3 Jahren .

Sportliche Bluetooth-Kopfhörer von Mpow im Einsatz

Geschrieben von:

Paul, die hinterste Geige, spielt einen Halbton tiefer als die anderen 13 ersten Geigen. Ich höre es genau. Ich habe keine Ahnung, von was ich spreche. Doch bei Kopfhöreren für den sportlichen Einsatz läuft auch nicht unbedingt ein Violinkonzert zur Motivation. Sportkopfhörer müssen anderen Ansprüchen genügen. Neben einer guten Abschirmung und Tragekomfort ist mir vor allem ihre Haltbarkeit wichtig. Ein recht preisgünstiges Modell mit diesen Prädikaten ist der Antelope von Mpow (Modell MBH30). Das Gadget lässt sich per Bluetooth mit allen Smartphones und Tablets verbinden und auch mit Freisprechfunktion fürs Telefonieren nutzen. Wie gewohnt ohne extra App, sodass er plattformunabhängig unter Android, iOS und Windows Phone nutzbar ist.

Der Mpow Antelope wird in einer minimalistischen Cardboard-Verpackung geliefert. Diese macht wieder den Eindruck, dass das Produkt im Mittelpunkt stehen soll und nicht die lediglich einmal genutzte umweltverschmutzende Schachtel. Simpel der Aufdruck mit skizziertem Produkt und den wesentlichen Daten. Lediglich drinnen ist der Firmenslogan „Match your smart life“ zu finden. Mpow stellt für Endkunden eine ganze Palette an Gadgets her, ob nun Aufladegeräte, Objektive oder sportliche Armbänder. Beim Sport waren wir auch mit dem Antelope, welcher vom Namen her ja auf die gazellenartigen Schnellläufer in den Savannen hindeutet. Das Design ist zurückhaltend. In der schwarzen Variante (bei Amazon zum gleichen Preis auch noch in in der Farbe blau erhältlich) gibt es lediglich den Markenaufdruck im Chromelook als Akzent.

Mpow_Antelope_01

Im Lieferumfang enthalten ist neben dem eigentlichen In-Ear-Kopfhörer noch ein kurzes Aufladekabel (Typ USB-B / jedoch kein Netzstecker) sowie zwei unterschiedliche Silikonohrpolster, sodass man mit den bereits vormontierten die drei Ohrgrößen (S/M/L) typischerweise abgedeckt werden.

Mpow_Antelope_02

Eine Kurzanleitung liegt auch bei. Diese ist zweifarbig gut gestaltet, allerdings auf Englisch. Da es genügend Abbildungen gibt, dürfte jeder Ikea-Käufer diese auch mit Schulenglisch verstehen. Zumal es nur drei Tasten zur Bedienung gibt, dürfte das keine Herausforderung darstellen. Zumal der Ladezustand per LED in grün-orange-rot sowie per Audio signalisiert wird. Die Kapazität der Akkus in mAh wird nicht angegeben, sondern eine durchschnittliche Nutzungsdauer von 8 Stunden fürs Telefonieren sowie Musik hören. Die Ladebuchse ist hinter einer kleinen Gummiklappe versteckt, welche sich leicht öffnen lässt.

Mpow_Antelope_03

Verbunden wird der Mpow Antelope Kopfhörer per Bluetooth mit dem Smartphone. Standard 4.1 verspricht bekanntlich eine Reichweite von bis zu 10 Metern bei vermindertem Energieverbrauch (Low Energy). Die Koppelung funktionierte im Test mit Geräten aller Plattformen völlig problemlos. Nur einmal ist das Prozedere durchzuführen, bei welchem man die Pairingtaste für 7 Sekunden drücken muss. Danach und bei Verbindungsabbrüchen erfolgt sie wieder automatisch. Drei Tasten, zwei für laut/leise und eine Haupttaste für die Annahme von Gesprächen oder deren Abweisung reichen für die Steuerung. Diese sind am rechten Ohrteil auf der Unterseite platziert, sodass man sie mit dem Daumen der rechten Hand leicht erreichen kann.

Mpow_Antelope_04

Wichtigste Frage ist natürlich die Einschätzung des Tragekomforts und der Soundqualität. Die Bauweise der Mpow Antelope Kopfhörer ist in erster Linie auf die Robustheit hin ausgelegt. Beide Ohrkomponenten sind aus steifer Plastik, welche innen zur Haut hin sich eher gummiartig anfühlt. Das Kabel ist mit einer extra Gummiverbindung am Übergang eingefasst, sodass es nicht brechen kann. Bei Amazon kritisieren einige, dass das Kabel etwas zu steif ist und nicht zu ihrer Kopfform passe. Einzelne Stimmen bei 60 Bewertungen mit 4,4 Sternen im Durchschnitt. Eine Kritik, die ich nicht nachvollziehen kann. Selbst bei schnellen Bewegungen oder Sprüngen bleiben sie sicher im Ohr. Der Hersteller spricht davon, dass er den cVc-Algorithmus zur Geräuschreduktion beim Telefonieren einsetzt. Damit werden Umgebungsgeräusche herausgefiltert. Die Abschirmung nach außen für Musik ist aber ebenso sehr gut. Für meinen Geschmack etwas zu stark, da man Straßenverkehr oder bellende Hunde mitunter nicht mehr hört. Bitte also leiser anhören. Die Tonqualität ist für poppige Songs abgestimmt. Fürs Klassikkonzert geht man besser in die Oper.

Mpow_Antelope_05

Insgesamt ist der Mpow Antelope ein gut verarbeiteter Bluetooth-Kopfhörer für alle sportlichen Zeitgenossen. Da er bei Amazon für 25 Euro zu haben ist, darf man ihn auch gern etwas mehr strapazieren. Da er bei mir nicht aus dem Ohr fallen will, dürfte der Verschleiß des Kabels keine Rolle spielen. Eher dürfte die Akkuleistung noch zurückgehen. Für den Einsatz im Fitnessstudio gefällt mir außerdem, dass er leicht zu reinigen ist. Das Kabel ist aus Plastik zwar nicht so angenehm auf der Haut wie ein Stoffkabel, aber eben wie das gesamte Headset auch mal mit einem feuchten Tuch abwischbar.

Mpow_Antelope_06

Disclaimer: Der Mpow Antelope Bluetooth Kopfhörer wurde uns für diesen Check zur Verfügung gestellt.

Kategorien
Musik · News & Reviews · Sport
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Sportliche Bluetooth-Kopfhörer von Mpow im Einsatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title