2 Jahren .

Donnerstags-Check: Super Mario Run neu für Android

Geschrieben von:

Mario ist da! Super? Also nicht, dass ihn jemand so richtig vermisst hätte. Es gab ja über die Jahre, in denen sich Nintendo „geweigert“ hatte, die Ikone als mobiles Smartphonespiel herauszubringen, zahlreiche Ersatzeinspringer, wie etwa grüne irische Trolle aus deutscher Produktion in mehreren Teilen. Mario jedenfalls hat keine gratis Pizza mitgebracht, eher ein Minipizzabrötchen. Mit oder ohne Füllung, das wird der Store entscheiden. Ich habe aber schon das Gefühl, dass er auf Platz 1 der Neuerscheinungen landen wird. Ob es auch wirtschaftlich ein Erfolg wird, das ist den meisten Spielern völlig egal. Womit wir aber beim impliziten Gratisbash von eben nochmal sind. Denn natürlich kostet Super Mario Run die gleichen zehn Euro wie auf dem iPhone, wo es schon seit Monaten verfügbar ist und der Hype nach der Apple Keynote bereits wieder abgeflaut.

Dort läuft er also! „Endlich erhältlich“? Nur drei Monate musste man als Nutzer des OS mit dem größten Marktanteil warten. Etwas anachronistisch hat sich das angefühlt. Die Zeiten sind eigentlich vorbei, in welchem Top-Entwickler erst bei Apple releasen. Meist kommen sie gleichzeitig heraus. Bei Mario dürfte es auch keine technischen Gründe gegeben haben für die Verzögerung, da es mit Unity gemacht wurde.

Ich muss mich gleich mal outen, dass ich nicht darauf gewartet habe. Klar, ich konnte es auch bereits auf iOS anspielen. Mehr als ein „kurz“ war damals aber auch nicht draus geworden. Aber vielleicht werde ich ja jetzt warm mit dem Runner. Jedenfalls hat Mario auch auf dem iPhone ein Update erhalten, wo es jetzt die Versionsnummer 2 trägt. Kurz überblickt, scheint das Spiel einfacher geworden zu sein. Neue Inhalte hingegen gibt es nicht, sollte es auch nicht mehr geben.

Das Gameplay von Super Marion Run ist recht schnell erklärt. Mario läuft über Plattformen, hat nen Doppelsprung drauf und macht vieles vor allem auch selbstständig. Das Spiel ist ein Klassiker und muss sich nicht vergleichen lassen. Etwas stört natürlich schon, dass man einfach die grünen Rohre von Flappy Bird kopiert hat. Dreist. LOL. 24×3 Level gibt es und ein ausbaubares Königreich als eine Art virtuellen Belohnungsschrein, eine Pokalsammlung ohne Pokale. World Tour, Toad Rally und Kingdom sind die drei Spielmodi. Fünf rpsa Münzen, dann lila und schließlich nochmal schwarze müssen gesammelt werden für die Meisterung eines Levels und die zwei Rallye-Tickets für die Toad-Rallye. Mit Mario selbst und fünf weiteren Charakteren darfst du laufen.

Während man die Levels der Welttour beliebig wiederholen kann, braucht man für die Toad-Rallye solche Tickets. Das Spiel ist Premium also gibt es diese nicht zu kaufen, wie es bei anderen Apps üblich ist. Vielmehr verdient man sie durch den Abschluss der Welten, die besagten farbigen Münzen oder per Tausch der Platinmünzen über My Nintendo.

Einen Vermerk habe ich noch. Und zwar konnte man sich bei Google Play vorregistrieren lassen. Banner warben schon wie bei iTunes fett für den bevorstehenden Release. Eine Benachrichtigung jedoch gab es bei mir und offenbar vielen anderen Nutzern nicht, wie ich auf Reddit die Kommentare deute. Etwas mager.

App-Check von Super Mario Run
Name der App
Super Mario Run
Entwickler
Nintendo
Sprache
Deutsch
getestete Version
2.0.0 vom 22.03.2017
getestet für
Gigaset ME Pro
Größe
121 MB
Positiv
+ das Original


Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Donnerstags-Check: Super Mario Run neu für Android

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title