2 Wochen .

Das Zähmen der Pferde wurde leichter gemacht (Grim Soul Update 1.3.1)

Geschrieben von:

Hoch wie in einem SUV zu Pferde geht es schneller durch die Ödnis. Nicht durch eine übliche postapokalyptische Welt, sondern bei Grim Soul hat es sozusagen schon im Mittelalter gepoltert. Wer weiß, vielleicht sind wir ja alle seitdem von der Graufäule befallen und wandeln wie Zombies umher. Lassen uns von Werbung beeinflussen und gucken RTL. Der Vergleich ist nicht ganz so fern, denn die App stammt vom gleichen Entwickler wie das populäre Last Day on Earth. An dessen Erfolg reicht die Grimmige Seele nicht heran, was vielleicht eben auch genau daran liegt, dass Vierbeiner und Burgen nicht so angesagt sind wie Motorräder und Bunker. So oder so, wir spielen weiterhin ab und an Grim Soul, allein schon um die kostenfrei aller 11 Stunden verfügbare Truhe zu öffnen. Diese Geheimnisvolle Truhe war eines der Neuerungen des Updates 1.2.1 und damit sind wir endlich beim Versprechen der Überschrift. Hier ein kleines Roundup zum Spiel in der aktuellen 1.3.1er Version. Vorgestellt hatten wir euch hier ja noch die 1.1.1 im App-Review vom August. Achja, die Versionen sind auf Android und iOS identisch, immer auf dem gleichen Stand also.

Worum geht es bei Grim Soul? Du musst überleben. Hört sich einfach an, erfordert aber ständig Nahrung, Wasser und etwas Fortschritt im Aufbau der Basis. Gerade der letzte Part ist mega schwer, da man viele Rohstoffe nur auf Beutezügen bekommt und diese sind wieder für die Gesundheit nicht so förderlich. Permanentes Game Over gibt es zwar keins, wohl verliert man aber wertvolle Dinge. Dinge, die einen voranbringen. Wenn man denn stirbt. Fangt einfach an zu spielen, macht Spaß. Der Spielumfang wird durch die Updates auch regelmässig erweitert, sodass es sich lebhaft anfühlt.

Pferde bei Grim Soul und mehr

Reiten will gelernt sein. Mit dem Update 1.3 von Anfang September wurde der Bau eines Stalls ermöglicht. Um ein Pferd bei Grim Soul zu bekommen, muss man erst einen Stall bauen und dann ein Pferde beim Ereignis “Kaputter Wagen” zähmen. Hört sich kompliziert an, was das Menü da sagt. Was. Vielleicht werden wir nochmal in einem gesonderten Artikel zu Grim Soul darauf eingehen, was man dafür tun muss. Der Stall jedenfalls erfordert 12 Bretter, 6 Kupferblöcke und 10 Riemen. Ist nicht viel, kann man herstellen. Dieses Update brachte auch eine “zweite Ebene des Verlieses der Verlassenen”. Eine was?

Das Verlies war als neuer Ort im Update 1.1 hingekommen und wurde später sowohl leichter gemacht (weniger Räume und der Torwächter hat weniger Lebenspunkte) als auch mit mehr Beute ausgestattet. Soweit waren wir schon. Eigentlich wollten wir dann durch mühlenartiges Looting auf den 1-Sterne-Wäldern das Level 20 erreichen, doch nach 50 Tagen war bei Level 13 mal wieder Game Over, welcher uns sehr viel Ausrüstung gekostet hatte. Entsprechend war die Motivation gesunken. Jetzt aber wäre es nicht schlecht, wenn man zumindest auf Level 18 wäre. Denn das Update 1.2 brachte mit dem Nacht auf dem Friedhof ein Ereignis für jene Spieler. Der Bogen war auch eine neue Sache, verfügbar ab Level 31. Die Bogensehne scheint aber schwierig zu bekommen zu sein.

Alles in allem geht also was. Neue Orte, Gegenstände und leichte Verbesserungen am Gameplay. Oder Gamepay. Denn tatsächlich ist es kostenfrei weiterhin sehr schwierig einen richtigen Fortschritt zu erreichen. Aber vielleicht helfen euch ja unsere Tipps und Tricks zu Grim Soul weiter. Viel Spaß beim Sterben! Öhö, Survival.

Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title