Werbung* . 1 Woche .

Dein Donnerstags-Check: Rush Wars war einmal!

Geschrieben von:

Rush Wars wird eingestellt. Dies ist die ganze Nachricht mal ganz ohne viel Geschwafel in der Einleitung. Obwohl es gewiss viel zu schreiben gibt. Doch etwas sprachlos macht da die Entscheidung vom Supercell schon. Es ist gerade einmal zwei Monate her, dass die App in den Beta-Softlaunch ging. Klar, kaum jemand kennt die Spiele-App vom Entwickler Clash of Clans, Hayday und so weiter. Wollte man sie nicht in den Schatten der großen Namen mit ihren Millionen von Downloads und Milliarden an Einkünften stellen? Heute also mal ausnahmsweise eine Art umgekehrter Donnerstag-Check.

Wer Rush Wars noch spielen will, der muss sich beeilen! Tatsächlich könnte man jetzt noch zwei-drei Wochen reinschauen. Ich habe auch 10.000 Edensteine im Wert von so 70 Euro soeben erhalten, um Rush Wars bis zum Ende durchzuspielen sozusagen. Dafür müsst ihr aber euer XP-Level rushen, um das HQ auf Maxlevel zu bringen und alle Karten freizuschalten. (Der Gag in Klammern: selbst mit 10.000 Juwelen werdet ihr Rush War nicht durchspielen. Kann man sich also ausrechnen, wieviel man „investieren“ müsste.)

Die Frage erübrigt sich in Kürze, warum man sich bei Rush Wars nicht mehr einloggen kann, die Fehlermeldung „Rush Wars Login failed“ braucht ihr uns nicht mehr senden. Niemand steigt mehr in den Ligen auf und überhaupt wird weder in Kanada noch in Rush Wars in Deutschland irgendwer spielen. Das Datum steht fest: 30. November. Ist ja schon irgendwie ziemlich bald.

„Ready to kick and get mega rich?“ müsst ihr euch als Slogan von Rush Wars nicht merken, die Stärken der Einheiten nicht kennen und so weiter. Nach der ersten Verblüffung über die Nachricht im Spiel, legt sie sich aber schnell. Denn der Blick ins Game war der erste seit Wochen. Verdammt schnell verlor Rush Wars an Reiz. Es fühlte sich etwas wie Boom Beach an, war aber viel zu einfach und „wenig-komplex“. Klar, das Ziel von Supercell war es auch ein „different type of build and battle game“ für Casualgamer zu machen.

Was kann man also aus diesem Launchfail lernen? Nun, man beendet lieber ein Projekt anstatt es „durchzuziehen“. Zeugt das von großen Selbstbewußtsein? Sicher, man hat es nicht nötig ein Fail zu launchen. Dafür gab es ja schon Anzeichen beim mega-langen Launch von Brawl Stars. Man hat offenbar Metriken ausgelesen, um festzustellen, dass Rush Wars nicht so erfolgreich werden wird wie andere Spiele. Hierbei steht wohl einerseits nicht einmal der vermeintliche Spielspaß im Vordergrund, vielmehr ist Supercell natürlich gewöhnt, dass die In-Apps richtig fett Geld einbringen. Andererseits kosten Spieler heutezutage auch Geld und die Ad-Investition soll zumindest 1-2-1 herausgeholt werden. Logisch.

Schauen wir mal, ob wir eine der Figuren wie den Coach oder den Bearman nochmal wiedersehen in einer anderen App.

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Themen
·
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Dein Donnerstags-Check: Rush Wars war einmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title