6 Jahren .

Mystic* – kleine Kunstwerke zaubern

Geschrieben von:

Wolltet ihr schon immer mal eure selbstgeschossenen Fotos in kleine, einzigartige Kunstwerke verwandeln? Mit dieser App lassen sich eigene Fotos durch unzählige Lichteffekte, Filter, Schriftzüge oder Symbole verschönern. Zwei Künstler entwickelten diese Anwendung und vereinigten in ihr ihre Liebe zur Kunst und Gestaltung. Individualität wird hier groß geschrieben. 

Anfang 2013 erschien diese App und ist aktuell unter den „Favoriten“ im App Store für 0,89€ zu finden. Die App überzeugte mich sofort durch ihr schlichtes, aber dennoch sehr durchdachtes Design. Trotz der Vielfalt an verschiedenen Funktionen ist die Anwendung sehr übersichtlich und strukturiert. Das Einarbeiten in alle Funktionen und Einstellungen war sehr kurzweilig und ich konnte schnell mit dem Bearbeiten der Fotos beginnen. Dies ist mir bei der Fotobearbeitung sehr wichtig und trägt dazu bei, ob ich eine App gern verwende oder schnell wieder von meinem iPhone lösche.

Inhalt & Aufbau

Natürlich muss man sich, bevor man mit dem Bearbeiten eines Fotos beginnen kann, ein geeignetes Motiv heraus suchen. Hierbei ist egal, ob man ein schon vorhandenes Bild aus dem Fotoalbum wählt oder ein neues Foto aufnimmt. Nun stehen unzählige Funktionen zur Verfügung, die alle am unteren Bildschirmrand der App erscheinen.

mystic_app_vorhersonne mystic_app_nachhersonne

Hier zu finden sind verschiedene Filter, Rahmen, Textelemente, Texturen, Lichteffekte, Basiseinstellungen (Schärfe, Helligkeit, Kontrast), Formen und die Einstellungen der App. Außerdem ist es möglich eigene Texte über die Bilder zu legen. Darauf werde ich aber am Ende des Artikels noch genauer eingehen.

Alle Optionen lassen sich problemlos auf jedes Foto anwenden. Man kann die Änderungen entweder über den rechten Bildschirmrand bestätigen oder jegliche Änderungen rückgängig machen, indem man den Pfeil am linken Bildschirmrand betätigt. Die Funktionen können miteinander kombiniert werden, Schriftzüge können vergrößert oder bewegt werden, Lichteffekte können verändert werden etc. Dem Nutzer der Mystic* App sind absolut keine Grenzen gesetzt.

mystic_app_vorherblume mystic_app_nachherblume

Sobald man ein Foto fertig bearbeitet hat, kann man es auf verschiedenste Weisen weiter verwenden. Es besteht die Möglichkeit es sofort auf Facebook, Twitter oder Pinterest zu posten, man kann es per Mail verschicken, im Fotoalbum speichern oder in anderen Apps wie Instagram oder Tumblr öffnen.

„Write on Cam“

Um die eigenen Fotos noch individueller gestalten zu können, bietet die App eine Funktion, durch die eigene Schriftzüge über ein Bild gelegt werden können. Dazu muss der Schriftzug oder ein Symbol geschrieben bzw. gemalt und anschließend mit dem iPhone abfotografiert werden.

mystic_app_fotoschrift

Nun werden die beiden Ebenen in der App übereinander gelegt und können durch die Regler am unteren Bildschirmrand aneinander angepasst werden. So macht es die App möglich das weiße Blatt komplett verschwinden und die Schrift bestehen zu lassen. Eine wirklich sehr gute Funktion, meiner Meinung nach!

Die Mystic* App bietet dazu eine sehr leicht verständliche Anleitung mit Bildern. So könnt ihr euch diese Arbeitsschritte jederzeit erklären lassen.

mystic_app_anleitung mystic_app_eigeneschrift

Fazit zur Mystic* App

Ich finde diese App klasse! Da ich sehr gern Fotos bearbeite und das Beste aus Schnappschüssen heraushole, ist diese App einfach genial. Egal was ihr mit dem iPhone fotografiert, mit dieser App könnt ihr ein kleines Kunstwerk daraus zaubern. Das Erstellen eigener Schriftzüge funktioniert sehr gut, dennoch könnt ihr auch getrost die zahlreichen Schriftzüge verwenden, die schon Teil der App sind. In-App Käufe sind nicht vorhanden, sodass ich euch die komplette Bandbreite der Anwendung schon nach dem Kauf für 0,89€ zur Verfügung stehen. Die App lässt, meiner Meinung nach, keine Wünsche offen und ist den kleinen Preis auf jeden Fall wert.

Über die Autorin des Artikels:

Hi, mein Name ist Nina, ich bin 22 Jahre jung und ich studiere Wirtschaftswissenschaften an der TU Chemnitz. In meiner Freizeit  lese, schreibe und fotografiere ich sehr gern und beschäftige mich neben dem Internet auch mit diversen Social Media Plattformen. So entstand meine derzeitige Leidenschaft – das Bloggen.

App-Check von Mystic
Name der App
Mystic
Entwickler
Sara Acker
Sprache
Englisch
getestete Version
1.0.5. vom 03.08.2013
getestet für
iPhone
Größe
12.8MB
Positiv
+ zahlreiche Funktionen
+ keine In-App Käufe
+ übersichtlicher Aufbau
Negativ



iPhone, iPod, iPad Download
Themen
·
Kategorien
Check · Foto/Video · iOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title