2 Jahren .

King of Avalon – Echtzeitstrategie im Mittelalter

Geschrieben von:

Schon seit ein paar Wochen hat sich ein neues Ritual in meinen Tagesablauf geschlichen. Statt morgens erstmal auf Facebook die tausend Hundefotos meiner Timeline durchzuscrollen, gucke ich jetzt erstmal, ob meine Stadt angegriffen wurde. Manchmal begrüßt mich meine fröhlich brennende Stadtmauer, aber mittlerweile sind meine Verteidigungsanlagen auch in der Lage, einigen Angriffen standhalten zu können. Die Rede ist von King of Avalon von Diandian Interactive Holding. In diesem Echtzeitstrategiespiel regiert man als König über eine Stadt und tut alles, um sie zu verteidigen und gleichzeitig größer und mächtiger zu machen. Und das artet beinahe in Stress aus! Es gibt viel zu tun im Königreich!

Der Aufbau eines Königreiches

King of Avalon ist ein typisches Echtzeitstrategiespiel, bei dem natürlich der Aufbau einer feudalen Stadt einen großen Teil des Spiels ausmacht. Zu Beginn wird der Spieler durch ein Tutorial in die Grundzüge eingeführt und baut nach und nach seine Stadt auf. Viel Spielraum, wohin man welche Gebäude baut, gibt es innerhalb der Stadtmauern nicht. Vor den Toren hat man jedoch die Möglichkeit, Farmen, Sägewerke, Minen oder auch Militärzelte und Krankenhäuser ganz kreativ zu verteilen.  Mit aufsteigendem Level erhält man auch mehr Baufläche. Jedes Gebäude in King of Avalon hat bestimmte Aufgaben. Das größte Gebäude ist natürlich die Festung, über die man Stadtschübe aktivieren kann, wie Friedensschilde, die Angriffe verhindern, und die Statistiken seiner Stadt betrachten. Direkt daneben befindet sich die Drachenhöhle, denn was wäre der König eines Fantasykönigreiches ohne seinen Drachen? Alleine möchte aber selbst der Drachen nicht in die Schlacht ziehen, darum hat man mehrere Möglichkeiten, Truppen auszubilden. Die Kaserne bildet Infanterietruppen aus, die Ställe die Kavallerie und der Bogenschießstand die Bogenschützen. Außerdem kann man an der Belagerungswerkstatt Belagerungstruppen bauen und zu Verteidigungszwecken auch Fallen in der Fallenfabrik. All diese Truppen stehen auf dem Paradeplatz vor der Stadt herum und warten darauf, in die Schlacht zu ziehen. Innerhalb der Stadtmauern befinden sich noch die Schmiede, in der Ausrüstung für den König hergestellt werden kann, eine Kriegshalle für Feldzüge, eine Botschaft, ein Lagerhaus, eine Universität, eine Taverne… Zum Glück behält man durch das Tutorial einigermaßen den Überblick. Fast alle Gebäude in King of Avalon haben Level und können, genau wie der Lord oder der Drachen, aufsteigen. Ausnahmen sind zum Beispiel die Schatzkammer, die Geisteskammer oder der Heldenrat.

Von Drachen und Helden

Der Drachen ist zunächst ein süßes kleines Jungtier und altert im Laufe des Leveln zu einer ausgewachsenen Bestie. Er kann durch die Verteilung von Angreifer- oder Beschützerpunkte geskillt werden. Ein überwiegend mit Angreiferpunkten ausgestatteter Drache wird böse. Er unterstützt die Truppen im Kampf und seine Fähigkeiten drehen sich auch um Angriff- und Verteidigung. Als böser Drache sind seine Schuppen rot, investiert man noch mehr Angreiferpunkte, wird er zum brutalen Drachen im schwarzen Schuppenkleid. Dasselbe gibt es auch nochmal in der anderen Richtung, so wird ein Beschützerdrachen erst rein und dann radiant, seine Farbe wird heller und er unterstützt die Sammelfähigkeiten. Neben dem Drachen gibt es Helden, die im Heldenrat beschworen werden können und durch zusätzliche Werte die Truppen unterstützen. (Einer davon hat übrigens eine verblüffende Ähnlichkeit mit Robert Baratheon aus Game of Thrones.)

