Werbung* . 1 Monat .

Hero Wars App mit Facebook verbinden?

Geschrieben von:

In diesem Artikel haben wir die häufigsten FAQ zum Fantsay RPG Hero Wars von Nexters zusammengetragen, die die mobile App und das Spiel auf Facebook betreffen. Was gibt es für Unterschiede? Kann man beide verbinden? Schaut mal, ob eure Frage dabei ist. Ansonsten schreibt gern einen Kommentar.

Ich habe die Hero Wars App auf mein Handy geladen. Hat das irgendwas mit dem Facebook-Spiel zu tun? Kann es mit dem Facebook-Spiel verknüpft werden?

Die Hero Wars App ist eine separate Version von Hero Wars, die speziell für mobile Geräte entwickelt wurde, sprich: ein anderes Team von Entwicklern arbeitet daran. Du kannst die mobile Version nicht mit der Facebook-Version von Hero Wars verbinden oder synchronisieren und umgedreht genauso. Also wenn du dich fragst, ob du die Facebook Version mit deinem iPhone oder iPad verknüpfen kannst, lautet die Antwort: nein.

Warum kann ich das Geschenk nicht von der Facebook-Seite bekommen? Ich spiele auf einem mobilen Gerät.

Es gibt zwei verschiedene Seiten für diese Versionen des Spiels: facebook.com/herowarsgame ist für die Facebook-Version, und facebook.com/herowarsmobile ist für die mobile Version. Jede Seite hat ihre eigenen Geschenke, die in einer anderen Version nicht empfangen werden können.

Ich habe ein neues Facebook-Konto erstellt. Kann ich meinen Spielfortschritt von meinem bisherigen Profil auf das neue Profil übertragen?

Leider nicht. Dein Hero Wars-Fortschritt ist mit deinem Facebook-Profil verlinkt und kann nirgendwo hin übertragen werden.

Unterschiede Hero Wars Facebook / Mobile App

Diese Version des Spiels erfordert einen Facebook-Account und du spielst es einfach in deinem Browser oder im Facebook-Spielraum. Du kannst es auf deinem Handy spielen, indem du einfach auf die Facebook-Seite gehst und den Play Game Button drücken. Einmal maximiert, wird das Spiel ähnlich wie die mobile Version des Spiels aussehen und sich spielen lassen. Dies ist eine gute Option für Leute, die das Spiel auf ihrem Handy spielen wollen, ohne eine andere App herunterzuladen.

Grafik

Die Grafik der Facebook-Version ist besser, die Kampfanimationen sind leichter zu sehen und die Zaubereffekte sind detaillierter. Wenn man nach dem Spielen auf dem Handy zur Facebook-Version wechselt, ist das so ähnlich wie bei der HD-Remaster-Version. Sie sieht gut aus und klingt wunderschön. Als Bonus kann sie auf dem PC auf dem großen Bildschirm abgespielt werden.

User Interface

Die Menüs sind anders. Das Heldenmenü ist viel besser, da sich das Porträt jedes Helden unter dem ausgewählten befindet, was es einfacher macht, durch die Helden zu wechseln, anstatt die Pfeile nach rechts oder links zu drücken. Um Skill-Infos zu lesen, fährt man einfach mit dem Mauszeiger darüber, anstatt wie in der mobilen Version darauf zu klicken. Wenn man die Facebook-Version auf einem mobilen Gerät abspielt, legt man einfach den Finger auf das Gerät. Man kann auch maximal 20 statt 10 Skillpunkte auf einmal haben, was nett ist.

Ein Klick auf das Menü für besondere Ereignisse bringt dich nicht sofort zu dem, wo eine Belohnung auf dich wartet. Diese Unterregisterkarten werden leuchten, und du musst nur darauf klicken, nicht so bequem, aber es funktioniert.

Der Kampf

Der Kampf ist ein bisschen langsamer. Nicht sehr viel, aber ich würde sagen, dass der Kampf der mobilen Version standardmäßig etwa 50% schneller ist. Das bedeutet aber, dass man ein bisschen mehr Zeit hat, bevor man gewinnt, wenn ein Kampf lange dauert. Auf der anderen Seite ist es einfacher, die ultimativen Angriffe zu timen, da es einfacher ist, den nächsten Zug des Gegners vorherzusagen.

Quests, Welten & Tickets

Der Anfang ist etwas anders. Die anfänglichen Dialoge sind anders, wie auch einige der frühen Helden. In der Facebook-Version gewährt dir die allererste Mission Artemis statt Astaroth. Auch Aurora wird nicht als Teil der Geschichte erworben. Astaroth wird am Ende von Kapitel 1 zusammen mit Phobos erworben, also ist es nicht so anders, aber ein Schützencharakter anstelle eines dritten Tanks sorgt für ein ausgewogeneres Anfangsteam. Da Aurora nicht Teil der Geschichte zu sein scheint, gibt es keine Quests mit ihr, die zusätzliche Freundschaftschips gewähren. Man kann sie trotzdem erwerben, indem man ihre Seelensteine bewirtschaftet.

