Werbung* . 2 Wochen .

Neue Produktsicherheits-App Monite im Check

Geschrieben von:

In Waldheidelbeeren einer bestimmten Charge und Haltbarkeit sind eventuell Glassplitter enthalten, ebenso Fremdkörper bei den Kichererbsen einer anderen Marke. Beim Kinderfahrradsitz hat der Hersteller einen Mangel an der Befestigung gefunden. Von solchen Warnhinweisen und Rückrufen erfährt man als Käufer oder Kunde meist nur per Zufall. Etwa durch Aushänge im Supermarkt, eine Mail von Amazon oder auch mal in den News. Die neue App Monite vom polnischen Entwickler Getwise informiert dich zentral über all diese Gefahren, kostenfrei auf Android und iOS. Wir haben die Service-App gecheckt.

Die Gefahr gehe von mangelhaften Produkten aus. Es würden „jedes Jahr auf den Markt Tausende von beschädigten Produkten landen“, so der Entwickler. Gefährliche Produkte sind solche, welche Mängel in den verwendeten Materialien zeigen. Nicht deklarierte Allergene wie Gluten oder Nickel gehören hierzu. Klassisch ist für unseren Bereich hier der Rückruf vor zu hohen Spannungen und Überhitzungen bei Netzteilen und Smartphones etwa. Bei Automobilherstellern kennt man es auch, da es hier meist größere Dimensionen annimmt und durch die Presse geht.

Bei meinem ersten Blick in die Monite App aber war ich überrascht, wieviele Lebensmittel, Kinder- oder Sportartikel zurückgerufen werden. Wenn man nicht gerade Online nachvollziehbar bestellt hat (wo man leichter informiert wird über Mängel), erfährt man oft nie davon. Es sei denn man landet im Krankenhaus wegen des Mangels oder hat Folgeschäden.

Woher bekommt Monite die Infos?

Monite greift auf Produktwarnungen und -rückrufe von mehr als 50 vertrauenswürdigen, nationalen und internationalen Institutionen zurück. Zu den Quellen zählen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit dem Portal Lebensmittelwarnung.de, die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz RAPEX und auch die Hersteller direkt. So entsteht eine topaktuelle Wissensdatenbank, die nach Kategorien wie Lebensmittel, Automobilindustrie oder Kinderartikel sortiert ist.

Monite als App

Monite möchte ein „persönlicher Nachrichtendienst“ sein. Wozu braucht man das als App und macht es nicht als Blog? Folgende Funktionen zeichnen die Monite App aus:

  • leichte Suche in der Warnhinweise-Datenbank
  • Push-Nachrichten bei Produktwarnungen zu relevanten Marken, Produktkategorien, Inhaltsstoffen und Geschäften
  • Produktscanner für informierte Kaufentscheidungen
  • Monitoring eigener Produkte

All das rechtfertigt definitiv die Installation der Monite App. Zumal sie kostenfrei ist in der Basisversion.

Die Premiumversion bietet als Abo für 99 Cent im Monat erweiterte Funktionen. So kann man unlimitiert Scannen, Suchen oder etwa personalisierte Warnhinweise für bestimmte Produkte erhalten.

Check-App meint zur Monite App: Sinnvolle App-Idee sehr gut umgesetzt. Die kostenfreie Basisversion hat schon einen geeigneten Funktionsumfang, um sich zu informieren. Natürlich ist das Einbahnstraßen-Prinzip nicht ganz so 2020 (aka eigene Meldungen einreichen), aber dadurch ist die Seriosität der Warnmeldungen gegeben. Monite gehört zu den Serviceapps, welche man auf seinem Smartphone installiert haben sollte.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· ·
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.