4 Monaten .

Floh im Ohr – die Humixx Bluetooth Kopfhörer S2

Geschrieben von:

Motiviert in den zweiten Satz. Nein, nicht in diesen Satz des Gadget-Reviews hier. Erst jetzt im dritten Satz gibt es die Info, wonach man mit diesen Bluetooth-Kopfhörern besonders beim Sport gut motiviert ins nächste Wiederholungpaar der Übung geht. Das hörte sich soeben verwirrend an? Das wars dann aber auch schon mit den Störgeräuschen. Ab jetzt gibt es nur noch klaren Klang. Den liefert dieses Wireless Headset von Humixx per Bluetooth direkt ins Ohr, Bauweise In-Ear also. Und entsprechend der Übertragungsweise für alle Smartphones unabhängig ob Android, iOS oder Windows.

Das Produkt, um was es hier geht, das ist der Humixx Bluetooth S2 Kopfhörer. Ein Set aus In-Ear´s, welche wie zwei (dicke) Flöhe kabellos in die Ohren gesteckt werden. Und dazu gibt es freilich noch Zubehör.

Auf der Verpackung des „Wirless Headset“ steht „it is simplicity rather than luxury“. Das war es dann auch gleich mal mit Englisch, auch wenn der Hinweis auf den Ökodruck mit Soja-Tinte auf der Rückseite etwas holprig auf Deutsch übersetzt wurde („wir haben uns erpflichtet“). Wir kaufen aber nicht die Verpackung und wollen uns deshalb nicht weiter an der Pappe aufhalten. Auch gibt es weder beim Pairing noch beim Betrieb dann Sprachausgabe, sodass wir die Barriere mal einreißen. Achso, auch die Anleitung haben wir nicht gebraucht, da alles selbsterklärend ist. Der Slogan on Humixx, einem chinesischen Anbieter von Accessoires, Ladelösungen und Gadgets für mobile Menschen, ist ein Understatement. Von wegen kein Luxus. Das trifft meinen Ersteindruck nur bedingt, denn was die Präsentation und die gefühlte Wertigkeit angeht, braucht sich das Gadget nicht so verstecken wie sie es gleich im Ohr tun werden. Die Verarbeitung wirkt hochwertig ohne Designschwächen. Ordentlich die Produktinfos, die Anleitung, das Zubehör bestehend aus Kabellei, gleich drei Sets von Ohrstöpseln, einer mit Bügeln für den Sport, und sogar noch ein kleiner Beutel für den Transport.

Den Klang der Kopfhörer haken wir mal bereits recht kurz ab. Verbaut seien „hochwertige Chips mit CVC6.0 Rauschunterdrückung“ und das hört sich in meinen Ohren „normal“ an für In-Ears. Die Lautstärke ist mehr als ich vertrage, die Musikwiedergabe gewohnt. Wer solche Sportkopfhörer nutzt, der geht nicht in den Konzertsaal, sondern sucht praktische Anwendungen. So ist auch Mikro verbaut, sodass man per Freisprechfunktion schnell einen Anruf annehmen kann oder ne Voice-DM. Andere meinen etwa „Sound-Qualität ist wirklich klasse“ oder auch „Satte Bässe, klare Höhen“, was alles der Erwartung entspricht.

Kabellos und Bluetooth

Was kabellos ist, das wird per Akku betrieben. Und entsprechend kommen die beiden In-Ears gleich in dem Objekt, in welchem sie dann bei Nichtgebrauch auch liegen bzw. stecken. Seitlich in dieses powerbankähnliche Gebilde werden sie magnetisch eingesteckt. Einer links, einer rechs. Die Tube aus Metall hat eine Kapazität von 850 mAh, was für ne Powerbank eigentlich recht wenig ist. Dafür haben die Kopfhörer aber auch nur einen Bedarf an 45 mAh, sodass sich das wieder aufrechnet. Nutzungsdauer sind dann drei Stunden.

Kabellos heißt hier, dass es keinen anderen Eingang gibt als eben die Koppelung per Bluetooth. Das geht mit jedem Gerät heutzutage, selbst mit dem Staubsauger, wer auf rauschende Geräuche steht. Nein, also Android, iPhone oder Windows, wie immer. Gepairt werden sie übrigens einmal. Also zuerst verbindet man beide miteinander, dann den rechten mit dem Smartphone, sodass man Stereosound hat.

Drei LEDs zeigen den Ladezustand, jeweils an den Kopfhörern sowie an der Ladebank. Seitlich ist jeweils ein Eingang und Ausgang für die Stromversorung per USB.

Die Kopfhörer selbst bestehen aus einem kleinen würfelartigen Gehäuse, welches auf der Außenseite zugleich eine Taste hat sowie dem Ohrstöpsel selbst. Größenverteilung 1:1, wobei das Gehäuse dann auch wirklich so groß ist wie ein Spielwürfel, aber wesentlich leichter. Ich würde das Gewicht auf wenige Gramm schätzen, man spürt keine Belastung am Ohr.

Tragekomfort und Nutzung

Tja. Was soll ich sagen. Ich fand solche kabellosen Kopfhörer seit der ersten Präsentation an eher untoll. Bei Amazon lese ich dann auch gleich von einem Nutzer, welcher seinen Hund als „Vernichter“ nach dem ersten Gebrauch identifiziert hat. Tja. Was soll ich jetzt sagen. Man sollte es wohl mal ausprobieren erst. Bei mir sitzen die Teile jedenfalls super und es besteht keine Gefahr, dass die beim Sport, Handwerken oder Sprung aus 10.000 KM Höhe rausrutschen. Einen Hund habe ich auch nicht. Etwas spielt noch rein, dass die Humixx Kopfhörer hier auch nicht so preisintensiv sind. Naja, für den Test hier haben wir sie ohnehin zugeschickt bekommen, was unser Review nicht beeinflusst. Aber selbst beim Kauf wäre der Verlust nicht so tragisch wie beim Apfelprodukt.

3000 Ohrendaten habe man genutzt, um den Tragekomfort sicherzustellen. Ich denke aber durch die vier unterschiedlichen Stöpsel, welche bei allen Kopfhörern ja irgendwie gleich sind, ist er für alle Nutzer geeignet. Also sagen wir fast alle. Manch einer mag ja auch das Gefühl von In-Ears nicht so, da sie z.B. Umgebungsgeräusche noch mehr abschirmen.

Die Kopfhörer sei nach IPX8 sogar wasserdicht, also geschützt gegen dauerndes Untertauchen. Ein Produktbild zeigen die beiden auch im Wasserglas. Nutzer berichten, wonach sie mit ihm geduscht haben und sie schadlos blieben. Gerade nach dem Sport kann man sie wohl entsprechend auch abwaschen. Haben wir aber mal nicht getestet.

Verfügbar ist das Wireless Headset bei Amazon für circa 40 Euro, wobei es traditionell bei solchen Herstellern immer Werbeaktionen gibt. Derzeit etwa 12 Euro sparen beim Kauf von zwei Produkten. Ihr findet die Kopfhörer hier unter diesem Affliliate-Link. Lebenslange Garantie gewährt Humixx. Hm.

Kategorien
Spiele
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title