Werbung* . 3 Wochen .

Instagram löschen: Zu jeder Abmeldung gibt es jetzt… (Große Aktion)

Geschrieben von:

M. hat es getan und es war die beste Entscheidung ihres Lebens. Gekündigt, gelöscht und geschafft. Um die Deinstallation von Instagram als ebendiese Befreiung zu sehen, dafür muss man nicht Mediendings studiert oder Ponys gestreichelt haben. Also weder theoretische Vorkenntnisse noch schöne reale Erlebnisse habe. Vielmehr reicht ein Blick ins Netzwerk selbst, um davon geheilt zu sein. Und auch auf TikTok werden immer wieder hirnvolle Hates auf Facebooks schöne infizierte Welt gepostet. Deshalb gibt es hier ein schnelles Tutorial für deinen Abschied von Instagram.

Instagram löschen. Das „wie“ gibts gleich noch, vorher aber erstmal etwas Motivationsschub für alle ohne Löschfinger. Man könnte fragen, welcher Influencer dich auf der Plattform meisten nervt. Ist es Pamela Reif mit ihrer Pam App, Karo Kauer ist nicht Caroline Daur oder gar der Pumuckl. Ja, Influencer gehören zu Instagram wie die Influenza zum regnerischen Rügentag. Auch für dieses Netzwerk gelten die 5 Gründe gegen Social Media, insbesondere die Sensationsgier, der Newswahn und die verschwendete Lebenszeit. Obwohl der letzte Grund bei TikTok noch gravierender ist, aufgrund der besseren App und des FY-Algos. Jedenfalls gibt es für jeden gelöschten Instagram-Account etwa 7,54 Stunden Lebenszeit extra pro Tag kostenfrei dazu. Was für ein Deal. Nur solange der Vorrat reicht und keine Barauszahlung.

Aber so sei es. Credits gehen raus an @1iona.gg auf TikTok, welche einen viralen Post mit ihrer Aufforderung Insta und Snapchat zu löschen gepostet hat. Leider eben auf einen noch gefährlicherem Kanal. Die Idee selbst ist so alt wie Elon Musk.

Die Kommentare unter dem Clip jedenfalls sind viele in Richtung „ja, bitte“ gerichtet. Die mir_ax habe Instagram zwei Jahre nicht genutzt, sei befreiend. Einige sehen es aber ähnlich kritisch wie wir, dass TikTok eine größere Gefahr ist. Ja, wie gefährlich ist TikTok?

Wie löscht man sich nun auf Instagram?

App-Icon lange antippen und auf dem iPhone auf App entfernen gehen bzw. auf Android hoch zum Papierkorb ziehen. Damit ist es freilich nicht getan. Folge diesem Link zu Instagram, um deinen Account und alle Inhalte dauerhaft zu löschen. Aber Vorsicht, die Aktion ist extrem sinnvoll.

Tue es einfach.

Jetzt.

Nun mach schon.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· ·
Kategorien
Soziale Netze
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.