Allianzen in King of Avalon

Es ist sehr empfehlenswert sich einer Allianz anzuschließen, da man ohne Verbündete ständig angegriffen wird. Gehört man einer Allianz an, ist das Risiko geringer, allerdings heißt das auch umgekehrt, dass man schnell den Zorn einer Spielergemeinschaft auf sich zieht, wenn man einen Spieler mit Allianz angreift. Weitere Vorteile einer King of Avalon Allianz sind Events, wie das Portalevent, oder die Möglichkeit, sich mit Ressourcen gegenseitig zu helfen. Und natürlich hat man jemanden zum Quatschen, wenn man Langeweile hat. Die Allianz levelt auch und schaltet nach und nach neue Gebäude frei. Auf der Allianzfarm oder dem Sägewerk kann man Ressourcen sammeln, im Allianzkrankenhaus für Allianzehre seine Truppen heilen und im Allianzlagerhaus einen Teil seiner Ressourcen unterbringen. Frei im Gelände außerhalb der eigenen Stadt verteilt, liegen weitere Farmen, Sägewerke und Minen, wo man sammeln kann. Ebenfalls im Gelände gibt Monster, gegen die man alleine in die Schlacht ziehen kann, und Barbarenlager, die man als Feldzug mit der Allianz angreifen kann. Loot gibt es in beiden Fällen.

Nach dem Event ist vor dem Event

Events spielen in King of Avalon eine große Rolle. Ein paar davon kehren regelmäßig wieder, wie das schwarzer-Ritter-Event oder das Gold-Event. Letzteres wird von den Spielern geliebt, die endlich mal andere Spieler MIT Allianz plattmachen wollen, denn im Gold-Event ist in der Killstufe alles erlaubt. Von den weniger PvP-begeisterten Spielern * hust * wird dieses Event weniger wertgeschätzt, da die Truppenverluste immens sein können, wenn man sie nicht rechtzeitig fortgeschickt hat oder im Besitz eines Friedensschildes ist. Innerhalb des Gold-Events gibt es nicht nur die Killstufe, sondern auch eine Sammelstufe, eine Baustufe und eine Stufe, in der man Monster jagen soll. Erreicht man auf der Skala des Events genügend Punkte, gibt es dann Belohnungen. Schafft man das komplette Event, gibt es auch letztlich das Gold, nach dem das Event benannt ist. Was neue Events betrifft, sind die King of Avalon Entwickler sehr kreativ, kaum ist ein Event vorbei, fängt schon das nächste Event an.

Tief unter dem Heer

Wenn man nun nicht gerade Ressourcen sammelt, Monster oder Barbarenlager angreift oder in einem Event steckt, kann man sich ein bisschen Erholung mit dem Drachengeist in einem Labyrinth tief unter der Erde gönnen. Ja, man hat zusätzlich zum Drachen noch einen Geist, ihr findet ihn in der Geisteskammer. Dieser sieht aus wie eine lebende Rüstung, wahlweise in männlich oder weiblich, kann (wie alles andere auch) leveln, mit Items ausgestattet werden und hat, wie Lord und Drache, auch einen Skillbaum mit Talenten. Der Drachengeist kämpft sich im Labyrinth von Etage zu Etage. Für jeden neuen Raum, den der Geist betritt, wird Ausdauer verbraucht. Ist die Ausdauer verbraucht, kann kein neuer Raum betreten werden, das heißt, man sollte dringend die Drachengeistausdauer skillen. Und was verbirgt sich eigentlich in diesem Labyrinth? Viele, viele Ungeheuer, aber auch Schätze, die Truhen mit Erfahrungspunkten für den Drachengeist, Ressourcen wie Holz oder Nahrung und Handwerksmaterial beinhalten.

Es regnet Geschenke!

