Werbung* . 2 Tagen .

Coinbase ist nicht nur eine Krypto-Börse: Coins erhalten mit Staking und Earn

Geschrieben von:

Coinbase dient dazu Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen. Außerdem könne man sie verdienen. Staking-Rewards seien mit PoS-Token zu verdienen. „Ganz einfach Coins staken“ heißt es auf Coinbase. Muss man verstehen wie das geht und so weiter? Eigentlich nicht. Denn es locken die Prozente, wir schauen trotzdem mal. Außerdem kann man winzige Beträge verdienen. So wirbt man auf der Landingpage für Neuanmeldung damit, dass man mit Earn bis zu 32 Dollar dazuverdienen könne. Das ist jetzt vielleicht nicht die super Passive-Income-Quelle für ein Leben auf Bali, aber auch dazu wollen wir kurz informieren. Also: Coins erhalten mit Staking und Earn auf Coinbase.

Angemeldet bei Coinbase bist du schon? Gut. Ansonsten hier entlang zur Erstinfo und hier nochmals unser Link: Konto erstellen bei Coinbase (Affiliate-Link).

Mehr Infos, dann lies diesen Beitrag, wo wir die Frage beantworteten: Krypto: Warum ist die Coinbase App so beliebt? Und warum nun? Wegen den vielen Währungen und wegen dem Firstmover-Vorteil. Earn ist vielleicht eine kleine Motivation, ähnlich verhält es sich mit dem Staking auf Coinbase.

Earn und Staking auf Coinbase in Deutschland

Earn kannst du über den Tab „Für Sie“ in der Coinbase-App aufrufen. Zugegeben ist das eine sehr seltsame Bezeichnung, sollten man wohl mal umbenennen von der Frauenzeitschrift weg. Wie wäre es mit News? Denn darum geht es hier hauptsächlich. Wenn man aber den Kern jeder Lehrkurse als „Werbung“ betrachtet, dann sind wir doch wieder im Hochglanzbereich. Unter den Bereichen „get more crypto“ und „Education“ sind nun diverse Kurse zu finden, welche mal mit 3 Dollar in CMOP oder 4 Dollar in Graph bezahlt werden. Letztlich geht es wohl darum auf diese Kryptowährungen aufmerksam zu machen und einen Anreiz zu setzen mehr von ihnen zu kaufen. Auch Staking wird hier erklärt, wenn auch der „Lehrkurs“ an sich nicht vergütet, das geht erst später los.

Der Kurs deiner Kryptowährung steigt und steigt. Das ist vor allem deshalb gut, da du darauf spekulierst und das damit deine Einnahmequelle ist. Doch das muss nicht die einzige sein. Staking ist zum Beispiel eine weitere Möglichkeit, um aus deiner Investition mehr zu machen. Voraussetzung dafür ist, dass deine gewählte Währung eine Proof of Stake ist (PoS) und bei Coinbase das Staking angeboten wird. Dazu gehören Tezos (XTZ), Cosmos (ATOM) und Ethereum 2.0. Bei diesen kannst du dich also daran beteiligen neue Blöcke zu erstellen und zum Block-Validierer werden. Seit September kann man sich für die letztgenannte auf eine Warteliste setzen lassen. Voraussetzung ist natürlich, dass man die jeweilige Währung kauft. Und da liegt wie in alten Zeiten bei Dividendenpapieren der Hase begraben. Wenn die Währung im Kurs fällt, kann jegliche Rendite aus dem Staking „aufgefressen“ werden wie Zucker im Regen. Es wäre ein weiterer Beitrag, wie man da Risiko und Rendite ins Verhältnis setzt. Doch wir machen hier keine Anlageberatung, sondern informieren nur, sobald Staking auf Coinbase in Deutschland möglich ist. Und vielleicht gibt es ja doch einen Weg, um die Warteliste zu umgehen.

*Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.
Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Coinbase ist nicht nur eine Krypto-Börse: Coins erhalten mit Staking und Earn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.