Werbung* . 6 Jahren .

Minicraft – mini-mal-ist-schick (mit Schnellstart-Guide für WP)

Geschrieben von:

Minicraft unterscheidet sich vom großen Vorbild Minecraft vom App-Namen her nur in einem Buchstaben. Und auch sonst ist das Programm der App nur wie eine kleine Minecraft-Version. Verfügbar war sie zunächst als Web-App, wo sie direkt im Browser gespielt werden kann. Wer ein Windows-Phone besitzt, kann die kostenfreie minimalistische App auch mobil spielen (Portiert von diamond productions). Wir haben einen Schnellstart mit Tipps für euch zusammengetragen.

Die Minicraft App ist etwas für Anfänger auf dem Gebiet der Pixelcrafter und etwas für die Hardcore-Fans von Minecraft. Eigentlich zwei der unterschiedlichsten Zielgruppen überhaupt. Die Erklärung ist einfach. Einerseits ist das Spiel so einfach, dass man sofort rein findet, andererseits ist es von Markus Persson. Den Fans muss man nicht erklären, wer das ist. Programmiert hat es der Minecraft-Entwickler auf einem Wettbewerb Ende 2011 innerhalb von 48 Stunden. Gewonnen hat er den Ludum Dare #22 damit nicht.

Minicraft_Windows_Phone

Riesige Pixelwelten, am besten noch befahrbar mit Tram oder durchreitbar auf einem Kamel? Was man von Minecraft kennt, darf man bei Minicraft natürlich nicht erwarten. Dein Spielziel ist es den „Air Wizard“ zu töten und wieder allein auf der Welt zu sein, welches sich aus dem Motto des Wettbewerbs „Alone“ ableitet. Anstatt also unendliche Stunden eine eigene Welt aufzubauen, hast du ein konkretes Ziel.

Minicraft_Windows_Phone_App

Du wirst in eine 2D-Welt mit Inseln entlassen. Stelle in den Optionen die Grafik auf Screensize „Big“, um einen besseren Spieleindruck zu bekommen. Die Grafik ist sehr einfach und erinnert an die frühen 90er, aber man erkennt Bäume, Blumen und Felsen. Man würde auf dem PC wohl betonen, dass die Grafik sogar einen VGA-Eindruck macht. Es laufen grüne Zombies umher sowie springende Schleimbälle. Beide wollen dir ans Leben.

Minicraft

Minicraft Hilfe

Gesteuert wird per Pfeiltasten. Du kannst außerdem auf dein Inventar zugreifen und mit dem jeweils ausgewählten Tool angreifen, graben oder craften. Um Aktionen durchzuführen benötigt man Aktionspunkte (gelbe Symbole für Energie), die sich unten links unter der Lebensanzeige befinden.

Im Inventar wird dir zu Beginn gleich eine Workbench mitgegeben, mit welcher du aus Holz einfache Werkzeuge herstellen kannst. Die Werkzeuge verringern die benötigte Zeit, um Rohstoffe zu sammeln. Steine braucht man ohne Spitzhacke gar nicht anfangen abzubauen. Selbst mit den einfachen Waffen hast du gegen die Zombies wesentlich bessere Karten. Mit der Workbench kannst du danach den Furnace bauen, welcher dann auch höherwertige Werkzeuge produziert. Wie viele Rohstoffe du jeweils benötigst, steht in den Arbeitsbänken. „Attack“ und „Use“ wechseln sich als zweite Aktion in der Belegung der Funktionen automatisch ab, sodass du nichts weiter beachten musst. Auch kannst du mit einer Schaufel angreifen und mit einem Schwert die Bäume fällen. Neue Bäume werden mit Acorn gepflanzt. Der Power Glove dient dazu die Werkbänke anzufassen und woanders abzustellen.

Auf der Karte gibt es nicht so viel zu entdecken wie man es von Minecraft kennt. Es gibt jedoch Stufen in die Unterwelt, welche meist innerhalb der Berge liegen. Je weiter man in die Unterwelt / die Dungeons geht, desto höherwertige Rohstoffe findet man. Man sollte jedoch Licht mitnehmen, da es dort sehr dunkel ist. Durchs Wasser sollte man übrigens nicht laufen, da deine Spielfigur offenbar nur kurz schwimmen kann. Baue besser einen Weg mit vorher beschafftem Dirt. In den Optionen kann man übrigens eine Minikarte aktivieren, welche oben rechts erscheint.

Minicraft_Nokia_Lumia

Zusammenfasssende Tipps für die Minicraft App

  • Werkzeug-Auswahl: Schaufel/Shovel (graben), Plug/Hoe (umgraben für Getreide, der erste Samen wird dir beim Pflügen geschenkt), Akt/Axe (Tipp: steht im Wald), Spitzhake/Pickaxe (Felsen), Schwert/Sword (gegen Zombies)
  • Werkzeug-Upgrades: Holz, Stein, Eisen, Gold und Diamant nehmen in der Stärke (HP´s) zu,
  • Pflanzen: Bäume für Holz und Äpfel, Kakteen als Barriere gegen Zombies, Getreide (siehe Pflug), nutzlose Blumen
  • Bänke: Arbeitstisch/Workbench (von Anfang an vorhanden für Verarbeitung von Holz und Stein), Ofen / Oven (Brot), Schmelzofen / Furnace (Erze schmelzen und Glas herstellen), Amboss / Anvil (Eisen und Gold verarbeiten), Kisten als Lager.

Wie besiegt man nun den bösen Zauberer? Er wohnt im Himmel, um dorthin zu gelangen musst du zunächst die tiefste Stufe der Dungeons erreichen, Stichwort: Diamand-Akt.

Hinweis: Ursprünglich war auch eine Portierung für Android von Minicraft erhältlich, welche aber mittlerweile aus dem Play Store entfernt wurde. Aber es gibt bei Amazon S3 noch immer die Browserversion von Minicraft.

App-Check von Minicraft
Name der App
Minicraft
Entwickler
diamond productions
Sprache
Englisch
getestete Version
1.4 vom 05.03.2012
getestet für
Lumia
Größe
1 MB
Positiv
+ Minecraft-Charme
+ sehr einfacher Spielverlauf
+ Challenging
Negativ



Windows Download
Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Kategorien
Check · Spiele · Windows
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Minicraft – mini-mal-ist-schick (mit Schnellstart-Guide für WP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title