Werbung* . 3 Monaten .

Die Karo Kauer Trennung: Was aus dem Haus und dem Hashtag wird?!

Geschrieben von:

Ciao sagten sich da zwei Personen des öffentlichen Lebens kurz vor Weihnachten zueinander, welche (noch?) den gleichen Nachnamen haben und als Paar wohl besser bekannt sind als Karo und Ben. Und das Ciao sagen sie auch noch für alle öffentlich nachvollziehbar auf Instagram. Karo Kauer Trennung ist entsprechend auch eines der meistgesuchten Stichworte in der Sozialen Netzwerk-Szene. Wir sind hier in keiner Chatstory-App, sondern auf Instagram unterwegs. Dort passierte nicht nur das besagte Trennungsgeschehen, sondern so einiges auch vorher. Wir fassen zusammen und fragen entsprechend nicht nur, was mit Haus und Kindern wird, sondern vor allem aus einen ganz bestimmten Hashtag.

Die Fakten: Karo und Ben Kauer waren seit 2015 verheiratet, sie kannten sich wohl seit 2012. alles öffentlich dokumentiert. Auf Instagram zeigte sie sich und ihre beiden Kinder, auch mit Gesicht. Man habe sich auseinandergelebt gibt Ben Kauer als Grund an. Er postete die Trennung. Sie wohne mit den Kindern weiter im Haus, er werde also gehen, und hat auch schon eine neue Wohnung, die er jetzt einrichtet.

Auf Instagram postete Karo Kauer hier nach Weihnachten als Reaktion offenbar ein Foto eines Palettenbetts, was durchwühlt aussieht. Ein Gewicht sei von ihr genommen. Es geht um ihre Beziehung und die Trennung von Karo Kauer.

Viele trennen sich zu Ostern, oder?

Ja, Weihnachten ist die Zeit der Liebe und ebenso die der Trennung. Da muss man nicht wie die Brigitte einen Clickbait schreiben „An diesem Tag trennen sich die meisten Paare – und er liegt im Dezember!“ wenn es klar ist, dass der 11. Dezember statisch DER Trennungstag ist. Okay, kommt man nicht so drauf.

Der Zeitpunkt für die Trennung von Karo und Ben Kauer ist also trotzdem statistisch schon üblich. Ist nicht so werbefreundlich und schön der Content, aber muss wohl. Was führte zur Trennung? Kann man nur mutmassen. Familienstress, Arbeitsstress und Geschenkewahn, die Planungen und Absprachen fördern die Streitkultur. Kann man nachvollziehen in der Zielgruppe. Da wird schnell aus den Schwiegereltern „in spe“ ein oje. Oder lateinisch korrekt gesagt, die Hoffnung (in spe) auf die glückliche Familie ist verflogen wie die Brieftauben am Vorabend des Brands von Rom nach Budapest. Quatsch mit Soße.

Influencer

Ja, diesen Beitrag über Karo Kauers Trennung schreibt ein Mann. Und ja, dieser Beitrag ist medienkritisch bezüglich Instagram und seinen Influenzern. Nicht so wie beim Focus Nummer 39. Dort war unter der Überschrift „Mama. Money. Missbrauch.“ ein Artikel erschienen, welche die Kinderfotografie als Hundedressur ansah und konkrekt nach einer Entschuldigen für derartiges Fehlverhalten fragte. Die Trennung von Karo Kauer aber ist da noch ein relativ übliches Sozialphänomen, was für viele der Follower sogar die Identifikationswirkung steigern dürfte.

Dieser Beitrag über die Trennung von Karo und Ben Kauer ist ein informativer Kommentar mit der Meinung von Alex. Sie gibt nicht die komplette Wahrheit über die Rotationsgeschwindigkeit von Alpha und Beta Centauri wieder und soll die Rolle der Medien hinterfragen. #Ironie ist auch dabei. Es geht dabei nicht um die jeweiligen Personen, sondern um den Zustand der Medienwelt, welche bereits hier im Beitrag über Sascha Lobos Freundin sowie hier über MontanaBlacks Freundin analysiert wurde. Wired stuff.

Kennen kann man Karolina Kauer aus Göppingen / Stuttgart nicht, wenn man seine Freizeit und Smartphonenutzung unter Kontrolle hat. Denn sie zeigt sich uns Dritten vor allem in den sozialen Netzwerken. Offenbar mit Konzentration auf Beauty- und Mode sowie Familystuff. Hat man dann aber doch mal ausversehen Instagram installiert und eventuell ähnliche Interessen/Demografie, dann kann es schon passieren die Karo Kauer zu kennen. Dann fragt man sich aber auch zugleich, wie die Trennung von Mann Ben zum bisherigen Image passt und ob die Vermarktungsmöglichkeiten dadurch beinträchtigt sind.

Sie gehöre also zu den Influencern, bezeichnet sich selbst aber den Indie-Begriff entwertend als Blogger. Ein Blogger kann kein Influencer sein, da er zum selbständigen Denken aufruft, nicht zum Konsum von Rollern, sage ich. Sind wir hier ein Blog, nein. Allein, auf ihrem blog.karokauer.com hat sie schon seit März 2020 nix mehr gebracht und da auch nur einen Werbung gekennzeichneten (hehe, schau mal in unseren Footer) mit allerlei „Geschenkideen für Einjährige“. Nunja. Im Beitrag geht es also um den kleinen Sohn Noah, welcher die „Familie komplett gemacht“ habe, wie Kauer schreibt in ihrem Blog. Eine weitere Tochter im Kleinkindalter ist auch da.

Darf man fragen: Wie gehen kleine Kinder mit so einer Trennung um? Oder geht uns das nix an. Wo sind die Grenzen der Mediendurchdringung. Aber auch das its common Sense wie der Trennungszeitpunkt: Nun, das wissen sehr viele Mütter und Väter, denn es gibt so 200.000 Scheidungskinder pro Jahr zu beklagen. Psychologische Studien sagen, dass die Kinder von Verlustängsten und Schuldgefühlen geplagt seien.

Nachtrag: Achja, der Mann Ben wurde durch den Hashtag #instagramhusband irgendwie mit bekannt. Aber was wird nun aus dem Haus und den Kindern von Karo Kauer? Hatte ich oben geschrieben.

Weiterlesen zu Karo und Ben Kauer

Aber war da nicht noch etwas? Genau, der Hausbau! Wir haben dazu einen Beitrag: „Was wird aus dem neuen Haus?“ sowie hier Karo Kauer Hausbau: Sie teilt mit uns ein großes Geheimnis.

Außerdem fragen wir hier nochmals nach dem Trennungsgrund: Karo Kauer Trennung – was ist der Grund?

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
Kategorien
Soziale Netze

Kommentare zu Die Karo Kauer Trennung: Was aus dem Haus und dem Hashtag wird?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.