Werbung* . 2 Wochen .

DailyArt – Deine Tagesdosis Kunstgeschichte

Geschrieben von:

Mona Lisa wurde von Leonardo da Vinci nicht vollendet und die Dame hatte nen anderen Namen. Dieser Beitrag steht unter dem „heute habe ich was gelernt“. Die App dazu heißt DailyArt. Apps mit Kunstwerken gibt es so einige in den Stores. Mal als Entdeckungsreise mit interaktiven Features wie bei Google Arts & Culture oder auch mal nur als Quiz. DailyArt vom polnischen Entwickler Moiseum bzw. Zuzanna Stanska auf iTunes hat ein ebenso einfaches Konzept, was sehr beliebt ist mit 4,8 Sternen bei 160K Bewertungen. Täglich gibt es kostenfrei ein Kunstwerk zu betrachten und dazu serviert wird ein kleines Wissenshäppchen. Nur eine Sache bleibt über die Mona trotzdem unklar, die App hat einen kleinen Haken.

„Zwei schlafende Kinder“ von Peter Paul Rubens mache schläfrig, schreibt die Autorin des Erklärbeitrags zum Bild. Die App nicht. In zwei drei Absätzen erfährt man den Einfluss Renoirs und die Absicht der großen Koloristen. Rubens könne man mögen oder nicht, er sei aber ein erstaunlicher Künstler. Das sagt auch schon, dass man in der DailyArt App nicht nur gefällige Werke im Stil von Instagram-Influenca sieht, welche dir etwas verkaufen wollen. Und so sehe ich ein Bild von einem Mädchen mit grünem Gesicht, der Fränzi Fehrmann von Ernst Ludwig Kirchner als ich nach meiner Tagedosis auf den Button „Auf gut Glück“ tippe. Das war im Jahr 2017 ein DailyArt, die App gibt es also auch schon ne Ecke.

Geboten wir täglich ein Kunstwerk mit deutscher Beschreibung. Diese unterliegen wohl der CC0-Lizenz, sodass die App auch kostenfrei angeboten werden kann. Dafür gibt es einen Werbebanner (welcher bei mir die Lizenz verdeckt) sowie dann weiter unten im Text auch Werbung für eigene Produkte, wie einen Kalender derzeit.

Zudem sind kostenfrei nur wenige Funktionen bzw. Inhalte verfügbar. Wer den Katalog nicht nur auf gut Glück, sondern gezielt durchstöbern möchte, der zahlt für DailyArt Pro einmalig um die 5 Euro. Die Datenbank umfasse 4000 Werke und 1000 Künstler.

Achja, da man das Archiv nicht gezielt durchsuchen kann als kostenfrei Nutzer, stammt das Wissen über die Mona Lisa auch aus dem Netz. Die Dame ziert zwar das App Icon von DailyArt, ist aber in der App nur als „dicke Variante“ von Fernando Botero zu sehen. Ja, der mit dem dicken Pferd und der Katze, die Werke waren 2007 im Berliner Lustgarten zu sehen.

iOS Download
Android Download
*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· ·
Kategorien
Android · Bildung · iOS
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.