Werbung* . 4 Wochen .

Warum ist Trade Republic kostenlos?

Geschrieben von:

Der Call auf Alphabet hat um 15 Prozent zugelegt. Das Timing war auch perfekt, da die Quartalszahlen mal wieder einfach überraschend alle Wallstreet-Erwartungen übertrafen. Oh Boy, wie Markus Koch immer sagt. Klar, dass wir hier sowohl Aktien als auch Derivate auf die Techwerte handeln und das auch auf Trade Republic. Denn dort gibt es bekanntlich alles ohne Provision. Deshalb wollen wir allen Interessierten mal die Frage beantworten, warum es beim Neobroker keine klassischen Gebühren gibt.

Auf der Plattform mit App kannst du 8.500 Aktien, ETFs sowie 40.000 Derivaten handeln, neuerdings gibt es sogar Crypto bei Trade Republic. Und stets fällt nur 1 Euro als Fremdkostenpauschale ab, unabhängig von deinem Volumen. Ob man nun für 10 Euro oder 10.000 Euro kauft… macht dann schon noch einen Unterschied, aber bei „normalen“ Ordergrößen ist der 1 Euro wirklich nur noch symbolisch zu verstehen. Zumal Trade Republic sicher scheint und auch noch die Sparplanausführung und die App mit Anmeldung kostenfrei ist.

Die Gebührenrevolution ist keine, sorry ihr Spätgeborenen. Damals als der Dax noch bei 3800 stand und die Dotcom-Bubble gerade anfing aufgeblassen zu werden, damals gab es mit ConSors und später Comdirect zwei super günstige Angebote. Es kostete kein Benzingeld die Order bei der Sparkasse abzugeben und die Gebühren waren auch wesentlich günstiger als bei den Hausbanken. Nun gibt es die Neobroker wie eben Trade Republic sogar ganz kostenlos. Sieht man mal von dem Euro ab. Aber hier erstmal der Beweis für den Alphabet Deal vom April. Ein Euro ist da beinahe symbolisch zu verstehen, hat aber für viele Anfänger auch praktische Bedeutung.

Warum sind die Trades also sozusagen kostenfrei bei Trade Republic? Nun, man arbeitet mit Lang & Schwarz Exchange und verdient dann offenbar an Kursdifferenzen. Vermutlich gibt es da Abwicklungskostenzuschüsse vom Partner. Aber wie gesagt Vermutung und Womöglichkeiten. Dies kann aus der Erfahrung aber als wahrscheinlich betrachten. So gab es früher Zeiten, welche Arbitrage zwischen verschiedenen Börsenplätzen durchgeführt wurde. Eben gehandelt. Insofern ist das ein sehr gutes Modell für uns Kleinanleger, welche einen sicheren Servicepartner benötigen, welcher geringe Gebühren erhebt.

Achja, man sollte deshalb eigentlich nicht davon sprechen, dass Trade Republic richtig kostenfrei/kostenlos ist. Man erhebt zwar keine Provision, keine Gebühr für App, Order und Depot, verschenkt aber trotzdem keine Leistungen und wird am Ende des Tages sehr wirtschaftlich agieren.

Tipp: Viele Aktien von Spieleentwicklern sind auf TR verfügbar. Schau mal hier in unsere Übersicht – Gaming-Aktien: Spieleentwickler an der Börse (Liste).

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
Kategorien
Finanzen
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Warum ist Trade Republic kostenlos?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.