Werbung* . 3 Monaten .

Dein Donnerstags-Check: Ailment frisch für Android und iPhone erschienen!

Geschrieben von:

Ailment heißt Leiden. Und nicht nur der Protagonist in diesem
rogue-like Actiongame muss nach einer dreitägigen Bewußtlosigkeit dieses ertragen. Zombies! Vielmehr auch… nein, nicht wir Spieler. Vielmehr hat der Indie-Entwickler offen komuniziert, wie schwer ihm die Erstellung von Aliment mit Unity als Erstlingswerk gefallen ist. Die Früchte davon können nun alle kostenfrei auf Android und iOS erleben. Wir stellen euch die Neuerscheinung kurz vor.

Wozu braucht Gott ein Raumschiff? Wozu braucht diese App eins? In einer gewissen Zukunft, paar 100 Jahre weit weg, befinden wir uns auf einem Raumschiff und eigentlich ist dieses Setting nur anhand der automatisch öffnenden Türen zu erkennen. Wir könnten auch in einer Forschungsstation sein, einem Bergwerk, einem nicht ganz fertig umgebauten Aldi-Markt mit Kassenschlangenzombies. Nun sind wir aber in einem Raumschiff und da gibt es auch Laserwaffen.

Wo ist Tür 47?

Gespielt wird Ailment ganz klassisch mit zwei virtuellen Joysticks für Bewegung und Aktionen. Meist sind die Aktionen ne Ballerei mit herumschleichenden Gegnern und herumschießenden Überlebenden. Dann kann man noch Türen öffnen und Schränke. Leider öffnen die Computerterminals neben den Türen nicht immer diese. Da waren wohl ein paar osteuropäische Elektriker am Werk, welche die Kabel komisch verlegt haben (Sorry, Gag „aus Erfahrung“). Die Wegfindung bleibt aber einfach, schwieriger sind dann die Shootings.

Inspiriert von Soul Knight

Inspiriert ist der Indie-Entwickler Ivan Panasenko aus Bournemouth in England von Fallout 2 und Soul Knight, wie er sagt. Beide Titel habe ich noch nie gehört, völlig unbekannt. Scherz. Humor und coole Sprüche gehören bei Ailment jedenfalls dazu. Man steigt in die Story ein, was auf dem Raumschiff passiert ist und sammelt neue Waffen.

Gespielt werden kann Ailment kostenfrei. Da es als rogue-like bezeichnet wird, hat die Vermutung wohl gute Wetten, dass der Schwierigkeitsgrad recht knackig ist. Für 200 Punkte kann man sich heilen oder indem man eine Werbung anguckt. Die Punkte kann man im Shop auch kaufen. Tipp an den Entwickler: Die Währung müsste mal per String angepasst werden. Wir in Europa zahlen mit dem Euro und haben kein Pfund übrig.

App-Check von Ailment
Name der App
Ailment
Entwickler
Ivan Panasenko / Beardy Bird
Sprache
Englisch
getestete Version
1.4.2 vom 12.05.2019
getestet für
GS 185
Größe
31 MB
Positiv
+ Indie
+ kostenfrei
+ Zombies im Weltraum
Negativ



iOS Download
Android Download
Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Kategorien
Android · Check · iOS · Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Dein Donnerstags-Check: Ailment frisch für Android und iPhone erschienen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title