Werbung* . 3 Jahren .

Der deleyCon Car Charger im Test

Geschrieben von:

Wie ärgerlich ein leerer Handyakku sein kann, wissen wahrscheinlich die meisten von uns. Im schlimmsten Fall gibt das Gerät unterwegs den Geist auf, wenn man eigentlich auf einen wichtigen Anruf wartet, das Navigationsprogramm braucht oder in einer langweiligen Vorlesung Candy Crush spielen möchte sich über interessante Fachliteratur passend zur Vorlesung informieren möchte. Klar, kann man jedes Mal eine Powerbank einstecken, aber die kann ja auch mal leer sein, in der Eile vergessen worden sein oder vom Freund gemopst worden sein, der ebenfalls ein Handy mit chronischem Akkumangel besitzt. Und wenn mehrere Handys auf einer längeren Autofahrt auf einmal laut nach Strom rufen, ist das Gezanke um die Autosteckdose vorprogrammiert, denn es gibt in dem Großteil der Autos nur einen Zigarettenanzünder. Deswegen teste ich heute den deleyCon Car Charger, ein praktisches Ladegerät für unterwegs im Auto, an dem sogar drei Geräte Platz haben und das den Streit um den Strom schlichtet!

deleyCon_Car_charger_unterwegs

Der deleyCon Car Charger geht auf Reisen

Die Verpackung des Car Chargers besteht aus einem festen Pappkarton, den eine bunte Banderole aus Papier umfasst, auf der eine Abbildung des Gerätes und die wichtigsten Funktionshinweise abgedruckt sind, die sich beim Öffnen leicht abstreifen lässt. Zum Lieferumfang gehören neben dem Ladegerät selbst ein KFZ-Stromanschluss samt Kabel und einer Bedienungsanleitung. Das becherförmige Ladegerät ist mit seinen 165 Gramm recht leicht, so hält auch jeder Becherhalter das Gerät aus und er ist 130 mm hoch, 80 mm breit und hat einen Durchmesser von 67 mm, womit das Gadget nicht übermäßig groß ist. Das robuste Plastikgehäuse ist in einem unauffälligen Schwarz gehalten, passt damit zu so ziemlich jeder Innenraumfarbe. USB-Kabel zum Anschließen der Geräte gehören nicht zum Lieferumfang.

deleyCon_Smart_Cup_Car_Charger_01

deleyCon_Smart_Cup_Car_Charger_02

Aller guten Dinge sind drei USB-Ports

Der Car Charger sieht auf den ersten Blick ein wenig wie ein 0,25l Thermobecher aus, doch diese Form hat einen Grund: Das Ladegerät wird einfach in den Getränkehalter gestellt, wo es sicher und ohne umzufallen verwahrt ist. Platz ist in vielen Autos, die schon mit Navigationssystemen, Duftbäumchen und solarbetriebenen Wackelpflanzen vollgestellt sind, ein kleines Problem, deswegen ist die Lösung, das Ladegerät im Getränkehalter unterzubringen, ziemlich platzsparend, die Bechergröße passt in die meisten Automodelle. Praktisch ist auch das kleine Fach für kleine Dinge am Ladegerät, wo man zum Beispiel das zusammengewickelte Ladekabel verstauen kann. Das KFZ-Stromanschlusskabel wird an der Bordsteckdose des Autos, in der sich auch der Zigarettenanzünder befindet, und am Car Charger angeschlossen. Da sich der Zigarettenanzünder bei unterschiedlichen Automodellen an verschiedenen Stellen befinden kann, ist das Kabel 1,5 Meter lang und lässt viel Spielraum. Bei unserem Testauto, einem 3er BMW, reichte die Kabellänge gut aus, der Getränkehalter befindet sich dort direkt vorm Sitz des Beifahrers, der Zigarettenanzünder ist in der Mittelkonsole untergebracht.

deleyCon_Smart_Cup_Car_Charger_04 deleyCon_Smart_Cup_Car_Charger_05

Entspanntes Akkuaufladen während der Fahrt

Nachdem der Car Charger mit Strom versorgt ist, ist er sofort einsatzbereit, die Funktionsweise ist selbsterklärend, da der Stecker aufgrund seiner Form nur in einer Position in den Zigarettenanzünder passt, die Ladestromerkennung funktioniert automatisch. Besonders praktisch ist, dass drei Geräte gleichzeitig geladen werden können, da der deleyCon Car Charger drei USB-Ports mit je 2,4 Ampere besitzt, das heißt, sowohl der Fahrer, als auch zwei Beifahrer können ihren Handyakku während der Fahrt aufladen! Gerade bei langen Familienausflügen gehört so manche „Wir müssen heim, ich hab nur noch zehn Prozent Akku!“-Diskussion mit Kindern der Vergangenheit an und auch, wenn man selbst auf einen wichtigen Anruf wartet, das Handy als Navi benutzt oder einfach keine Zeit hatte, es zu Hause aufzuladen, muss man so nicht auf sein Smartphone verzichten. Auch Tablets, Digitalkameras, Ebooks, MP3-Player oder Navigationsgeräte, oder ähnliche Geräte können am Car Charger aufgeladen werden, wenn sie über einen entsprechenden USB-Anschluss verfügen. Die Ladegeschwindigkeit ist angenehm schnell, die Aufladedauer des Akkus ist von Smartphone zu Smartphone unterschiedlich. Um einem Schaden an den angeschlossenen Geräten zu vermeiden, ist der Car Charger mit einem Überspannungsschutz ausgestattet. Als Handyablage während der Fahrt ist der Car Charger nicht geeignet, darauf, dass die Ablage nur im stehenden Fahrzeug verwendet werden sollte, wird in der Produktbeschreibung auf Amazon bereits hingewiesen.

deleyCon_Smart_Cup_Car_Charger_03

Fazit:

Der praktische Ladebecher von deleyCon erhält Handys während der Fahrt am Leben und ist vor allem bei langen Reisen ein sehr nützliches Gadget. Die Verarbeitung des Car Chargers ist hochwertig und die Ladegeschwindigkeit ist recht schnell. Für 19,99€  kann man den Car Charger von deleyCon bei Amazon erwerben. Man gewöhnt sich schnell an die komfortable Lademöglichkeit für unterwegs.

Die Werbekennzeichnung erfolgt, da Marken von Hard- und Software genannt werden. Oftmals werden App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Amazon-Links sind Affiliate-Partnerschaften. Zudem gehen wir Contentpartnerschaften oder Kooperationen ein. Es erfolgt eine Kennzeichnung.

--Besonderer Android-Tipp: Hast du dir schon eine unserer kostenfreien Spiele geladen? Puzzle mit!--

Hilf uns, indem du mit diesem Amazon-Affliate-Link einkaufst!
Rätselfreund, steigere deine Vorfreude auf Weihnachten! Spiele das Weihnachtsquiz:
Weihnachtsquiz Download Android (Mehr Infos zur App)
Kategorien
News & Reviews

    Hey liebe Leser! Mein Name ist Jasmin, ich bin 28 Jahre alt und studiere Germanistik. Wer sich im Studium mit Literatur und der deutschen Sprache auseinandersetzt, schreibt natürlich auch sehr gern selbst Texte. Überwiegend zocke ich Spiele am PC, schätze aber auch Handyspiele, wenn ich unterwegs bin. Ich zeichne gern, am liebsten digital mittels Zeichentablet und verbringe so ziemlich jede freie Minute mit meinen beiden Dackeln. Euch noch viel Spaß beim Lesen!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Menu Title