Die Scherbenwelt ist anders. Es gibt keine Wegelagerer… Es gibt nur die 3 Bosse, alle mit ihrem eigenen Bildschirm, es scheint nicht die gleichen Grenzen zu geben, wie oft man die Bosse an einem Tag herausfordern kann, aber anstatt 2 oder 3 Siege zu brauchen, um den Boss zum Leveln zu bringen, gewinnt der Boss etwa 3 Levels für jeden einzelnen Sieg, also werden sie viel härter, viel schneller. Auf der positiven Seite ist, dass der erste Sieg gegen einen Boss, jedes Mal, wenn er aufsteigt, dir einen Bonus gewährt.

Soweit ich das beurteilen kann, gibt es kein Theater, keine Werbung und keine Boxen, die einem Sachen geben, wenn man sich diese Werbung ansieht. Da es keine Video-Tickets gibt, gibt es auch keine Raid-Tickets, was bedeutet, dass man für VIPs bezahlen muss, wenn man die Raid-Option haben will.

Ein Unterschied, den ich bemerke, ist, dass es mir Nebula fast sofort gab (die mobile Version würde mir Nebula überhaupt nicht geben) und man kann Mayas Stein im Arenaladen kaufen (es ist nicht möglich, diese überhaupt in Mobile zu bekommen, es sei denn, man öffnet Truhen). Vielleicht war das eine einmalige Sache, weil ich immer wieder Spieler in der Arena sehe, die 4+ Sterne Maya als Verteidigung haben. Ich kann das späte Spiel nicht kommentieren, aber im Moment scheint es ein Ereignis zu geben, bei dem man Arachne-Steine für jede Mission, die man spielt oder einen Schlachtzug durchführt, bekommt. Vielleicht gleicht sich das also am Ende mit den Ereignissen aus, die die FB-Version gegen die mobile Version hat.

Auch Raubzüge, es sei denn, man hat genug VIPs, um Raubzug x10 oder x22 zu machen, ist es super nervig, auf „ok“ klicken und den Raubzug neu starten zu müssen, während man in der mobilen Version einfach so lange auf den Raubzug-Button klicken kann, bis einem entweder die Energie ausgeht oder man bekommt, was man will. Dies könnte ein Problem mit einigen Gegenständen sein, die eine sehr niedrige Drop-Rate haben, wie zum Beispiel das blaue Zauberstab-Ding.

Hero Wars Freunde & Freundesliste

Die Hero Wars Freundesliste basiert auf deiner Facebook-Freundesliste, wenn du also keine Freunde hast, die sie spielen, ist es viel schwieriger, Freundschaftschips in dieser Version zu bekommen. In der mobilen Version ist es ziemlich einfach, Leute zu deiner Freundesliste hinzuzufügen, du wirst viele zufällige Freunde bekommen, die dir jeden Tag Freundschaftschips geben.

Friendship Tokens sind in der FB-Version sehr einfach zu bekommen. Sobald man einer Gilde beitritt, kann man pro Gildenmitglied 30 Token senden/erhalten, plus die 100 für die Quest. Man darf nur 1.000 Token pro Tag bekommen, also ist es nicht nötig, dass man Freunde hat, die einem dabei helfen.

Generelles

Die erste Reise zum Luftschiff gewährt nur 5 kostenlose Artefakt-Truhenschlüssel, statt 10 wie in der mobilen Version.

Es scheint so zu sein, dass auf den Servern der mobilen Version etwa 4 mal so viele Leute sind. Hast du beispielsweise einen Arena-Rang von 15.000 auf dem Handy, dann bist du bei etwa 4000 auf der Facebook-Version. Das macht es einem leicht, in die Top 1000 der Arena zu kommen, was einem täglich bessere Belohnungen bringt. Auf der anderen Seite bedeutet der längere Aufstieg in die höheren Ränge, dass es viel mehr freie Edelsteine für einen neuen Rekord-Rang zu bekommen gibt.

Insgesamt macht es die mobile Version etwas einfacher, Ressourcen zu erwerben, aber ich habe das Gefühl, dass die Facebook-Version mit ihrer überragenden Grafik und der Möglichkeit, auf einem größeren Bildschirm zu spielen, das Spiel insgesamt angenehmer macht. Ich denke, dass beide Versionen Spaß machen, und die scheinbar größere Popularität der mobilen Version könnte sie auf lange Sicht zu einer besseren Option für diejenigen machen, die Gildenspiele machen wollen.

Wenn man auf dem Smartphone versucht, „FB Hero Wars“ zu spielen, beansprucht es den Akku stark und das Telefon wird heiß. Ganz zu schweigen davon, dass auf dem iPhone SE der Bildschirm zu klein ist, so dass ich nicht auf das rechte Viertel der Seite zugreifen konnte, weil die Seitenleiste die Ansicht blockierte, so dass die mobile App zumindest für Handys optimiert ist.

Energie

Tägliche Suche nach Energie: Du bekommst sie dreimal am Tag, im Abstand von einer Stunde. In der mobilen Version musst du dich zu einer bestimmten Zeit am Tag einloggen, um sie zu sammeln. Sie ist leicht zu übersehen, wenn du tagsüber beschäftigt bist und arbeitest. Dafür ist das FBI zuständig. Das bedeutet, dass du einfach warten und deine Energie sammeln kannst.

Seid ihr noch an anderen App von Nexters interessiert? Dann können wir euch Island Experiment und Throne Rush empfehlen.

Habt ihr noch andere Unterschiede festgestellt zwischen der mobilen Appversion von Hero Wars und dem Facebook Spiel? In den Kommentaren ist Platz dafür!

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Hero Wars App mit Facebook verbinden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title