Werbung* . 2 Monaten .

Neu auf TikTok: Geschenke senden für Videos

Geschrieben von:

OMG, Applause und Awww. Sie kaufen einen roten Lobster und setzen ihn im Meer aus. Das ist natürlich eine völlige Spaßaktion und dennoch so typisch für TikTok. Unterhaltung eben. Hat sie dir gefallen? Dann sende dem Ersteller des Clips doch dein Lob und Geschenke. So schreibt es zumindest TikTok selbst im Popup. Die Funktion ist neu und dennoch nicht revolutionär für die Monetarisierung.

Geschenke und Lob also für Inhalte, welche dir gefallen. Diese Funktion ist über die Kommentare verfügbar. Doch nicht für alle Clips und Creator derzeit, offenbar wird man nach Followerzahl freigeschalten. Gefunden haben wir es etwa bei jenem Zehnfußkrebs von einem Kanal mit 10 Mio. Dies als Kurzinfo für die Creator über die neue Geschenkfunktion. Zudem gibt es unten überm Video so einen halbtransparenten Hinweistext, wie man ihn etwa von den Warnungen zu gefährlichen Aktionen kennt. Eine Gefahr für dein Geld wird es nicht mit den Geschenken, soviel dazu zur Funktion für alle Nutzer in Kürze. Nun die Details.

Geschenke auf TikTok

Die Geschenke als Sticker konnte man schon im Live senden. Sie waren dadurch die Monetarisierung als Zusatznutzen zum Follower-Zuwachs, welche das oftmals prominent beworbenen Streams hervorrufen. Ihr kennt die Tipps hier aus unserem TikTok Guide.

Geschenke sehen lustig ist, dahinter stecken aber eigentlich nur Münzen. Es gibt sie im Wert von 25 bis 1000 Münzen als Blumenstrauß und Goldener Teddy. Gekauft werden können die TikTok Münzen von den Nutzern in Paketen ab 50 Cent. Krass ist wohl die Möglichkeit sogar 17.500 Münzen für 245 Euro zu kaufen. Das sind In-Apps, welche über die Stores also Google Play und iTunes abgewickelt werden. Die sind konsumierbar, wurden sie also benutzt, sind sie weg.

Die Creator bekommen logischerweise nicht die Geschenke, sondern einen Teil der Münzen. Es gibt keine offizielle Info, welche Anteile ausgeschüttet werden von der ursprünglichen Bezahlung. Da allerdings bereits die Stores ihre Prozente greifen, dürfte da weniger als die Hälfte übrigbleiben.

Check-App meint: Für Creator stellen die Geschenke eine passive ein Einkommensquelle dar. Für Nutzer sind sie eine Möglichkeit die Plattform zu unterstützen. Ob man das will, steht auf einem anderen Blatt. So gibt es zahlreiche kritische Kommentare unter Geschenkvideos. Denn bisher haben nur große Creator die Funktion und ob Influencer wirklich noch mehr Geld verdienen müssen? Letztlich stellt es eine Taktik von TikTok dar, um z.B. die Abwanderung zu YouTube Shorts zu verhindern. Die Konkurrenz auf dem Kurzvideomarkt wächst.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Themen
· · ·
Kategorien
Soziale Netze
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.