Werbung* . 3 Jahren .

The Trail App – Überleben auf dem Weg (Guide zum Spiel #2)

Geschrieben von:

Klar, wir leben alle gern. Besonders bei „The Trail“ kommt aber die Vorsilbe „Über“ hinzu. Denn die Wanderschaft über den endlosen Weg ist verdammt zehrend an den Kräften. Während man anfangs eigentlich fast immer mit einem Herz durch die Green Coast und die Pine Field gelangt, wird es schon für Erstläufer in den White Mountains schwerer. Mal ganz abgesehen von den späteren Gebieten ab der Buffalo Range, wo man ohne verbesserte Ausrüstung und gegebenenfalls etwas Apfelsaft als Nahrung im Militärrucksack kaum ans Ziel kommt. Deshalb möchte ich euch ein paar Überlebenstipps zur App geben. Dies ist bereits Teil 2 des Guides zur neuen App von Kongregate. Hier im Guidepart 1 hatte euch die wirtschaftlichen Basics aus meiner Erfahrung erklärt. Im Teil 3 wird es ums Stadtleben gehen, wenn ihr Eden Falls erreicht habt.

Doch bevor es soweit ist, also ihr euch in Eden Falls ansässig macht, müsst ihr erstmal ankommen. Überleben ist insbesondere deshalb wichtig, da die Starving-Situation am Boden die für mich einzige nervige Sache im Spiel ist. Man verliert seinen Rucksackinhalt an diebische Mitspieler. Argh. Wartet nur alle ab, bis ich das Maschinengewehr craften kann! Dann wird wieder Recht und Ordnung in den Wilden Westen einziehen. Bis es soweit ist, wollen wir uns demütig ums Überleben auf dem Trail kümmern.

the_trail_tipps_ueberleben

Überlebensbasics für the Trail – die Herzanzeige, Kleidung, Nahrung

Oben links seht ihr eine Herzanzeige. Sie signalisiert auf dem Trail, wie weit ihr es auf dem Weg schafft. Wie weit? Ja, tatsächlich zeigen rote Herzen an, dass ihr es nicht bis ins Lager schaffen werden. Gelbe Herzen zeigen eine gewisse Notsituation, grüne Herzen sagen: alles Roger! Also wenn eure Herzen rot oder gelb sind, dann wird es schwierig mit dem Überleben.

Jeder Schritt und auch die Aktivtitäten Jagen und Holzfällung kosten Energie und verringern die angezeigten Herzen.

Um insgesamt mehr verbrauchbare Herzen zu haben, müsst ihr euch eine Kopfbedeckung beschaffen. Das geht los beim einfachen Bandana und dann weiter über Indianerstirnband und dem Hut des Sheriffs. Während die ersten Tücher für den Kopf nur ein extra Herz bringen, steigert sich das schon mit dem besagten Hut auf zwei und dann immer so weiter.

the_trail_app_kleidung the_trail_app_kleidung_energie

Kleidung hat einen Nachteil – sie verbraucht sich. An der kleinen Zahl in der Mitte seht ihr, wie lange ihr damit noch laufen könnt. Bei Null wird sie vernichtet, löst sich in Luft auf.

Gleich noch ein Hinweis zu den anderen Kleidungsobjekten: Oberbekleidung bringt nen Haken für Werkzeuge mit, Hosen haben Taschen und die besseren Rucksäcke sind nicht nur größer, sondern erlauben das Zusammenfasssen mehrerer Objekte zu einem Stapel.

Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.

--Besonderer Android-Tipp: Hast du dir schon eine unserer kostenfreien Spiele geladen? Puzzle mit!--

Hilf uns, indem du mit diesen Amazon-Affliate-Link einkaufst!
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu The Trail App – Überleben auf dem Weg (Guide zum Spiel #2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title