In King of Avalon gibt es Belohnungen an jeder nur denkbaren Stelle. Gratulation zum Level-Up! Hier, bitte! Du hast dich eingeloggt, hier ist dein Geschenk! Tägliche Belohnungen, hier! Merlins Geschenk! Wunschbrunnen! Glücksrad! Im Ernst, es gibt sogar Belohnungen als Anhang in den Mitteilungen, die den Spieler über kommende Updates informieren! Allerdings verbraucht man all die Ressourcen und Items schnell wieder, denn die Kosten zum Entwickeln der Gebäude werden hoch. Beispiel gefällig? Um die Festung auf Level 16 zu bringen, benötigt man sechs Millionen Nahrung und auch fast soviel Holz und bis man so viel beisammen hat, dauert es trotz all der Geschenke sehr sehr lange. Im In-Game-Shop von King of Avalon kann man sich natürlich auch Items für Echtgeld kaufen, dadurch schaltet man auch ein paar Specials frei, wie zum Beispiel das Glückstreffer Dartspiel oder die Meisterbeschwörung im Beschwörungszirkel. Einen wirklichen Nachteil hat man, wenn man kein Geld investieren möchte, nicht. Jedoch geht alles ein bisschen schneller, gerade was das Leveln der großen Gebäude angeht.

Fazit:

King of Avalon ist wahnsinnig umfangreich und man könnte wahrscheinlich noch viel mehr dazu sagen. Die Grafik erinnert an frühere Aufbauspiele für den Computer und die musikalische Untermalung ist stimmungsvoll und passt toll zum Spiel. Es gibt so viele Nebentätigkeiten, dass man wirklich aktiv spielen sollte, wenn man alle Events mitnehmen möchte. Der Zwang, einer Allianz beizutreten, ist ziemlich hoch, da man als einsamer Wolf sonst ununterbrochen angegriffen wird. Auch kleine Allianzen kriegen regelmäßig ein paar auf die Nase. Wenn man nicht versucht, Bündnisse und Nicht-Angriffspakte zu schließen, hat man es schwer. Auch braucht man eine Portion Geduld beim Ausbau der Gebäude auf höherem Level, denn das dauert schon mal länger als einen Tag. Die Langzeitspielmotivation von King of Avalon ist schon durch viele abwechslungsreiche Events gegeben.

King of Avalon Updates

Vorgestellt wurde hier von Jasmin die Version 3.0.2 vom 26. Mai 2017, wie unten in der Check-Box vermerkt. Nun, der Entwickler schläft nicht und bringt neue Features mit Updates für King of Avalon. Dafür ist dieser Bereich hier gedacht. Typisch dabei ist, dass die Hauptnummern, also etwa 3.1 oder 4.5 jeweils neue Inhalte bringen, während die Zwischenschritte nur Bugfixes und Optimierungen beinhalten. Letztere führen wir deshalb mal nicht auf in der Changelog hier.

Die 4.5.0 ist eine Version mit gleich einer handvoll neuer Features:
Jubiläum wird gefeiert, auch mit einem Event, neue Helden und Königsreichsbelohnungen kommen.

Version 4.6 vom Juli 2018: Königreichfortziehen heißt die Teleportfunktion. neu sind der Warentausch, Merlins Versuch sowie eine neue epische Quest.

Version 4.7 vom August 2018: Ein neues Event kommt, außerdem sind die
Prestige Statuen jetzt verfügbar.

Die Version 5 ist da! (Nov 2018): Eigentlich würde man hier ein mega Update erwarten, es gibt auch zwei neue Features (Verlassenes Labyrinth 2.0 und die Helfer-Funktion), aber ein wenig mehr… naja.

Version 5.1.0 vom Dezember 2018: Neue Helden braucht das Land und bekommt es auch. Sowie neue Pfade. Sowie eine Weihnachtsdeko (die braucht das Land nicht unbedingt, aber naja).

Version 5.2.0 vom Januar 2019: Neu ist die Royale Arena sowie ein neues Kapitel in den Kombo und Edelstein Prüfungen.

