Werbung* . 2 Jahren .

Overdrive City Tipps: Autos freischalten und Renn-Champ werden

Geschrieben von:

Drei farbige Streifen gehen über die Motorhaube des BMW, links daneben steht offenbar ein Mazda in Rot, der blaue Porsche sieht nicht elektrisch aus. In der Batterie-Fabrik ab Level 6 baut man auch solche für Verbrenner. Ein E findet man trotzdem auf dem Nummernschild und zwar im Namen des Entwicklers von Overdrive City. Der heißt Gameloft und wie es bei so einem großen Publisher üblich ist, werden echte Autos lizensiert, Stichwort Asphalt vom gleichen Dev. Um Autos geht es bei der App aber nicht nur, sondern gleich um eine ganze Stadt. Um eine Autostadt. Für deren Aufbau und vor allem dazu, wie man all die Autos freischaltet mit Blueprints, haben wir hier Overdrive City Tipps. Werde zum Rennchampion!

Erster Hinweis – falls das Spiel bei dir auf Englisch läuft, so wie bei mir bis jetzt, so stelle es in den Einstellungen mal auf Deutsch, sodass es nicht mehr Blueprints heißt, sondern z.B. Blaupausen.

Overdrive City ist eine neue App von Gameloft für Android / iPhone / Windows, welche Aufbauspiel und Rennspiel miteinander vereint. Wo sowas in der Breite kombiniert wird, da fallen natürlich in der Spieltiefe ein paar Elemente weg. Freunde kann man per Code hinzufügen und deren Städte kann man besuchen, doch beschränkt sich das auf den Warenkauf. Umgekehrt fährt man im Rennen äußerst simpel ohne Lenkung oder gar einem Schadensmodell oder darf keine Fahrphysik über den Drift hinaus erwarten. Dafür gibt es eben über 50 berühmte Wagenmodelle von bekannten Herstellern wie Porsche, Ford, BMW freizuschalten. Autostadt war als Begriff schon gefallen und so gibt es auch Modelle von VW, gleich beim Spielstart z.b. den Jetta. Der blaue Porsche vom Bild ist offenbar ein 911 GTS. Doch wie bekommt man ihn?

Overdrive City Hilfe und Guide

Die Autostadt von Overdrive City besteht aus Gebäuden, welche ihr alle mit dem Levelfortschritt freischalten könnt. Anfangs ist die Bauzeit im Sekundenbereich, alsbald braucht man schon Stunden. Ab dem Werk für Elektroteile etwa 2h. Es gibt unzählige Gebäude, welche der Ortung halber in fünf Kategorien eingeteilt sind. Für mich relevat sind nur Produktion, Montagewerke, Einrichtungen und Spezial. Dekorationen vom Straßenschild bis zum Herbstbaum interessieren mich nicht so, kosten nur. Wer eine fertige und schöne Stadt sehen will, der besucht einfach Henry:

Die Produktionsgebäude sind mit Timern ausgestattet Monster, welche ständig betrieben werden wollen. Zumindest braucht man für einige Produkte keine weiteren Vorstufen oder Rohstoffe. Generell aber gibt es schon sehr viel herzustellen und die Materialien, Teile und Werkzeuge sind verzweigt. Das Icon mit dem Fabrikgebäude und den Zahnrädern unten links bringt einem zum Menü, welches man immer als Wegweiser nutzen kann. So braucht man für Scheinwerfer die besagte Batterie. Nicht so logisch, aber naja.

Tipp: Man sollte permament herstellen, es sei denn…

Das Produktlager hat leider eine kleine Kapazität von anfangs nur 70 Teilen und die Erweiterung erfordert drei Teile, welche man nur aus „zufälligen Abwürfen“ bekommen kann. Was ist das? Niethammer, Stahlträger und Abdeckplane sind wie bitte erhältlich, offenbar per Ad angucken im Werbevideo-LWK? Noch jemand ne Idee?

Was macht man nun mit den Teilen und wie geht der Spielfortschritt? In der Leistungszenturm aka der Werkstatt führt man Service durch. Das bringt Credits (Münzen) und Schüssel für die Teilnahme an Renn-Events. Sowie XP für den Levelfortschritt mit mehr Gebäuden, was es ermöglicht Service bei mehr Autos durchzuführen. Ein Kreislauf. Spielziel ist aber freilich die Autos zu sammeln.

Autos freischalten mit Blueprints / Blaupausen

D, R, C, B, A, S. Das wird kein Quiz, sondern dies sind die sechs Fahrzeugklassen bei Overdrive City. Sie steigen in der Reihenfolge in ihrer Seltenheit aka wie schwer man sie freischalten kann. Epic ist die oberste Klasse. Weiterhin kann jedes Auto in den Sterneratings sich verbessern, wobei man bei D&R nur 5 Sterne erreichen kann, bei C&B schon 6 und bei A&S schließlich 7 Sterne. Autos werden mit Teilen verbessert und mit Blaupausen aufs nächste Sternenlevel gebracht.

Blaupausen braucht man für die Freischaltung und die bekommt man bei den Rennen im Karrieremodus, Exporte, als Belohnung für Achievements, für Werbeguckungen sowie im Forschungszentrum ab Level 7. Heißt derzeit aber noch Forschungs-Zentrum. Wo bekommt man dann die Forschungspunkte? Aus den Rennen und indem du Aufträge im LKW-Depot ab Level 10 erfüllst.

Du suchst einen speziellen Blaupausen? Tippe aufs Auto und dann unten links auf die grüne Lupe. Sehr einfach.

Ein Thema wäre eigentlich noch Rennen gewinnen, doch gibt es da keine Tipps für die sehr simple Steuerung. Besser wirst nicht du, sondern die Autos müssen mehr Leistung haben.

Übrigens ist Overdrive City mal wieder typisch F2P, d.h. es gibt eine verwirrende Zahl an Währungen und Items, sodass

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.