Werbung* . 3 Jahren .

Smartphone-Verkaufsportale bei Test

Geschrieben von:

Dort liegt es nun und verstaubt. Warum nicht verkaufen? Eine Option, die gerade unter Apple Nutzern angesichts des immer wieder angeführten Werterhaltes der Geräte stets angeführt wird. Ideal auch für denjenigen, welcher nicht als Hipster das alte Smartphone als Briefbeschwerer nutzen kann oder damit die Anschläge auf seiner neuen mechanischen Schreibmaschine zählt. Also egal, ob ihr nun eine neue Generation euer eigen nennt oder eure Angst vorm Hirnkrebs durch die Strahlung überhand genommen hat. Es gibt zahlreiche Portale im Netz, die sich auf diesen Job spezialisiert haben. Und damit sind nicht nur Ebay und Kleinanzeigenportale gemeint. Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat in ihrer aktuellen Ausgabe (11/16) die Möglichkeiten zum Verkauf des Smartphones bei spezialisierten Ankäufern verglichen.

Wer „Smartphone verkaufen“ bei Google eingibt, der bekommt die großen Anbieter der Smartphone-Verkaufsportale gleich prominent per Ad angezeigt, welche Test auch untersucht hat. Insofern ist es keine große Wissenschaft selbst einfach sein Gerät bei den Portalen mal testweise zu bewerten und wurde so auch schon von vielen Redaktionen durchgeführt. Preise werden meist sofort angezeigt. Die Ankaufspreise liegen bei den drei Erstplatzierten so im Schnitt in einer Range von 10 Prozent im Fall eines alten iPhones, welches einen guten Zustand hat. Ganz klar, wenn das Gerät nur wenige Cent an Wert hat oder noch mit Tasten ausgestattet und damit komplett veraltet ist, kann man es sinnvoll in den Recylingprozess bringen oder spenden. Selbst fürs iPhone 4 gibt es lediglich 20 Euro, sodass man es wohl lieber behält.

iPhone 4, 5, und 6

iPhone 4, 5, und 6

Die Tester der Stiftung haben sich logischerweise neben einem fairen Preis für ihr iPhone 5s und ein Samsung Galaxy S5 Mini noch die Bedingungen der Smartphone-Verkaufsportale angeschaut. Als Kriterien dienten der Abwicklungsprozess, Service und Webseite. Die Geräte wurden tatsächlich an die Portale geschickt. Was das Thema „fair“ angeht, so wurde das jeweilige Gerät schlechter beschrieben als es tatsächlich ist, um zu prüfen, ob man dann trotzdem mehr Geld bekommt. Resultate: Als Testsieger schmücken kann sich Clevertronic.de mit der Note 2,0, danach folgen Zoxs.de mit einen ähnlichen Preis und Wirkaufens.de mit der Note 2,4. Wirkaufens.de bietet den Service, dass die in der Selbsteinschätzung zu schlecht bewerteten Geräte nochmals hochgestuft werden. Natürlich gab es im Test auch Ausrutscher, wie Handy-Bestkauf, welche viel zu wenig fürs Gerät zahlen wollten (25 Euro) und den Rückversand nicht tragen. Nicht so gut seien die Elektronikfachmärkte, da sie auch nur an Flip4New einsenden und den geringen Preis in Gutscheinform fürs Sortiment liefern.

Den Artikel über die Smartphone-Verkaufsportale gibt es bei Test im aktuellen Heft mit dem Titel „Smartphones: Strauchelnde Riesen“ oder Online mit 7 Seiten und Vergleichstabelle für 1,50 Euro unter dem Stichwort „Gebrauchte Handys“.

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Themen
Kategorien
News & Reviews
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Smartphone-Verkaufsportale bei Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title