App-Check von King of Avalon
Name der App
King of Avalon
Entwickler
Diandian Interactive Holding
Sprache
Deutsch
getestete Version
3.0.2 vom 26. Mai 2017
getestet für
Samsung Galaxy S7
Größe
220 MB
Positiv
+ viele verschiedene Events
+ abwechslungsreiche Aufgaben
+ toller Soundtrack
Negativ
- teilweise übermächtige große Allianzen


iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele

Hey liebe Leser! Mein Name ist Jasmin, ich bin 26 Jahre alt und studiere Germanistik. Wer sich im Studium mit Literatur und der deutschen Sprache auseinandersetzt, schreibt natürlich auch sehr gern selbst Texte. Überwiegend zocke ich Spiele am PC, schätze aber auch Handyspiele, wenn ich unterwegs bin. Ich zeichne gern, am liebsten digital mittels Zeichentablet und verbringe so ziemlich jede freie Minute mit meinen beiden Dackeln. Euch noch viel Spaß beim Lesen!

Kommentare zu King of Avalon – Echtzeitstrategie im Mittelalter

  • King of Avalon, eine Kosten-Falle. Die Preise und Geschenke sind im Vergleich zu den In-App-Käufe keine Diskussion wert. Ich hab mit dem Spiel im Februar 2018 angefangen. Ab lvl 5 der Festung gab es schon Probleme mit einer Chinesen Gilde. Also habe ich in den ersten 4 Monaten umgerechnet 400 Dollar investiert um schneller zu wachsen. Bis lvl 19 war ich in einer Deutschen Gilde und kam dann zu einer Chinesen Gilde . Dort kamen bis zur lvl 26 Festung die 400 Dollar zustande. Ich habe die ganzen Monate alleine gestanden mit sammeln und kaufen von Ressourcen. Da war es schon zu spät zu erkennen das ich die Kontrolle verloren habe bei den Käufen. Niemand hatte mir gesagt wie teuer es noch werden könnte, bis ich erfahren habe wie hoch die Ressourcen sind umso höher die lvl werden. Es gibt nur sehr wenige Ressourcen für viel Geld. Ich habe die letzten Monate nur selber gefarmt 24 Stunden am Tag abzüglich 4-6 Stunden Schlaf pro Tag,von lvl 26 zu lvl 28. Dieses Spiel ist eine Kosten-Falle und die Aussage des Entwickler, Niemand ist dazu gezwungen in unserem Spiel Geld auszugeben ist ein psychologischer Trick, denn man ist gezwungen Geld auszugeben oder man wird farm Opfer von den großen oder man deinstalliert das Spiel , wer einmal etwas gekauft hat sitzt schon drin in der Kosten-Falle. Ab lvl 27-28 habe ich es geschafft einen neuen Account anzulegen als farm. Das bringt mir aber auch nicht viel wenn die großen Aufmerksam sind und mich im Schlaf ausrauben. Schilde kosten 600-1000 Gold. Gold das man nicht so schnell sammeln kann wie es wieder weg ist. Vip Status kostet ja auch Gold um mehr slots zu bekommen zum farmen,oder Gold für einen zweiten Arbeiter für die Gebäude. Alles kostet extra Geld, nur um am Ende festzustellen, Kosten-Falle. Ich habe, nein musste das Spiel deinstallieren weil es ohne kaufen nicht mehr funktioniert. Denn die großen lvl sind zu stark in der Rüstung und töten mit einem Schlag alle Truppen, die man braucht zum farmen. Und die Heilung dauert über 48 Tage ohne gold oder Geld,für 300k Truppen. Hätten ich zum Anfang gewusst wie Teuer die Pakete sind und was man für 20,99€ bekommt, hätte ich dieses Spiel nach dem lvl 5 sofort wieder deinstalliert.

    Pit 12. Dezember 2018 01:41 Antworten
    • Kann es nur bestätigen!

      Villama2 12. Dezember 2018 22:41 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title