kauf des Oittm Realsound entschieden habt, könnt ihr gern den Code: 8AL4IV7X auf amazon einlösen. Dieser bringt euch eine Ersparnis von 9 Euro und ist bis 12.09.2016 gültig, ihr habt also noch ein paar Tage Bedenkzeit. Währenddessen stöbert doch noch ein wenig im LOPOO UK amazon Shop.

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Kategorien
News & Reviews

Mein Name ist Freya und ich bin 28 Jahre alt. Am allerliebsten verbringe ich die Zeit mit meiner Familie und meinen zwei Hunden Lotta und Jamie. Darüber hinaus bin ich ein riesiger Frankreich-Fan und verbringe soviel Zeit wie möglich im Land des „savoir vivre“…oder träume zumindest bis zum nächsten Frankreich-Aufenthalt davon!

Kommentare zu Litfaßsäule deluxe – der LOPOO Bluetooth Lautsprecher im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title