3 Jahren .

Tipp: Bluetooth Audio-Dongle von Inateck

Geschrieben von:

Kopfhörer, ein Lautsprecher oder gleich die alte Stereoanlage – sie alle haben ein Problem, für welches es ein kleines Produkt als Lösung gibt. Sie setzen nicht nur Staub an, da es neuere Produkte mit vielleicht besserem Design gibt, sondern ihnen fehlt ein für mich unverzichtbares Feature. Ich will euch bestimmt kein Tuch zum Abstauen vorstellen, sondern – damit sie gar nicht erst in Vergessenheit geraten oder zum alten Elektro gehören – den Bluetooth Audio-Dongle von Inateck. Dies ist ein Gadget, welches alte Geräte mit euren Smartphone und Tablets über Funktechnik verbindet. Ich stelle euch das für alle OS-Varianten einsetzbare Zubehör vor.

Bluetooth_Audio-Dongle_Inateck_01

Bluetooth war zwar schon erfunden, als ich meinen Verstärker von Yamaha gekauft habe, jedoch noch nicht als Option in der Heimelektronik verfügbar. Dabei war der Kauf sogar im letzten Jahrzehnt und nicht zu Zeiten von Wikingerkönig Harald Blauzahn, welcher dem Standard den Namen gab. Sicher könnte ich jetzt modular ein Abspielgerät mit MP3 und auch Funkübertragung hinzukaufen, genau deshalb habe ich ein modulares System. Doch günstiger und einfacher ist der als BR1001 typenbezeichnete Receiver-Adapter von Inateck. Inateck aus Leipzig bietet ein großes Spektrum an Accessories und Gadgets an. Wer die Firma googlet, findet eine reiche Anzahl an positiven Reviews zu den unterschiedlichsten Produkten, auch das vorliegende Gadget hat vier Sterne bei 150 Bewertungen auf Amazon erhalten.

Bluetooth_Audio-Dongle_Inateck_02

Die Verpackung selbst ist relativ schlicht. Sie enthält neben einer Anleitung auch ein kurzes Klinkekabel sowie eins fürs Aufladen per USB. Auch der Dongle selbst kommt sehr einfach rüber. Er ist weiß-silber im Apple Design gehalten. Eigentlich sieht er aus wie ein mobiler Klinkelknopf, da ein silberner Tastschalter fast die gesamte Oberfläche einnimmt. Er besteht aus einem etwa 40 g schweren und 4 x 4 x 1 cm großen Kästchen. Ingesamt wirkt das Produkt also vom Ersteindruck her sehr unauffällig und auf seine Funktion reduziert. Auf der Unterseite ist ein rundes Gummipad, sodass er sicher auf Metall und Glas, also rutschfreudigen Untergründen, liegt. Generell braucht man sich aber keine Sorgen machen, wenn er runterfällt, da er sehr robust ist. An der einen Seite befinden sich zwei Anschlüsse für Mini-USB und Klinke, an der anderen Seite ist eine Lautstärkewippe eingebaut.

Bluetooth_Audio-Dongle_Inateck_03

Die Nutzung ist nun ebenso einfach wie der erste Eindruck dies vermuten lässt. Per USB habe ich es zunächst etwa 1 Stunde aufgeladen, damit ich sicher seine Ausdauer abschätzen kann. Angegeben sind für den 120 mAH Akku 5 Stunden und 30 Minuten laut Hersteller, genutzt habe ich ihn für 4 Stunden bevor eine erneute Ladung notwendig war. Jedoch habe ich ihn auch aus sehr großer Reichweite, etwa 7 m heraus genutzt, was darauf ggf. einen Einfluss hat. Verbunden wird der Dongle nun per Klinke mit dem Eingang der Anlage, ggf. sollte man mit dem Smartphone am Kabel zunächst testen, ob jenes funktioniert. Danach aktiviert man den Dongle mit einem Berührung und sucht ihn in den Bluetooth-Einstellungen des Smartphones oder Tablets. Das Pairing über Bluetooth 3.0 geht schnell und ohne Probleme, dazu leuchtet eine Diode hinter dem Schalter blau/rot. Die Reichtweite ist mit 10 m angegeben, wobei Wände wie immer hinderlich wirken. Musikabbrüche habe ich schon bei geringeren Reichweiten mit dem iPhone 6 gehabt, wenn die Tür geschlossen wird. Aber wer will schon durch die geschlossene Tür seiner Musik lauschen?

Bluetooth_Audio-Dongle_Inateck_04

Wer das Smartphone per Bluetooth verbunden hat, der will auch weiterhin telefonieren können Hierfür bietet der Inateck Dongle eine Option mit Mikrofon an. Einfach den großen Taster berühren und das Gespräch annehmen. Damit werden auch ältere Kopfhörer zum Headset.

Bluetooth_Audio-Dongle_Inateck_05

Fazit: Insgesamt ist der Dongle eine wunderbare Frischekur für ältere Geräte, wie Stereoanlagen und Kopfhörer. Einmal installiert lässt sich mit ihm komfortabel Musik und Film jeglicher Art vom Smartphone oder Tablet aus streamen. Hierbei habe ich keinerlei Qualitätsunterschiede zur Kabelvariante empfunden. Durch den Bluetooth Standard 3.0 dürfte das Gerät auch abwärtskompatibel zu älteren mobilen Gadgets sein, was noch ein Pluspunkt ist. Zu kaufen gibt es das Inateck-Produkt z.B. hier bei Amazon. Preislich liegt es mit 15 Euro in einem Bereich, wo man wohl nicht zwei mal überlegen muss, ob man es kauft.

Dieses Produkt wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Themen
·
Kategorien
News & Reviews
http://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title