4 Monaten .

Warhammer Quest 2: The End Times

Geschrieben von:

Greift zu den Waffen und Schilden, ihr ruhmreichen Krieger! Oder wenigstens zu den Smartphones! Auf einer Axt kann man Warhammer Quest 2: The End Times nämlich höchstwahrscheinlich nicht zocken, dafür aber auf iOS und Android, wo der Dungeon-Crawler von Perchang  für 5,49€  zur Verfügung steht. Euch erwartet eine typisch-düstere Warhammer-Welt und ganz viel Strategie. Wir haben uns für euch direkt in den tiefsten Dungeon begeben – aber seht selbst!

Rundenbasierende Strategie im Dungeon

Das Erste, das wir nach dem heroischen Startsoundtrack erleben, ist Dunkelheit und dreieinhalb Fackeln. Willkommen in der Welt von Warhammer. Tief in einem Dungeon stehen zwei unerschrockene Krieger bereit, die auf eine kräftezehrende wie aufopferungsvolle Aufgabe warten: Nämlich unser Tutorial. Wirklich anders als der Vorgänger ist das Gameplay nun nicht, dennoch erfahren neue und bereits erfahrene Warhammer-Spieler nun, wie man läuft und kämpft. Classic. Die zwei Helden können durch Aktionspunkte pro Runde agieren, pro bewegtes Feld kostet das einen Aktionspunkt, auch Angreifen oder Items nutzen, kostet Aktionspunkte. Deswegen erfordert dieses Spiel ein Mindestmaß an strategischem Feingefühl, sind die Punkte aufgebraucht, muss eure Figur einstecken. Hat man alle Züge aufgebraucht, klickt man auf “Runde beenden”. Der Feind hat dann die Gelegenheit, sich bei uns zu revanchieren, dann sind wir wieder an der Reihe. Das Ganze geht immer so weiter, bis man tot ist. Oder? Heiltränke gibt es natürlich auch noch, um dem Tod schnell noch von der Schippe zu springen.

Metzeln und Sammeln

Nach und nach metzelt ihr so eure Feinde nieder und bewegt euch durch das riesige Dungeon, während ihr als Beobachter aus der Draufsicht ins Dungeon späht. Zur Verfügung stehen euch über 200 Waffen, Rüstungen und Fertigkeiten zum Sammeln und Tauschen. Das Inventar wirkt ein wenig unübersichtlich, im Vergleich zum Vorgänger. Auch bei den Kriegern habt ihr die Auswahl zwischen vier Kandidaten, die sich mit fünfundzwanzig Gegnertypen herumschlagen dürfen und euch bei eurer Reise durch das düstere Verlies begleiten. Zu Beginn handelt es sich um Marcus Hammerfall und Meharva Darkshade, also klassisch Krieger und Magier. Nach und nach schaltet ihr so neue Karten frei, aber bekommt auch neue Waffen und Rüstungen. Es empfiehlt sich, diese vor jeder neuen Mission anzupassen, um den Widrigkeiten gewappnet zu sein.

Story time!

Natürlich darf auch ein wenig Story nicht fehlen, so gibt es eine komplette zehnteilige Kampagne mit über vierzig Erfolgen. Thema ist, wie man durch den App-Titel vielleiiicht schon erahnen kann, die Endzeit. Die Apokalypse bedeutet hier nicht in erster Linie Zombies, sondern allerhand grausige Heerscharen. Zu Beginn sind diese noch verhältnismäßig klein, ihr kämpft gegen Fledermäuse und Ratten. Später werden es natürlich anspruchsvollere Gegner. Die Story hinter dem erbarmungslosen Krieg bekommen wir häppchenweise, Raum für Raum und sorgt für etwas Abwechslung zwischen den Runden. Aber wir wollen natürlich nicht zu viel spoilern!

Fazit zu Warhammer Quest 2: The End Times:

Die Endzeit mag verheerend sein, diese hat aber zumindest einen tollen Soundtrack und ne gute Grafik. Das brettspielhafte Gameplay vom ersten Teil hat sich ein bisschen gewandelt, ohne  seinen gewissen Warhammer-Charme einzubüßen. Wenn ihr also in den ersten Teil schon mal reingeschaut habt, wird euch der Nachfolger nicht enttäuschen.  Die Story sorgt für einen Langspielreiz, da sie Stück für Stück weitererzählt wird, auch wenn natürlich die Abenteuer im Dungeon im Vordergrund des Spiels stehen. Für alle Warhammer-Anfänger dagegen handelt es sich um einen tollen Einstieg ins Warhammerversum.

 

App-Check von Warhammer Quest 2: The End Times
Name der App
Warhammer Quest 2: The End Times
Entwickler
Perchang
Sprache
Deutsch
getestete Version
2.21.1 vom 8. August 2018
getestet für
Samsung Galaxy S7
Größe
29M
Positiv
+ stimmungsvolle Warhammer-Welt
+ Grafik und Sound sind war-hammermäßig
+ anspruchsvolles Strategiespiel
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Android Download
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele

Hey liebe Leser! Mein Name ist Jasmin, ich bin 26 Jahre alt und studiere Germanistik. Wer sich im Studium mit Literatur und der deutschen Sprache auseinandersetzt, schreibt natürlich auch sehr gern selbst Texte. Überwiegend zocke ich Spiele am PC, schätze aber auch Handyspiele, wenn ich unterwegs bin. Ich zeichne gern, am liebsten digital mittels Zeichentablet und verbringe so ziemlich jede freie Minute mit meinen beiden Dackeln. Euch noch viel Spaß beim Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title