Werbung* . 4 Monaten .

Hört mal: Gemischtes Hack (Podcast-Review)

Geschrieben von:

Gemischtes Hack als Podcast. Dies ist wohl ein Format, in welchem sogar Veganer und solche Spinner das fleischverwolfte Erzeugnis genießen. Damit ist auch schon leicht der Tonfall des wohl witzig gemeinten Podcasts getroffen. Wenn auch nicht ganz klar ist, warum er diesen leicht verderblichen Titel trägt. Denn wir hören ihn erst seit drei Minuten und siebzig Sekunden und nicht seit der ersten Episode. Wie die beiden zu hörenden Witzbolde betonen, wäre dies aber Voraussetzung für die Teilhabe an ihrer Hackfleisch-Hermeneutik. Oder so. Einer von beiden hat jedenfalls in Mönchengladbach studiert und könnte somit sogar mit dem Begriff was anfangen. Wir aber bleiben im Kühlschrank der Komik sitzen, damit wir uns nicht noch den Magen daran verderben. Also so ganz verstanden ist nicht, was der Podcast Gemisches Hack will. Unterhalten?

„Alle meine Entchen schwimmen auf dem See“ lalalalalalala

Ihr wisst schon wie der Text dieses Kinderliedes weitergeht. Schwanz in die Höhe, Vergewaltigerentenclub und so. Jedenfalls haben wir damit schon mal das erste Element des Podcasts Gemischtes Hack erfasst. Jede Episode startet mit einem brutalen Zitat, wohl meist aus dem Genre des Sprechgesangs. Und der Tiefgang dieser entspricht ja dem der Elbe im vergangenen Sommer. Ach ihr Dichter, würde Nietzsche wohl seufzen. Mit dem eigentlichen Inhalt der Episode hat das Zitat meist recht wenig zu tun. Auch die Titel wie „England abschaffen“ oder „nicht anhören“ haben nur begrenzt Aussagekraft. Denn..

Kaum Inhalt: Zwei Kumpels quatschen

Belauscht zwei Kerle am Nachbartisch, wie sie sich über die Geschehnisse der Woche unterhalten. So könnte man etwa den wöchentlich und seit etwa einem Jahr auf allen Streamdiensten und Apps erscheinenden Podcast beschreiben. Doch mags etwas genauer sein? Dann zwei Kerle, wie sie nen Kaffee schlürfen. Ja, das Gespräch wirkt recht gechillt und trotz einiger Zoten dann nicht so wie ein Biergespräch. Politik ist eher Randthema. Und eigentlich ist lauschen auch gar nicht so treffend, da die beiden Kerle sich schon bewusst sein, dass sie Reichweite haben und entsprechend auch gern etwas drechseln. Und Kerle, das ist auch falsch irgendwie. Hach. Verdammt. Nochmal neu.

Gemischtes Hack Podcast, das sind Fabian Lobecht und Thommy Schmiedt. Einer von beiden legt Wert darauf, dass sein Name richtig geschrieben wird, sonst wird man im Kindergarten-Netzwerk gedingst. Also mal beide falsch schreiben. Die Zwischenüberschrift könnte auch der Anfang einer vom MDR produzierten Vorabendserie sein. Und tatsächlich hatte Lobfrecht schon Engagements im ÖR neben dem Pullunder-Komiker. Der andere schreibt offenbar für die noch immer nicht abgesetzte Show „Late Night Berlin“ (bis die Programmverantwortlichen das… dauert wohl so lange wie der…. reimt euch was).

Gemischtes Hack Podcast nicht so einschläfernd

Lauschen als Hörform von eben ist doch irgendwie richtig, da man sich nicht so darauf einlassen muss, was die beiden Kerle da labern, Nicht so wie bei einem Techpodcast, bei welchem einen die Augen zufallen (Link zu Podcast-Review t3n kommt hier noch rein *lol*). Man hört den Podascast Gemischtes Hack auf der Autobahn, im Zug, im Hyperloop, auch wenn man nicht ganz munter ist. Gemischtes Hack macht zumindest nicht müder. Ja, das wäre ein möglicher Titel für diesen Post. Um ein weiteres Element aufzugreifen, was schon genannt wurde. Titel, die random wirken. Nicht so müde macht er, da man eigentlich kaum denken muss. Und damit wird es langsam mit dem Reviewanspruch.

Was ist also los? Männer sind sie beide. Sie sprechen und singen nicht. Sie sprechen über dies und das. Für mich ist ihr Alter die entscheidende Einordnungshilfe. Denn sie sprechen über Themen und mit einem Horizont wie ihn zwei Mitzwanziger eben so haben. Familienthemen sind eher noch auf die eigenen Eltern bezogen als auf Nachwuchs, die Freizeitgestaltung und überhaupt sie selbst stehen im Zentrum ihrer Welt. Ihre „Probleme“ sind die Verfügbarkeit von Fitnessstudios und das es Menschen gibt, deren Verhalten oder Denken fremd wirkt.

Was inhaltlich immer geht, dass ist vorgespielte Frauenfeindlichkeit und alberne Attentäternennungen zu unpassenden Momenten: „die Weiber, die Weiber“. Aber die echten „Hackies“ verstehen das schon, womit wir bei einem Aspekt sind, der peinlich ist. Es soll so ne Art Community geben. Wer nicht alles schon den Podcast gehört haben soll, nur weil derjenige ein häufig gebrauchtes Wort der beiden nutzt. Etwa etwa oder das das. Oder „verkopft“.

Gemischtes Hack, bestes Hack?

Hackfleisch hat eine Eigenschaft, welche es gefürchtet macht. Seine Verderblichkeit. Und das ist auch der Grund dafür, warum ich kaum inhaltlich was wiedergeben konnte. Klar kann ich mich ans Thema Hundenamen wie Menschennamen erinnern, aber wie man früher mal sagte: wayne. Tatsächlich suchte ich bei meinem ersten Hörerlebnis damals danach, ob es bei Edeka noch das Hack-Angebot gibt. Das SEO von Soundcloud hier war besser. Gemischtes Hack bezieht darauf, dass hier zwei Unterhalter ihre Gehirne mixen. Und wie ist das mit solchen Leuten? Noch ein Songtext zum Schluss?

Freigestellt aus der Maloche im Kombinat, nix da schaffen für den Waffen- und Maschinenexport.

Sie dürfen unterhalten, nennen es wohl ihre Arbeit. Und damit haben wir endlich das Element vom Podcast Gemischtes Hack. Nämlich, dass er unterhält und fertig. Manchmal zumindest. Denn meist ist auch einfach nur Eigenpromo, zu dessen Zweck er auch eingelabert wird.

#kaumhate #felixistcool #tomminaja

Sorry ans Gut Hesterberg. Das ist freilich nicht euer Gemischtes Hack aufm Foto, sondern nur Schwein. Supermarktkunden merken das wohl kaum.



Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet, da wir Marken und den Namen von Hard- und Software nennen. Oftmals werden uns App-Codes zur Verfügung gestellt sowie Gadgets zum Test. Unsere Links zu Amazon sind Affiliate-Partnerschaften. Außerdem sind manche unserer Beiträge durch Contentpartnerschaften bezahlt oder durch Kooperationen entstanden. Hier erfolgt eine spezifische Kennzeichnung im Text.
Themen
Kategorien
Unterhaltung
https://www.check-app.de

Hallo liebe Leser, bereits seit 2011 schreiben wir hier täglich über Apps und Gadgets und freuen uns über jedes Like / Teilen unserer Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern im Blog! Habt ihr Fragen zu einem unserer Artikel? Dann schreibt einfach einen Kommentar!

Kommentare zu Hört mal: Gemischtes Hack (Podcast-Review)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menu Title